Optimal vorbereitet für die Theorieprüfung mit dem Online-Lernsystem von Fahrschule.de.

Katalysatoren

  • Thema
    Katalysatoren
    Autor
    derschwelmer
    Datum
    Mittwoch, 24. Mai 2006
    Text
    Hallo,

    Hab mal eine technische Frage:
    Warum gehen Katalysatoren beim Anschleppen kaputt ?
    Und warum beim Abschleppen... ?


    vielen Dank im voraus

    Auf den Beitrag antworten

  • Thema
    Re: Katalysatoren
    Autor
    Alex FTL
    Datum
    Mittwoch, 24. Mai 2006
    Text
    Hallo,


    Zur erklärung:

    Ein Katalysator kann kaputtgehen wenn unverbrannter Kraftstoff in die Auspuffanlage (und damit in den Kat) kommt, und durch den Heißen Kat, bzw. Auspuffrohr verbrennt. dadurch entsteht für Sekunden sehr viel Hitze die den Inhalt des Kat´s (Filterstoffe ect...) zerstören.
    Wenn der Motor läuft dann verbrennt er den eingespritzen Kraftstoff. Auch beim Anlassen/Anschieben wird Kraftstoff eingespritzt, wenn der Motor dann relativ schnell anspringt passiert da nix, der Motor verbrennt den überschüssigen Kraftstoff mit.

    Ein Kat geht:

    1. Beim Abschleppen nicht kaputt, weil das Auto dort im Leerlauf "Rollt", und der Motor nicht bewegt wird, auch kein Sprit eingespritzt wird.

    2. Beim Anschieben/Anschleppen bedingt: Wenn man das Auto anschiebt weil es nicht von selber anspringt, dann kann unverbrannter Sprit in den Auspuff gelangen. wenn man zu oft erfolglos versucht anzuschieben/anzuschleppen gelangt zu viel Kraftstoff in den Brennraum, kann dort nicht verbrannt werden (Motor läuft ja nicht), und wird dann beim nächsten Auslasstakt mit in den Auspuff befördert. In der Regel passiert dann aber auch hier nichts, weil der Auspuff durch den nicht laufenden Motor nicht erhitzt wird. Der Kraftstoff verdunstet dann dort bevor der Auspuff heiß genug werden kann.
    Man kann das Auto Anschleppen/Anschieben. Aber man sollte nur Maximal 2-3 Versuche benötigen.

    3. Auch beim Anlassen kann der Kat beschädigt werden, wenn der Motor nicht anspringt, und man lässt den Anlasser längere Zeit "nuddeln"
    Da hier der Motor den überschüssigen Kraftstoff nicht verbrennen kann (er läuft ja nicht) wird dieser über die Auslasventile mit in den Auspuff "Gepustet"
    Hier sollte man nicht länger als 5x 20 sek. immer mit c.a 10 sek. Pause dazwischen Probieren.

    4. Im Grunde genommen ist Anschieben/Anschleppen auch nicht weiteres als Anlassen. für den Motor ist es im Grunde egal ob er vom Anlasser in Bewegung gebracht wird, oder durch die Räder.

    Ich hoffe ich konnte Dir weiterhelfen, und das Du nicht an meinen erklärungen verzweifelst.

    Auf den Beitrag antworten

  • Thema
    Re: Re: Katalysatoren
    Autor
    ck1.1
    Datum
    Montag, 29. Mai 2006
    Text
    Das nenne ich mal eine gute, ausführliche Erklärung! Gut gemacht! :D

    Chris (FL)

    Auf den Beitrag antworten

  • Thema
    Re: Re: Re: Katalysatoren
    Autor
    Alex FTL
    Datum
    Dienstag, 30. Mai 2006
    Text
    >Das nenne ich mal eine gute, ausführliche Erklärung! Gut gemacht! :D
    >
    >Chris (FL)

    Hallo,

    Habe irgendwie alles im Lerning by Dooing (oder wie das heißt)-verfahren gelernt, den Büchern sei Dank. Bin selber Koch :-)
    Mein Fahrlehrer ist an mir verzweifelt und hatte mich mal aus Spass aus dem Unterricht geworfen.

    Grüße,

    Alex FTL

    Auf den Beitrag antworten

  • Thema
    Re: Re: Re: Re: Katalysatoren
    Autor
    Qnkel
    Datum
    Donnerstag, 1. Juni 2006
    Text
    Joa noch ein paar Details:

    Wenn man das Auto anschiebt (Anlasser defekt etc.) ist es eigentlich ziemlich sicher, dass der Kat das nicht überlebt.

    Sprit kommt in den Kat. Wird der Motor nun angelassen oder geht an, entzündet es sich im Kat durch die heißen Auspuffgase und es kommt zu einer starken Verpuffung, die die Keramiken im Kat voll durchschlägt.

    Hab von meim Schwager gehört (der mir das au erklärt hat, hatte vorher selber keine Ahnung, jetz hab ich wenigstens ne Vorstellung...) dass das bei seinem Freund ma passiert is.

    Die ham den Kat ausgebaut und du konntest middm Auge durchschaun ;)

    Also riskiern würd ich sowas net :D

    Auf den Beitrag antworten

  • Thema
    Re: Re: Re: Re: Re: Katalysatoren
    Autor
    Alex FTL
    Datum
    Donnerstag, 1. Juni 2006
    Text
    >Joa noch ein paar Details:
    >
    >Wenn man das Auto anschiebt (Anlasser defekt etc.) ist es eigentlich ziemlich sicher, dass der Kat das nicht überlebt.
    >
    >Sprit kommt in den Kat. Wird der Motor nun angelassen oder geht an, entzündet es sich im Kat durch die heißen Auspuffgase und es kommt zu einer starken Verpuffung, die die Keramiken im Kat voll durchschlägt.
    >
    >Hab von meim Schwager gehört (der mir das au erklärt hat, hatte vorher selber keine Ahnung, jetz hab ich wenigstens ne Vorstellung...) dass das bei seinem Freund ma passiert is.
    >
    >Die ham den Kat ausgebaut und du konntest middm Auge durchschaun ;)
    >
    >Also riskiern würd ich sowas net :D

    Hi,

    Was ist denn bitte der Unterschied zwischen anschieben und anlassen ? Beide varianten lassen den Motor rechts herum drehen (wenn man einen vorwärtgang drin hat ;-)
    Wenn man den Anlasser ewig nuddeln lässt gelangt genau so der Sprit in den Auspufftrakt.

    Dann hat Dein bekannter aber ziemlich lange versucht den Motor erfolglos zur Arbeit zu bewegen, so das schon Größere Mengen Sprit in den Auspuff gelangen konnten.
    Wenn der Motor eh nicht anspringt dann bringt anschieben auch nicht mehr viel.
    Bei den Modernen Motoren mit der ganzen Elektronik hat man eigentlich auch nur bei def. Anlasser erfolg. Eine Leere Batterie vereitelt hierbei den versuch, da kein Strom für die Einspritzelektronik ect... da ist.

    Details wie oben beschrieben.

    Grüße,
    AlexFTL

    Auf den Beitrag antworten

  • Thema
    Re: Re: Re: Katalysatoren
    Autor
    Manne
    Datum
    Sonntag, 29. Oktober 2017
    Text
    >Das nenne ich mal eine gute, ausführliche Erklärung! Gut gemacht! :D
    >
    >Chris (FL)



    Toller FL.
    .

    Auf den Beitrag antworten

  • Thema
    Re: Re: Katalysatoren
    Autor
    Kevin
    Datum
    Samstag, 28. Oktober 2017
    Text
    >Hallo,
    >
    >
    >Zur erklärung:
    >
    >Ein Katalysator kann kaputtgehen wenn unverbrannter Kraftstoff in die Auspuffanlage (und damit in den Kat) kommt, und durch den Heißen Kat, bzw. Auspuffrohr verbrennt. dadurch entsteht für Sekunden sehr viel Hitze die den Inhalt des Kat´s (Filterstoffe ect...) zerstören.
    >Wenn der Motor läuft dann verbrennt er den eingespritzen Kraftstoff. Auch beim Anlassen/Anschieben wird Kraftstoff eingespritzt, wenn der Motor dann relativ schnell anspringt passiert da nix, der Motor verbrennt den überschüssigen Kraftstoff mit.
    >
    >Ein Kat geht:
    >
    >1. Beim Abschleppen nicht kaputt, weil das Auto dort im Leerlauf "Rollt", und der Motor nicht bewegt wird, auch kein Sprit eingespritzt wird.
    >
    >2. Beim Anschieben/Anschleppen bedingt: Wenn man das Auto anschiebt weil es nicht von selber anspringt, dann kann unverbrannter Sprit in den Auspuff gelangen. wenn man zu oft erfolglos versucht anzuschieben/anzuschleppen gelangt zu viel Kraftstoff in den Brennraum, kann dort nicht verbrannt werden (Motor läuft ja nicht), und wird dann beim nächsten Auslasstakt mit in den Auspuff befördert. In der Regel passiert dann aber auch hier nichts, weil der Auspuff durch den nicht laufenden Motor nicht erhitzt wird. Der Kraftstoff verdunstet dann dort bevor der Auspuff heiß genug werden kann.
    >Man kann das Auto Anschleppen/Anschieben. Aber man sollte nur Maximal 2-3 Versuche benötigen.
    >
    >3. Auch beim Anlassen kann der Kat beschädigt werden, wenn der Motor nicht anspringt, und man lässt den Anlasser längere Zeit "nuddeln"
    >Da hier der Motor den überschüssigen Kraftstoff nicht verbrennen kann (er läuft ja nicht) wird dieser über die Auslasventile mit in den Auspuff "Gepustet"
    >Hier sollte man nicht länger als 5x 20 sek. immer mit c.a 10 sek. Pause dazwischen Probieren.
    >
    >4. Im Grunde genommen ist Anschieben/Anschleppen auch nicht weiteres als Anlassen. für den Motor ist es im Grunde egal ob er vom Anlasser in Bewegung gebracht wird, oder durch die Räder.
    >
    >Ich hoffe ich konnte Dir weiterhelfen, und das Du nicht an meinen erklärungen verzweifelst.
    >


    Laut Degener Lern System kann der kat beim abschleppen kaputt gehen!

    Kreuzt man dieses nicht an ist die Frage falsch beantworten!

    Gruß Kevin

    Auf den Beitrag antworten

  • Thema
    Re: Re: Re: Katalysatoren
    Autor
    kk145
    Datum
    Sonntag, 29. Oktober 2017
    Text
    >Laut Degener Lern System kann der kat beim abschleppen kaputt gehen!
    >
    >Kreuzt man dieses nicht an ist die Frage falsch beantworten!

    Frage 2.5.01-102? Die fragliche Antwort heißt "Beim Anschleppen des Fahrzeugs kann es zur Zerstörung oder Beschädigung des Katalysators kommen", was richtig ist. Es heißt aNschleppen, nicht aBschleppen. Der Unterschied ist weiter oben erklärt.

    Sollte das tatsächlich falsch im Lernmaterial stehen, freut sich der Degener-Verlag sicher über eine Korrektur. Das ist aber sehr unwahrscheinlich, weil die Fragenkataloge sowieso immer zugekauft werden - da tippt niemand von Hand etwas ab.

    Auf den Beitrag antworten

  • Thema
    Re: Re: Katalysatoren
    Autor
    Manne
    Datum
    Sonntag, 29. Oktober 2017
    Text
    >Hallo,
    >
    >
    >Zur erklärung:
    >
    >Ein Katalysator kann kaputtgehen wenn unverbrannter Kraftstoff in die Auspuffanlage (und damit in den Kat) kommt, und durch den Heißen Kat, bzw. Auspuffrohr verbrennt. dadurch entsteht für Sekunden sehr viel Hitze die den Inhalt des Kat´s (Filterstoffe ect...) zerstören.

    Hallo
    Der Katalysator arbeitet erst bei großer Hitze (ca. 300°C) !
    Im Katalysator gibt es keine Filterstoffe. Es wird auch nichts herausgefiltert. Nicht, dass du unterwegs den Auspuff abbaust um den herausgefilterten Dreck auszuschütteln.
    Gruß Manne

    Auf den Beitrag antworten

  • Thema
    Re: Katalysatoren
    Autor
    Manne
    Datum
    Sonntag, 29. Oktober 2017
    Text
    Ein Katalysator ist irgendein chemisches Element, das eine chemische Reaktion beschleunigt oder überhaupt erst möglich macht !
    Beim Kat für unsere Benzinmotoren sind das Edelmetalle. Teuer. Sehr teuer. Meist Platin. Nun glaubt aber nicht, dass ihr einen Klumpen Platin aus dem Auspuff schrauben könnt. Das wird hauchdünn auf einen Keramikkörper aufgetragen. Der Begriff "Dreiwege-Katalysator steht nicht für drei Auspuffrohre, sondern für die Umwandlung der drei wesentlichen Schadstoffe Kohlenmonoxid (CO) (sehr giftig), Kohlenwasserstoffe (HC) und Stickoxide (NOx). Durch Verbindung mit Sauerstoff (Oxidation) entstehen aus Kohlenmonoxid und Kohlenwasserstoffen die ungiftigen Verbindungen Kohlendioxid und Wasserdampf (H2O). Aus den NOx wird Stickstoff (N2). Diese Prozesse laufen allerdings nur bei einem genau dosierten Verhältnis von einem kg Kraftstoff und etwa 14,6 kg Sauerstoff ab. Früher (als diese Frage in den Prüfungsfragenkatalog aufgenommen wurde) wurde dem Benzin noch Blei wegen der Klopffestigkeit zugesetzt. Heute ist Benzin bleifrei. Hat heute andere Zusätze. Wenn man ein Auto anschleppt und es springt nicht sofort an kommt unverbranntes Benzin in den Auspuff an den Katalysator. Was nun das unedlere Metall mit dem edleren Metall macht, ist eine andere Lektion in Chemie. Erinnert euch an Chemie 9. Klasse. Ich habe hier keinen Platz mehr.
    Gruß Manne

    Auf den Beitrag antworten


Lernen Sie mit dem
Online-Lernsystem
ab 5,99 € online und mobil
für die Theorieprüfung!
Hier klicken!
Fahrschule.de Führerschein

Fahrschule.de 2018

Theorie-App für alle
Führerscheinklassen.

Fahrschule.de Führerschein kaufen im AppStore
Fahrschule.de Führerschein kaufen bei Google Play
Fahrschule.de Führerschein kaufen im Amazon App-Shop
Fahrschule.de Führerschein kaufen im Windows Store
Fahrschule.de Führerschein Lite

Fahrschule.de Lite

Die kostenlose
Testversion der App
Fahrschule.de 2017

Fahrschule.de Lite im AppStore laden
Fahrschule.de Lite bei Google play laden
Fahrschule.de Lite laden im Windows Store