Optimal vorbereitet für die Theorieprüfung mit dem Online-Lernsystem von Fahrschule.de.

Prüfer ablehnen?

  • Thema
    Prüfer ablehnen?
    Autor
    Gast
    Datum
    Freitag, 23. Juli 2004
    Text
    Hallo!
    Hab am Mittwoch bei der Fahrprüfung meiner Freundin mit ihr am Prüfcafé gewartet, weil sie erst recht spät fahren musste und nicht allein bleiben wollte. Dabei ist mir ein Prüfer aufgefallen, der nacheinander 5 fahrschüler einer bestimmten Fahrschule geprüft hat - und alle 5 sind durchgefallen! Zufall? Ich glaub's ganz ehrlich gesagt nicht...
    Da ich bald meinen BE Schein mache, muss ich auch nochmal ne Prüfung fahren, da würd mich jetzt interessieren: wenn ich sehe, dass alle Fahrschüler, die vor mir bei diesem Prüfer fahren, durchfallen, kann ich mich dann weigern, von ihm geprüft zu werden und auf nen anderen Prüfer bestehen? Ich mein, es kann doch net sein, dsas der ne Durchfallquote von 100% hat und BE Prüfung kostet bei uns inkl. TÜV gebühren knapp 200€, die muss ich eigentlich nicht zwingen ausm Fenster werfen....

    Auf den Beitrag antworten

  • Thema
    Re: Prüfer ablehnen?
    Autor
    Gast
    Datum
    Samstag, 24. Juli 2004
    Text
    Klar kannst du es verweigern, dann musst du aber die Prüfgebühren trotzdem tragen, anders gehts nicht, wenn du vor Ort bist!

    Auf den Beitrag antworten

  • Thema
    Re: Re: Prüfer ablehnen?
    Autor
    Gast
    Datum
    Samstag, 24. Juli 2004
    Text
    >Klar kannst du es verweigern, dann musst du aber die Prüfgebühren trotzdem tragen, anders gehts nicht, wenn du vor Ort bist!
    >
    Du hast dann noch die Möglichkeit,Dir ein Attest vom Arzt zu holen,dann brauchst Du den TÜV nicht zu bezahlen.Aber ich glaube nicht,dass ein Prüfer ABSICHTLICH 5 Leute hat durchfallen lassen.Es gibt immer wieder mal schlechte Prüfungen,wo einfach der Wurm drin ist.Oder vielleicht war es eine FS,die einfach schlecht ausbildet.Sowas gibt es nämlich auch!

    Auf den Beitrag antworten

  • Thema
    Re: Re: Re: Prüfer ablehnen?
    Autor
    Gast
    Datum
    Samstag, 24. Juli 2004
    Text
    >>Klar kannst du es verweigern, dann musst du aber die Prüfgebühren trotzdem tragen, anders gehts nicht, wenn du vor Ort bist!
    >>
    >Du hast dann noch die Möglichkeit,Dir ein Attest vom Arzt zu holen,dann brauchst Du den TÜV nicht zu bezahlen.Aber ich glaube nicht,dass ein Prüfer ABSICHTLICH 5 Leute hat durchfallen lassen.Es gibt immer wieder mal schlechte Prüfungen,wo einfach der Wurm drin ist.Oder vielleicht war es eine FS,die einfach schlecht ausbildet.Sowas gibt es nämlich auch!
    >
    Oder es lag an den Fahrschülern, die zuwenig Fahrstunden genommen hatten?

    Auf den Beitrag antworten

  • Thema
    Re: Re: Re: Re: Prüfer ablehnen?
    Autor
    Gast
    Datum
    Sonntag, 25. Juli 2004
    Text
    >>>Wie dumm seid ihr eigentlich? Ein Prüfer hat ein festes Monatsgehalt.Warum soll er Fahrschüler grundlos durchfallen "lassen".Er hat nichts davon ob ein FS. besteht oder durchfällt.Sucht doch bitte einmal die Ursache erst einmal bei den Prüfling!!! Anschließend bei der Fahrschule (zu frühe Vorstellung,zu wenige Grundfahrstunden,nicht selten auf Drängung des Fahrschülers,nach dem Motto-warum muß ich noch fahren,ich kann doch alles schon,mit der Bemerkung ist doch nur Abzocke).Solche Besserwisser stelle ich dann auch vor,das Ergebnis kenne ich schon vor der Prüfung!Dann ist natürlich der Prüfer das große Ar.....Laßt mal schön den FL.die Entscheitung treffen,wann ihr reif zur Prüfung seid.Ist zwar auch keine Garantie die Prüfung zu bestehn,aber doch mehr zutreffend.
    >

    Auf den Beitrag antworten

  • Thema
    Re: Re: Re: Re: Re: Prüfer ablehnen?
    Autor
    Gast
    Datum
    Montag, 26. Juli 2004
    Text
    >>>>Wie dumm seid ihr eigentlich? Ein Prüfer hat ein festes Monatsgehalt.Warum soll er Fahrschüler grundlos durchfallen "lassen".Er hat nichts davon ob ein FS. besteht oder durchfällt.Sucht doch bitte einmal die Ursache erst einmal bei den Prüfling!!! Anschließend bei der Fahrschule (zu frühe Vorstellung,zu wenige Grundfahrstunden,nicht selten auf Drängung des Fahrschülers,nach dem Motto-warum muß ich noch fahren,ich kann doch alles schon,mit der Bemerkung ist doch nur Abzocke).Solche Besserwisser stelle ich dann auch vor,das Ergebnis kenne ich schon vor der Prüfung!Dann ist natürlich der Prüfer das große Ar.....Laßt mal schön den FL.die Entscheitung treffen,wann ihr reif zur Prüfung seid.Ist zwar auch keine Garantie die Prüfung zu bestehn,aber doch mehr zutreffend.
    >>
    >
    Sorry aber das es diese Ungerechtigkeit gibt habe ich am eigenen Leib erfahren müssen. Hatte vor 2 Wochen praktische Auto Prüfung. Dieser äußerst unfreundliche und patzige Prüfer hat die zwei Schüler vor mir durchfallen lassen und mich ebenfalls. Begründung: weil ich beim Abbiegen 2 mal vergessen habe in den Seitenspiegel zu schauen. Das ist meines Erachtens nach kein Grund! Vorallem weil ich erfahren habe das schon mehrere Bekannte von mir bei diesem Herren durchgefallen sind ohne erkennbaren oder schwerwiegenden Grund. Ich habe diesen Mittwoch wieder Prüfung und eins steht sicher fest, wenn ich wieder diesen Prüfer bekommen sollte fahre ich erst gar nicht los. Denn jemand der sich am Kummer von anderen erfreut, hat eindeutig seinen Job verfehlt!!!

    Auf den Beitrag antworten

  • Thema
    Re: Re: Re: Re: Re: Re: Prüfer ablehnen?
    Autor
    Gast
    Datum
    Montag, 26. Juli 2004
    Text
    >>>>>Wie dumm seid ihr eigentlich? Ein Prüfer hat ein festes Monatsgehalt.Warum soll er Fahrschüler grundlos durchfallen "lassen".Er hat nichts davon ob ein FS. besteht oder durchfällt.Sucht doch bitte einmal die Ursache erst einmal bei den Prüfling!!! Anschließend bei der Fahrschule (zu frühe Vorstellung,zu wenige Grundfahrstunden,nicht selten auf Drängung des Fahrschülers,nach dem Motto-warum muß ich noch fahren,ich kann doch alles schon,mit der Bemerkung ist doch nur Abzocke).Solche Besserwisser stelle ich dann auch vor,das Ergebnis kenne ich schon vor der Prüfung!Dann ist natürlich der Prüfer das große Ar.....Laßt mal schön den FL.die Entscheitung treffen,wann ihr reif zur Prüfung seid.Ist zwar auch keine Garantie die Prüfung zu bestehn,aber doch mehr zutreffend.
    >>>
    >>
    >Sorry aber das es diese Ungerechtigkeit gibt habe ich am eigenen Leib erfahren müssen. Hatte vor 2 Wochen praktische Auto Prüfung. Dieser äußerst unfreundliche und patzige Prüfer hat die zwei Schüler vor mir durchfallen lassen und mich ebenfalls. Begründung: weil ich beim Abbiegen 2 mal vergessen habe in den Seitenspiegel zu schauen. Das ist meines Erachtens nach kein Grund! Vorallem weil ich erfahren habe das schon mehrere Bekannte von mir bei diesem Herren durchgefallen sind ohne erkennbaren oder schwerwiegenden Grund. Ich habe diesen Mittwoch wieder Prüfung und eins steht sicher fest, wenn ich wieder diesen Prüfer bekommen sollte fahre ich erst gar nicht los. Denn jemand der sich am Kummer von anderen erfreut, hat eindeutig seinen Job verfehlt!!!
    >

    Ach wie schön, wenn man doch anderen die Schuld am eigenen Versagen geben kann. Ist auch viel einfacher, als sich mal an die eigene Nase zu packen und zu überlegen, wie man es beim nächsten mal besser machen kann. Mit der Einstellung garantiere ich Dir, daß Du beim nächsten mal auch wieder nicht bestehen wirst.

    Auf den Beitrag antworten

  • Thema
    Re: Re: Re: Re: Re: Prüfer ablehnen?
    Autor
    Eddi
    Datum
    Samstag, 4. November 2017
    Text
    >>>>Wie dumm seid ihr eigentlich? Ein Prüfer hat ein festes Monatsgehalt.Warum soll er Fahrschüler grundlos durchfallen "lassen".Er hat nichts davon ob ein FS. besteht oder durchfällt.Sucht doch bitte einmal die Ursache erst einmal bei den Prüfling!!! Anschließend bei der Fahrschule (zu frühe Vorstellung,zu wenige Grundfahrstunden,nicht selten auf Drängung des Fahrschülers,nach dem Motto-warum muß ich noch fahren,ich kann doch alles schon,mit der Bemerkung ist doch nur Abzocke).Solche Besserwisser stelle ich dann auch vor,das Ergebnis kenne ich schon vor der Prüfung!Dann ist natürlich der Prüfer das große Ar.....Laßt mal schön den FL.die Entscheitung treffen,wann ihr reif zur Prüfung seid.Ist zwar auch keine Garantie die Prüfung zu bestehn,aber doch mehr zutreffend.
    >>
    >
    Naja ganz so grün ist das nicht mit den prüfern...
    Mein Sohn wurde bei der wiederholung der prüfung vom gleichen prüfer mit den Worten " Ah herr ......... da müssen wir ja heute nicht weit fahren..danach lies er ihn über eine Stunde fahren und fand dann endlich eine gelegenheit um ihn durchfallen zulassen....( prüflinge vor ihm fuhren alle nicht länger als 20 Min , sicher muss man fehler bei sich suchen aber bisschen faden beigeschmack hat das ganze schon

    Auf den Beitrag antworten


Lernen Sie mit dem
Online-Lernsystem
ab 5,99 € online und mobil
für die Theorieprüfung!
Hier klicken!
Fahrschule.de Führerschein

Fahrschule.de 2018

Theorie-App für alle
Führerscheinklassen.

Fahrschule.de Führerschein kaufen im AppStore
Fahrschule.de Führerschein kaufen bei Google Play
Fahrschule.de Führerschein kaufen im Amazon App-Shop
Fahrschule.de Führerschein kaufen im Windows Store
Fahrschule.de Führerschein Lite

Fahrschule.de Lite

Die kostenlose
Testversion der App
Fahrschule.de 2017

Fahrschule.de Lite im AppStore laden
Fahrschule.de Lite bei Google play laden
Fahrschule.de Lite laden im Windows Store