Optimal vorbereitet für die Theorieprüfung mit dem Online-Lernsystem von Fahrschule.de.

Wann ist genau Gaß zu geben beim Anfahren?

  • Thema
    Wann ist genau Gaß zu geben beim Anfahren?
    Autor
    Björn95
    Datum
    Mittwoch, 1. April 2015
    Text
    Hallo,
    ich habe seit ca. einem Jahr meinen Führerschein und bin bisher ausschließlich Diesel gefahren.
    Dabei wurde mir in der Fahrschule das Anfahren folgendermaßen beigebracht:
    Mit dem linken Fuß die Kupplung durchdrücken ,mit dem rechten Fuß auf der Bremse stehen, den ersten Gang rein machen und mit dem linken Fuß direkt zum Schleifpunkt während man immernoch auf der Bremse steht. Hat man den Schleifpunkt erreicht, wechselt der rechte Fuß von der Bremse auf das Gaß.

    Ich werde in absehbarer Zeit einen Benziener bekommen und ich habe gehört und gelesen, dass es bereits zuspät sei, wenn man erst am Schleifpunkt Gaß geben würde.
    Im Prinzip eigentlich kein Problem auf ebener Straße bzw. an einem Berg mit Handbremse.
    Wie ist es aber zu handhaben an alltäglichen Steigungen bei denen die Handbremse überflüssig wäre?
    Hier habe ich wiederrum gelesen,dass man, um nicht zurückzurollen, auf der Bremse stehen solle, den Schleifpunkt holen und dann erst von der Bremse auf das Gas wechseln soll. Das widerspricht sich natürlich mit den anderen Aussagen.

    Daher stelle ich jetzt die Frage, ob die Anfahrweise: Kupplung+ Bremse treten -> Schleifpunkt holen -> ERST DANN der Wechsel von Bremse und Gaß , richtig ist und auch bei einem Benziener praktiziert werden kann oder ob ich wirklich schon vor dem Schleifpunkt Gaß geben sollte?

    LG

    Auf den Beitrag antworten

  • Thema
    Re: Wann ist genau Gaß zu geben beim Anfahren?
    Autor
    Manne
    Datum
    Donnerstag, 2. April 2015
    Text
    .
    >
    >Daher stelle ich jetzt die Frage, ob die Anfahrweise: Kupplung+ Bremse treten -> Schleifpunkt holen -> ERST DANN der Wechsel von Bremse und Gaß , richtig ist und auch bei einem Benziener praktiziert werden kann oder ob ich wirklich schon vor dem Schleifpunkt Gaß geben sollte?
    >

    Eigentliich ist beides richtig.
    Ich mache es aber auch so, dass ich erst ein wenig Gas gebe und dann den Schleifpunkt nehme und dann gleichsinnig mehr Gas und mehr Kupplung.
    Und das geht mit ein wenig Übung so schnell, dass das Auto gar keine Zeit hat zum Rückwärtsrollen.

    Gruß Manne.

    Auf den Beitrag antworten

  • Thema
    Re: Re: Wann ist genau Gaß zu geben beim Anfahren?
    Autor
    Björn95
    Datum
    Donnerstag, 2. April 2015
    Text
    Ja so hat es mir auch mein Vater gezeigt. Die Kupplung vor den Schleifpunkt bringen, Gaß geben und dann zum Schleifpunkt. So fährt man recht einfach und zügig auf der Ebene an. Das lässt sich für mich auch am Berg mit Handbremse ganz gut machen. Probleme hab ich aber bei geringeren Steigungen ,die Stop and Go sind, an denen sich keine Handbremse anbietet.
    Dort rolle ich immer nach hinten, da ich ja bevor ich den Schleifpunkt habe, die Bremse verlasse und das Gas betätige - und eben dann erst zum Schleifpunkt gehe.

    In den Foren habe ich dann gelesen, dass man sich in solchen Situationen erst den Schleifpunkt holen und erst dann von der Bremse aufs Gaß gehen soll. Das widerspricht sich halt mit den Aussagen, dass man bereits vor dem Schleifpunkt Gaß geben soll, sodass ich im Endeffekt genauso schlau wie vorher bin.

    Welche Anfahrweise ich jetzt praktizieren soll,weiß ich leider noch nicht.
    Bei der Anfahrweise mit Vorgaß habe ich wie gesagt Probleme bei Steigungen an denen sich die Handbremse aus Zeitgründen nicht anbietet. Bei der Anfahrweise ,die ich in der Fahrschule gelernt habe,bin ich mir unsicher, ob diese auch Benziener tauglich ist und man diese wirklich praktizieren sollte.

    Auf den Beitrag antworten

  • Thema
    Re: Re: Re: Wann ist genau Gaß zu geben beim Anfahren?
    Autor
    Manne
    Datum
    Donnerstag, 2. April 2015
    Text

    >Bei der Anfahrweise mit Vorgaß habe ich wie gesagt Probleme bei Steigungen an denen sich die Handbremse aus Zeitgründen nicht anbietet. Bei der Anfahrweise ,die ich in der Fahrschule gelernt habe,bin ich mir unsicher, ob diese auch Benziener tauglich ist und man diese wirklich praktizieren sollte.
    - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
    Ja natürlich kann man das auch mit einem Benziner so machen, wenn man ein gutes Gefühl für den Schleifpunkt hat. Wenn man ein kleines bißchen über den Schleifpunkt hinwegkommt, würgt man das Auto ab, weil man ja noch auf der Bremse steht.
    Das kann nicht passieren, wenn man erst ein wenig Gas gibt. Erstens hat der Motor dann schon ein wenig Kraft und man steht ja nicht mehr auf der Bremse.
    Du solltest beides ein wenig üben, damit es etwas schneller geht.
    Wenn ich schon lese, dass sich bei dir die Handbremse aus "Zeitgründen nicht anbietet", dann frage ich mich wie langsam du arbeitest. Das geht doch sehr schnell.
    Genauso habe ich bereits geschrieben, dass ich erst ein wenig Gas gebe und dann den Schleifpunkt suche.
    Und das geht so schnell, dass das Auto gar keine Zeit hat ins Rückwärtsrollen zu kommen.
    Bestenfalls nur sehr wenige Zentimeter und das macht ja nun wirklich nichts.
    Du solltest beides üben bis das ganz schnell geht.
    Wenn du weiterhin so langsam arbeitest, kaufe dir ein Automatikauto.

    Gruß Manned

    Auf den Beitrag antworten

  • Thema
    Re: Re: Re: Re: Wann ist genau Gaß zu geben beim Anfahren?
    Autor
    Björn95
    Datum
    Donnerstag, 2. April 2015
    Text
    >
    >>Bei der Anfahrweise mit Vorgaß habe ich wie gesagt Probleme bei Steigungen an denen sich die Handbremse aus Zeitgründen nicht anbietet. Bei der Anfahrweise ,die ich in der Fahrschule gelernt habe,bin ich mir unsicher, ob diese auch Benziener tauglich ist und man diese wirklich praktizieren sollte.
    >- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
    >Ja natürlich kann man das auch mit einem Benziner so machen, wenn man ein gutes Gefühl für den Schleifpunkt hat. Wenn man ein kleines bißchen über den Schleifpunkt hinwegkommt, würgt man das Auto ab, weil man ja noch auf der Bremse steht.
    >Das kann nicht passieren, wenn man erst ein wenig Gas gibt. Erstens hat der Motor dann schon ein wenig Kraft und man steht ja nicht mehr auf der Bremse.
    >Du solltest beides ein wenig üben, damit es etwas schneller geht.
    >Wenn ich schon lese, dass sich bei dir die Handbremse aus "Zeitgründen nicht anbietet", dann frage ich mich wie langsam du arbeitest. Das geht doch sehr schnell.
    >Genauso habe ich bereits geschrieben, dass ich erst ein wenig Gas gebe und dann den Schleifpunkt suche.
    >Und das geht so schnell, dass das Auto gar keine Zeit hat ins Rückwärtsrollen zu kommen.
    >Bestenfalls nur sehr wenige Zentimeter und das macht ja nun wirklich nichts.
    >Du solltest beides üben bis das ganz schnell geht.
    >Wenn du weiterhin so langsam arbeitest, kaufe dir ein Automatikauto.
    >
    >Gruß Manned

    Jap, dann werd ich das denk ich so üben wie du das machst, also erst Gaß geben und dann zum Schleifpunkt. Wird denk ich auch beim Benziner eher von Vorteil sein, wenn ich das jetzt schon beim Diesel übe.
    Das mit aus "Zeitgründen" bezog sich vor allem auf eine Steigung bei der Stop and Go ist, sprich du alle 3 Sekunden fahren kannst und dann wieder 5 Sekunden stehst. Dass ich das mit der Handbremse an einer Ampel während der Rotphase schaffe ,sollte klar sein aber in der oben beschriebenen Situation ist die Handbremse doch dezent ungeeignet würde ich behaupten.
    Da müsste ich dann wohl deine Variante einfach üben und schneller werden, um ein zurückrollen zu vermeiden. Ich werd bei sowas halt recht schnell nervös und verhaspel mich dann mal, wenn es schnell gehen muss.

    Auf den Beitrag antworten

  • Thema
    Re: Re: Re: Re: Re: Wann ist genau Gaß zu geben beim Anfahren?
    Autor
    Manne
    Datum
    Donnerstag, 2. April 2015
    Text
    Richtig.
    Das Autofahren ist, wie eigentlich alles im Leben, reine Übungssache.
    Wenn ich daran denke wie schnell meine Oma stricken konnte .........

    Übe es ruhig an einer kleinen Steigung.
    Aber dort, wo du niemanden störst.

    Gruß Manne

    Auf den Beitrag antworten


Lernen Sie mit dem
Online-Lernsystem
ab 5,99 € online und mobil
für die Theorieprüfung!
Hier klicken!
Fahrschule.de Führerschein

Fahrschule.de 2017

Theorie-App für alle
Führerscheinklassen.

Fahrschule.de Führerschein kaufen im AppStore
Fahrschule.de Führerschein kaufen bei Google Play
Fahrschule.de Führerschein kaufen im Amazon App-Shop
Fahrschule.de Führerschein kaufen im Windows Store
Fahrschule.de Führerschein Lite

Fahrschule.de Lite

Die kostenlose
Testversion der App
Fahrschule.de 2017

Fahrschule.de Lite im AppStore laden
Fahrschule.de Lite bei Google play laden
Fahrschule.de Lite laden im Windows Store