Optimal vorbereitet für die Theorieprüfung mit dem Online-Lernsystem von Fahrschule.de.

Rückwärts längs einparken: Kontrollzug

  • Thema
    Rückwärts längs einparken: Kontrollzug
    Autor
    Jannis
    Datum
    Dienstag, 28. April 2015
    Text
    Hallo,

    ich hatte gestern meine letzte Fahrstunde und es lief soweit auch alles ganz gut.
    Nur fällt mir der Korrekturzug beim rückwärts rechts(längs) einparken, in dem Falle, dass ich zu nah am Bordstein bin(ihn berühre), nicht mehr genau ein.
    Mein Fahrlehrer hat mir den Beginn des Korrekturzuges folgendermaßen erklärt:
    1. Rechte vordere Ecke des Fahrschulautos, möglichst nah an die linke hintere Ecke des parkenden Autos heranfahren.
    2. Nun wieder rückwärts fahren, allerdings war ich mir hier nicht sicher, ob ich komplett nach rechts einschlagen soll, oder nur eine halbe Umdrehung.
    Weiter geht es dann wie gehabt.

    ich weiß, dass es sehr schwer sein wird eine Antwort auf diese Frage zu geben, allerdings kennt ja jemand genau diesen Korrekturzug :) Ich würde mich jedenfalls freuen.

    Viele Grüße!

    Auf den Beitrag antworten

  • Thema
    Re: Rückwärts längs einparken: Kontrollzug
    Autor
    kk145
    Datum
    Montag, 4. Mai 2015
    Text
    Falls das noch aktuell ist:

    >Mein Fahrlehrer hat mir den Beginn des Korrekturzuges folgendermaßen erklärt:
    >1. Rechte vordere Ecke des Fahrschulautos, möglichst nah an die linke hintere Ecke des parkenden Autos heranfahren.

    Das ist insofern richtig, als dass du zur Korrektur des Abstands zum Bordstein (egal ob zu nah oder zu weit weg) das Fahrzeug wieder schräg stellen musst, d.h. ein Stück weit aus der Lücke herausfahren. Typisch wäre, genauso vorwärts herauszufahren, wie man rückwärts hineingefahren ist. Das macht man bis zu dem Punkt, an dem die Räder gerade stehen, d.h. in der Mitte des Gegenlenkens. Dann korrigiert man den Abstand (gerade vor für mehr, gerade zurück für weniger) und fährt dann weiter rückwärts wie gehabt.

    An der Aussage deines FL (wenn er sie denn so gemacht hat, was ich nicht ganz glaube) stören mich zwei Dinge:

    1. "Ecke an Ecke" funktioniert zwar grundsätzlich auch, aber je flacher das Auto zur Korrektur in der Lücke steht, desto mehr Platz braucht der Korrekturzug. Diesen Platz hat man nicht immer - auch in der Prüfung nicht. Du musst nur beim allerersten Einlenken etwas zu knapp ansetzen und schon geht das so nicht mehr. Es besteht dann auch die Gefahr, dass du ohne Rangieren nicht mehr aus der Lücke herauskommst.

    2. Die Empfehlung, möglichst nah an ein anderes Auto heranzufahren, sollte kein FL geben. Wenn das ein Fahrschüler wörtlich nimmt, ist die Prüfung vorbei.


    >2. Nun wieder rückwärts fahren, allerdings war ich mir hier nicht sicher, ob ich komplett nach rechts einschlagen soll, oder nur eine halbe Umdrehung.

    Nach rechts? Eine Rechtskurve macht bei dieser Aufgabe nur Sinn, wenn danach noch eine Linkskurve kommt. Diese Empfehlung kann also höchstens dazu dienen, am Ende der Aufgabe die Räder gerade zu stellen.

    Auf den Beitrag antworten


Lernen Sie mit dem
Führerschein-Lernsystem
ab 5,99 € online und mobil
für die Theorieprüfung!
Hier klicken!
iFührerschein
iFührerschein
ist die
Theorie-App für alle
Führerscheinklassen.
Die Lernergebnisse
können mit dem
Online-Lernsystem
synchronisiert werden.
iFührerschein kaufen im AppStore
iFührerschein kaufen bei Google Play
i-Führerschein kaufen im Amazon App-Shop
i-Führerschein kaufen im Windows Store
iFührerschein Lite
iFührerschein Lite

Die kostenlose
Testversion von
iFührerschein
iFührerschein Lite im AppStore laden
iFührerschein Lite bei Google play laden
i-Führerschein Lite laden im Windows Store