Optimal vorbereitet für die Theorieprüfung mit dem Online-Lernsystem von Fahrschule.de.

Fahrschule / Belastung

  • Thema
    Fahrschule / Belastung
    Autor
    Thomas R.
    Datum
    Mittwoch, 28. Dezember 2016
    Text
    Hallo Leute!

    Ich wollte mal wegen meiner Fahrschule fragen.
    Und zwar ist meine aktuelle Lage wie folgt: Ich habe den Führerschein angefangen und bereits drei mal die praktische Prüfung verhauen. Ich fühle mich immer genau in diesen Situationen gestresst, wobei ich das Gefühl habe, im Auto besonders gestresst zu sein. Sonst bin ich ein sehr ruhiger Mensch, habe niemals Stress vor Prüfungen oder dergleichen...

    Also ich nahm bislang immer an, dass es durch die ganzen Prüfungssituation sei, dass ich so viel Stress habe und deswegen versagen würde. Aber ich denke es liegt wirklich am Fahrlehrer.

    Jetzt meinte dieser zu mir, als ich beiläufig angesprochen hätte, ich könnte es doch einfach pausieren und später (anderswo) weitermachen, meinte er ganz dreist:
    Wenn ich das mache seien alle Stunden verloren und ich müsste von vorne anfangen. Schwachsinn!? Habe mich mal eingelesen, es sei sehrwohl so, dass ich nichts verloren hätte. Einzig die theoretische Prüfung müsste ich nach einiger Zeit wiederholen. Gut, das ist nicht schwer...
    Also umziehen und das ganzen auf Eis legen, ohne dass es verloren geht, ist sehr wohl machbar. Er meint es sei anders, gut, dann ist er wohl ein Lügner...

    Dann der Umstand, dass ich durch den Stress von Ihm die Prüfungen habe nicht erfolgreich abschließen können.

    Gibt es da Möglichkeiten Ansprüche zu geltend zu machen? Ich will einfach nicht so viel Geld umsonst ausgegeben haben!


    PS: Bevor hier jemand denkt: Der Typ kann es einfach nicht und sucht einen Schuldigen. So ist das leider nicht. Ich kann es eigentlich, aber er schafft es mich so dermaßen zu stressen und so viel zu brüllen/schreien...

    Auf den Beitrag antworten

  • Thema
    Re: Fahrschule / Belastung
    Autor
    kk145
    Datum
    Donnerstag, 29. Dezember 2016
    Text
    >Jetzt meinte dieser zu mir, als ich beiläufig angesprochen hätte, ich könnte es doch einfach pausieren und später (anderswo) weitermachen, meinte er ganz dreist:
    >Wenn ich das mache seien alle Stunden verloren und ich müsste von vorne anfangen. Schwachsinn!? Habe mich mal eingelesen, es sei sehrwohl so, dass ich nichts verloren hätte. Einzig die theoretische Prüfung müsste ich nach einiger Zeit wiederholen.

    Genauer: Wenn du ein Jahr nach erfolgreichem Ablegen der theoretischen Prüfung die praktische Prüfung noch nicht bestanden hast, muss die theoretische Prüfung erneut abgelegt werden. Vorher ist die Fahrerlaubnis neu zu beantragen, was mit weiteren Gebühren und ggf. einer Wartezeit bis zu Bearbeitung des Antrags verbunden ist. Evtl. muss der Sehtest neu gemacht werden.

    Das ist aber nur die erste Stufe. Auch der Pflichtumfang der Ausbildung verfällt, und zwar 2 Jahre nach Abschluss der Ausbildung. Das jeweilige Datum steht auf der Ausbildungsbescheinigung, die zu den Prüfungen vorgelegt wurde, wahrscheinlich das Datum der letzten Theorie- bzw. Fahrstunde. Nach diesen zwei Jahren wäre der Theorieunterricht bzw. mindestens die Sonderfahrten zu wiederholen.


    >Also umziehen und das ganzen auf Eis legen, ohne dass es verloren geht, ist sehr wohl machbar. Er meint es sei anders, gut, dann ist er wohl ein Lügner...

    Abhängig davon, wie du dich ausgedrückt hast, ist er das wohl nicht. Es kommt darauf an, wie lange du das Ganze "auf Eis legen" willst.


    >Dann der Umstand, dass ich durch den Stress von Ihm die Prüfungen habe nicht erfolgreich abschließen können.
    >
    >Gibt es da Möglichkeiten Ansprüche zu geltend zu machen? Ich will einfach nicht so viel Geld umsonst ausgegeben haben!
    >
    >
    >PS: Bevor hier jemand denkt: Der Typ kann es einfach nicht und sucht einen Schuldigen. So ist das leider nicht. Ich kann es eigentlich, aber er schafft es mich so dermaßen zu stressen und so viel zu brüllen/schreien...

    Wie jetzt, er brüllt/schreit während der Prüfungen und deshalb hast du keinen Erfolg?

    Fahrlehrer werden nicht müde zu betonen, dass es sich beim Ausbildungsvertrag um einen Dienstvertrag handelt, keinen Werkvertrag. Der FL bzw. die Fahrschule schuldet daher nicht den Erfolg der Ausbildung, sondern nur das Bemühen darum. Auf diesem Weg kommst du nicht weiter.

    Da die Stimmung zwischen dir und deinem FL kaum besser werden wird, ist der nächste Schritt eigentlich ziemlich naheliegend: Fahrschule wechseln. Das hätte ich allerspätestens gemacht, nachdem mich der FL das zweite mal anbrüllt - einmal kann jeder einen schlechten Tag haben ...

    Verlange also die Ausbildungsbescheinigungen, kündige den Ausbildungsvertrag und gehe zur Konkurrenz. Es gibt genug.

    Auf den Beitrag antworten

  • Thema
    Re: Re: Fahrschule / Belastung
    Autor
    ma95
    Datum
    Dienstag, 7. März 2017
    Text
    Hey Thomas,
    ich kann dir mal aus meiner Erfahrung berichten. Ich selber hatte super gute Fahrlehrer, bei denn ich viel gelernt habe und auch gut vorbereitet war für nach dem Führerschein. Soweit so gut. Ich bin eigentlich auch von Natur aus eher ein ruhiger Mensch und Prüfungen haben mich vorher nicht besonders gestresst.
    Aber trotz dem bin ich zwei mal durch meine Praktische Prüfung gefallen.
    1. mal hab ich das Lenkrad auf der Autobahn verdreht
    2. war ich etwas aufgeregt und war die ganze Zeit mega angespannt, so das ich schließlich am Rad gedreht bin...
    Beide Prüfungen waren ende Oktober/ Anfang November.
    Nach meiner zweiten Prüfung hatte meine Fahrlehrerin mir freigestellt, ob ich direkt es noch mal Versuche oder ob ich erst mal eine Pause mache... Ich hatte mich dann für die Pause entschieden, um vor allem runter zukommen. In der Zeit habe ich sehr viel mit Prüfungsangst und Prüfungsstress auseinandergesetzt.
    Vor meiner dritten Prüfung hatte ich auch noch einmal Fahrstunden und war bei einer auch mega gestresst, weil ich vor allem immer wieder das Auto abgewürgt, ob wohl ich schon gezeigt habe das ich Autofahren kann und mir meine Fahrlehrer es gesagt haben... Aber trotz alle dem hab ich es beim dritten Versuch geschafft.
    Das mit deinem Fahrlehrer tut mir leid, ich würde dir echt empfehlen die Fahrschule zu wechseln. Fahrlehrer sollten empathisch und geduldig sein, auch wenn es beim 3567 mal immer noch nicht klappt und mit so einem Fahrlehrer kann man auch keine Prüfung schaffen
    Liebe Grüße

    P.S. Bei Youtube gibt es einige Videos zum Thema... schau mal unter DieInternetFahrschule oder Fahrty nach. :D

    Auf den Beitrag antworten

  • Thema
    Re: Re: Re: Fahrschule / Belastung
    Autor
    Test
    Datum
    Donnerstag, 9. März 2017
    Text
    Sorry für off topic, aber wie kann Mann selber einen frage stellen? Ich finde Keinen Knopf dazu :/

    Auf den Beitrag antworten


Lernen Sie mit dem
Online-Lernsystem
ab 5,99 € online und mobil
für die Theorieprüfung!
Hier klicken!
Fahrschule.de Führerschein

Fahrschule.de 2018

Theorie-App für alle
Führerscheinklassen.

Fahrschule.de Führerschein kaufen im AppStore
Fahrschule.de Führerschein kaufen bei Google Play
Fahrschule.de Führerschein kaufen im Amazon App-Shop
Fahrschule.de Führerschein kaufen im Windows Store
Fahrschule.de Führerschein Lite

Fahrschule.de Lite

Die kostenlose
Testversion der App
Fahrschule.de 2017

Fahrschule.de Lite im AppStore laden
Fahrschule.de Lite bei Google play laden
Fahrschule.de Lite laden im Windows Store