Link zum Online-Lernsystem von Fahrschule.de.

Aus nach Umkipper mit Fahrschulmöpp

  • Aus nach Umkipper mit Fahrschulmöpp
     MöchtegernBikemaus
      schrieb am Montag, 26. August 2019
    Kurve Vorgeschichte: habe mich im April bei einer FS angemeldet für den A2. Es verzögerte sich eh alles sehr, da die FS im Nachbarlandkreis liegt (die aber die einzige FS ist, die eine Maschine mit niedriger Sitzhöhe hat für kleinere Fahrer) und ich eine entsprechende Genehmigung vom LRA meines Landkreises brauchte. Vorher durfte ich vom Fahrlehrer aus zwar den Theorieunterricht besuchen, aber nicht mit Fahrstunden anfangen. Soweit nachvollziehbar. Im Juni dann die theoretische Prüfung - bestanden - und im Juli endlich mit Fahrstunden angefangen. In der 3. Stunde bin ich mit dem Möpp umgekippt, als ich eine recht enge Wende fahren sollte. Danach nur noch Kontakt per Whatsapp mit dem Fahrlehrer - zuerst die Aussage, die Maschine muß in die Werkstatt und fällt min. eine Woche aus. Zwei Wochen später auf Nachfrage meinerseits die Aussage, es würde doch "etwas Größeres" sein, die Maschine wäre noch nicht in Ordnung. Dann wochenlang Funkstille, er meldete sich überhaupt nicht mehr. Am 6. August wieder Nachfrage meinerseits, Antwort war, daß man die Maschine wohl abschaffen würde, weil auch was am Rahmen verbogen sei. Heute sehe ich bei FB, daß wenige Tage nach dieser Aussage ein anderer Fahrschüler mit eben dieser Maschine seine Prüfung bestanden hat. Ich bin grad dezent sauer, fühle mich sehr verar..., und frage mich, wie kann / soll ich weiter vorgehen? Ich möchte meinen Schein gerne machen, allerdings habe ich zu diesem Fahrlehrer jetzt grad nicht mehr so wirklich Vertrauen. Ich weiß, daß ich jederzeit ohne Angabe von Gründen die FS wechseln kann, mittlerweile habe ich auch ein eigenes Möpp, mit dem ich FS machen könnte (versicherungstechnisch auch schon abgeklärt). Versteht mich nicht falsch, bitte - ich möchte meinem EX-Fahrlehrer nichts Böses, aber dieses Verhalten einfach so auf sich beruhen lassen möchte ich auch nicht, zumal ich ja jetzt bei Wechsel voraussichtlich zusätzliche Kosten haben werde. Was würdet Ihr tun?
  • Thema
    Re: Aus nach Umkipper mit Fahrschulmöpp
    Autor
      RG
      schrieb am Montag, 26. August 2019
    Text
    Hallo Bikemaus,
    prima, das mit dem eigenen Fahrzeug und das mit der Versicherung schon alles klar ist.
    Suchen Sie sich einen netten Kollegen und verhandeln Sie einen guten Preis aus. Sie fahren ja zur Ausbildung mit dem eigenen
    Fahrzeug...... Die Ummeldung bei der Führerscheinstelle ist doch meines Wissens,
    kostenlos...??
    Ich wünsche Ihnen viel Erfolg !

    MfG
    FL i.R. dnalor

    Auf den Beitrag antworten

  • Thema
    Re: Re: Aus nach Umkipper mit Fahrschulmöpp
    Autor
      MöchtegernBikemaus
      schrieb am Montag, 26. August 2019
    Text
    >Hallo Bikemaus,
    >prima, das mit dem eigenen Fahrzeug und das mit der Versicherung schon alles klar ist.
    >Suchen Sie sich einen netten Kollegen und verhandeln Sie einen guten Preis aus. Sie fahren ja zur Ausbildung mit dem eigenen
    >Fahrzeug...... Die Ummeldung bei der Führerscheinstelle ist doch meines Wissens,
    >kostenlos...??
    >Ich wünsche Ihnen viel Erfolg !
    >
    >MfG
    >FL i.R. dnalor

    Hallo dnalor,

    vielen Dank für die Antwort. Ich weiß nicht, ob die Ummeldung kostenlos ist, ich war jetzt erstmal so frustriert und auch entmutigt, daß ich gar nicht mehr weiter nachgefragt habe. Das werde ich dann diese Woche in Angriff nehmen.

    Blöde Frage mal, wieviel Nachlaß wäre realistisch, wenn ich mit meinem eigenen Möpp "antrete"? Möchte natürlich niemand über den Tisch ziehen, bin aber auch froh, wenn ich ein bißchen sparen kann.

    MfG MöchtegernBikemaus

    Auf den Beitrag antworten

  • Thema
    Re: Aus nach Umkipper mit Fahrschulmöpp
    Autor
      RG
      schrieb am Montag, 26. August 2019
    Text
    Hallo Bikemaus,
    Sie sollten aufpassen, dass Sie nicht "über den Tisch gezogen werden" Oder sind bei Ihnen die Fahrlehrer alle so arm..??
    Ich habe die normale PKW-Stunde genommen und meine alte, aber funktionierende Funktechnik "gesponsert".
    Schließlich hatte ich keinen Verschleiß an meinem Motorrad und keine Versicherungskosten..

    MfG

    Auf den Beitrag antworten

  • Thema
    Re: Re: Aus nach Umkipper mit Fahrschulmöpp
    Autor
      MöchtegernBikemaus
      schrieb am Montag, 26. August 2019
    Text
    >Hallo Bikemaus,
    >Sie sollten aufpassen, dass Sie nicht "über den Tisch gezogen werden" Oder sind bei Ihnen die Fahrlehrer alle so arm..??
    >Ich habe die normale PKW-Stunde genommen und meine alte, aber funktionierende Funktechnik "gesponsert".
    >Schließlich hatte ich keinen Verschleiß an meinem Motorrad und keine Versicherungskosten..
    >
    >MfG

    Hallo und vielen Dank für die Antwort. Mir geht es gar nicht so sehr ums Sparen, Führerschein kostet Geld, und gute Leistung seitens des FL soll auch gut bezahlt werden. Ich habe vor allem deshalb gefragt, weil der vorherige Kommentator meinte, ich könnte einen Rabatt aushandeln, wenn ich mit meinem eigenen Möpp antrete.

    Auf den Beitrag antworten

  • Thema
    Re: Aus nach Umkipper mit Fahrschulmöpp
    Autor
      Wolfe(FL)
      schrieb am Montag, 26. August 2019
    Text
    Hi Bikemaus,


    >und ich eine entsprechende Genehmigung vom LRA meines Landkreises brauchte.

    Darf ich mal fragen, wie gross/klein du bist?
    Meine derzeit kleinste ist 1,54m
    Und die brauchte keine Genehmigung hier.

    >Vorher durfte ich vom Fahrlehrer aus zwar den Theorieunterricht besuchen, aber nicht mit Fahrstunden anfangen. Soweit nachvollziehbar.

    Ist prinzipiell erstmal ok so, weil warum Kosten erzeugen, wenn das Amt dann nein sagen würde.

    Frage: bist du dort vorher mal auf dem Bike probegesessen?

    >In der 3. Stunde bin ich mit dem Möpp umgekippt, als ich eine recht enge Wende fahren sollte.

    Umkippen ist ärgerlich, aber sowas passiert leider ab und an mal, wenn die Beine zu kurz sind.

    >Danach nur noch Kontakt per Whatsapp mit dem Fahrlehrer - zuerst die Aussage, die Maschine muß in die Werkstatt und fällt min. eine Woche aus.

    Wegen nem Umfaller ne Woche?
    Übst du Kunstwurf? :D

    >Zwei Wochen später auf Nachfrage meinerseits die Aussage, es würde doch "etwas Größeres" sein, die Maschine wäre noch nicht in Ordnung. Dann wochenlang Funkstille, er meldete sich überhaupt nicht mehr. Am 6. August wieder Nachfrage meinerseits, Antwort war, daß man die Maschine wohl abschaffen würde, weil auch was am Rahmen verbogen sei.

    Um nen Rahmen zu verbiegen, würde es massiveren Sturzes benötigen?
    Warum sagt er dir nicht einfach von Anfang an klipp und klar: mir ist das Risiko zu gross, möchte ich nicht machen?
    ICh mag diese "Kollegen"

    > Ich bin grad dezent sauer, fühle mich sehr verar..., und frage mich, wie kann / soll ich weiter vorgehen?

    Sofort schriftlich kündigen, kannst du als FS jederzeit ohne Gründe!
    Da würde ich mich auch ein wenig sehr ver...t vorkommen.

    > Ich möchte meinen Schein gerne machen,

    Kann ich verstehen, weil eines der schönsten Hobbies.

    >mittlerweile habe ich auch ein eigenes Möpp, mit dem ich FS machen könnte (versicherungstechnisch auch schon abgeklärt).

    Erfüllt die die Ausbildungskriterien?
    MAchst du A1/A2 oder A direkt?
    Und welche MAschine jetzt?

    Im Regelfall macht dies jede Versicherung mit (brauchst aber für die Unterlagen der FAhrschule von der VErsicherung was schriftliches).

    >Was würdet Ihr tun?

    Schneller weg als der Aua sagen kann.

    Such dir nen neuen Kollegen aus!
    Frag aber, ob er selber aktiv Motorrad fährt! (dazu muss er nicht zwingend die Ausbildung mit dem Moto begleiten. Sowas ist klasse, muss aber nicht zwingend sein. Nur sollte er selber Biker sein!)

    Extrakosten:
    (Teil)-Grundbetrag in der neuen Fahrschule (wobei man sogar überlegen könnte, ob der Erste dafür schadensersatzpflichtig ist, da er dich nicht ausbildet)
    Theorieprüfung bleibt ja erhalten.

    Lediglich beim TÜV kommen 15€ Gebühren auf dich zu, um die Akten umzutragen.

    So: und nun immer wieder die Frage der Schüler, die mit eigenem Fahrzeug ankommen.
    Rabatt? ja oder nein?
    Das Problem der Fahrschule: die haben ja ne Maschine, die, auch wenn sie jetzt steht, Geld kostet.
    Wir machen das hier immer so: wir übernehmen die Spritkosten, ich stifte ne Doppelstunde kostenfrei, aber die restlichen Preise bleiben gleich.

    So wie du gern sparen möchtes, müssen wir von den Fahrstunden aber LEben.

    Viel Erfolg bei der weiteren Ausbildung
    Wolfe

    Auf den Beitrag antworten

  • Thema
    Re: Re: Aus nach Umkipper mit Fahrschulmöpp
    Autor
      MöchtegernBikemaus
      schrieb am Montag, 26. August 2019
    Text
    Hallo Wolfe,

    >
    >>und ich eine entsprechende Genehmigung vom LRA meines Landkreises brauchte.
    >
    >Darf ich mal fragen, wie gross/klein du bist?
    >Meine derzeit kleinste ist 1,54m
    >Und die brauchte keine Genehmigung hier.

    Die Genehmigung brauchte ich, weil die FS im Nachbarlandkreis, also nicht an meinem Wohnort ist. Ausgewählt habe ich die FS, weil ich nur 1.49 m bin, die aber ein niedriges Möpp mit ABS haben, und mein Mann (auch spätberufener Biker, aber schon "bescheint") meinte, mit ABS würde ich mir halt einfach leichter tun bei den Grundfahraufgaben, speziell Gefahrenbremsung.
    >

    >Ist prinzipiell erstmal ok so, weil warum Kosten erzeugen, wenn das Amt dann nein sagen würde.

    Richtig, drum konnte ich es auch durchaus nachvollziehen. Hab halt derweil Theorie gebüffelt, hat sich ja doch ein bißchen was verändert in den 30 Jahren, seit ich Klasse 3 gemacht hab.
    >
    >Frage: bist du dort vorher mal auf dem Bike probegesessen?

    Nicht in der Fahrschule, aber bei einem Händler. Ich hab glaub so ziemlich alle Bikes im Umkreis probegesessen, weil ich gehofft habe, ich finde doch noch eins für den offenen A. Der Händler, bei dem ich dann auf dem A2 Möppi saß, hat mir überhaupt den Tip mit der FS gegeben, weil er genau so ein Bike dorthin verkauft hatte.
    >

    >Umkippen ist ärgerlich, aber sowas passiert leider ab und an mal, wenn die Beine zu kurz sind.

    Dabei hab ich Daytonas an. Mein eigenes Bike ist noch 2 cm höher, und ich komme gut runter. Es war einfach die enge Wendung und die fehlende Erfahrung. Wie gesagt, 3. Fahrstunde.
    >

    >Wegen nem Umfaller ne Woche?
    >Übst du Kunstwurf? :D

    :-)) Ich bin selbst ganz erstaunt über meine Kraft. ;-)
    >

    >Um nen Rahmen zu verbiegen, würde es massiveren Sturzes benötigen?
    >Warum sagt er dir nicht einfach von Anfang an klipp und klar: mir ist das Risiko zu gross, möchte ich nicht machen?

    Das frag ich mich auch ...


    >Sofort schriftlich kündigen, kannst du als FS jederzeit ohne Gründe!
    >Da würde ich mich auch ein wenig sehr ver...t vorkommen.

    Danke. Ich hab mich langsam schon gefragt, ob ich das zu eng sehe oder was falsch verstanden habe.
    >

    >
    >Kann ich verstehen, weil eines der schönsten Hobbies.

    Jepp *heftiges Sozianicken*
    >

    >Erfüllt die die Ausbildungskriterien?

    Ja. Eine örtliche FS hat dieselbe Maschine als Ausbildungs- und Prüfungsfahrzeug, ich würde aber trotzdem lieber meine nehmen, weil ich ein paar kleine Änderungen habe machen lassen (verstellbare Hebel z. B., die für meine kurzen Griffel leichter zu erreichen sind - alles regelkonform, TÜV hat auch drüber geschaut, alles gut), mit denen ich mich einfach sicherer fühle.

    >MAchst du A1/A2 oder A direkt?

    A2.

    >Im Regelfall macht dies jede Versicherung mit (brauchst aber für die Unterlagen der FAhrschule von der VErsicherung was schriftliches).

    Habe ich, hat die Versicherung direkt geschickt.
    >

    >Such dir nen neuen Kollegen aus!
    >Frag aber, ob er selber aktiv Motorrad fährt! (dazu muss er nicht zwingend die Ausbildung mit dem Moto begleiten. Sowas ist klasse, muss aber nicht zwingend sein. Nur sollte er selber Biker sein!)

    Der FL, zu dem ich wechseln möchte, ist selber Biker und sehr engagiert. Mein Mann hat bei ihm seinen Schein gemacht. Ich bin nur deshalb nicht gleich von Anfang an zu ihm, weil seine A2 Maschine ebenso wie meine kein ABS hat.
    >
    >Extrakosten:
    >(Teil)-Grundbetrag in der neuen Fahrschule (wobei man sogar überlegen könnte, ob der Erste dafür schadensersatzpflichtig ist, da er dich nicht ausbildet)
    >Theorieprüfung bleibt ja erhalten.
    >
    >Lediglich beim TÜV kommen 15€ Gebühren auf dich zu, um die Akten umzutragen.

    Die 15 € wären ja wirklich kein Ding. Was den Grundbetrag angeht, habe ich mich eben auch gefragt ... wie gesagt, ich möchte meinem Ex-FL nichts Böses, aber wenn ich jetzt nochmal den Grundbetrag zahlen soll, weil er sich mit einer anscheinend nicht so wirklich wahrheitskonformen Aussage aus dem Ausbildungsvertrag winden will ... das tut dann schon weh. Auch menschlich. :-(
    >

    >So wie du gern sparen möchtes, müssen wir von den Fahrstunden aber LEben.

    Das ist für mich wirklich kein Problem. Gute Leistung soll gut bezahlt werden. Ich arbeite auch nicht für lau, nur weil jemand sagt "Ihren Job hab ich auch schon mal gemacht, bekomm ich das jetzt billiger?" Es hatte mich jetzt einfach mal interessiert, wie das gehandhabt wird.
    >
    >Viel Erfolg bei der weiteren Ausbildung
    >Wolfe

    Danke schön. Ich bin im Moment im "jetzt erstrecht!" - Modus. ;-)
    Bikemaus

    Auf den Beitrag antworten

  • Thema
    Aus nach Umkipper mit Fahrschulmöpp
    Autor
      Wolfe(FL)
      schrieb am Montag, 26. August 2019
    Text
    >Hallo Wolfe,

    Hi,

    >Die Genehmigung brauchte ich, weil die FS im Nachbarlandkreis, also nicht an meinem Wohnort ist.

    Aso, das natürlich dann zwingend

    >Ausgewählt habe ich die FS, weil ich nur 1.49 m bin, die aber ein niedriges Möpp mit ABS haben, und mein Mann (auch spätberufener Biker, aber schon "bescheint") meinte, mit ABS würde ich mir halt einfach leichter tun bei den Grundfahraufgaben, speziell Gefahrenbremsung.

    ABS ist schön, aber kein muss.
    Ich mach das jetzt 25Jahre.
    Und triez jeden so lange, bis er es kann.
    Hier gehts einfach um deine Sicherheit.

    >Nicht in der Fahrschule, aber bei einem Händler.

    Oki

    >Ich hab glaub so ziemlich alle Bikes im Umkreis probegesessen, weil ich gehofft habe, ich finde doch noch eins für den offenen A. Der Händler, bei dem ich dann auf dem A2 Möppi saß, hat mir überhaupt den Tip mit der FS gegeben, weil er genau so ein Bike dorthin verkauft hatte.

    Sitzhöhe weniger entscheidend, viel wichtiger Sitzbreite.
    Und da kann man noch viel machen

    Schau dir mal ne Honda Hornet CB600F an
    Kannst saugut tieferlegen und noch mega was an der Sitzbank machen

    Wäre dann ne offene A

    >Dabei hab ich Daytonas an. Mein eigenes Bike ist noch 2 cm höher, und ich komme gut runter. Es war einfach die enge Wendung und die fehlende Erfahrung. Wie gesagt, 3. Fahrstunde.

    Daytonas können, müssen aber nicht helfen.

    >:-)) Ich bin selbst ganz erstaunt über meine Kraft. ;-)

    Kleiner Brutalix wohl ;)

    >Das frag ich mich auch ...

    Doofe Socke :(

    >Danke. Ich hab mich langsam schon gefragt, ob ich das zu eng sehe oder was falsch verstanden habe.

    Nope

    >Jepp *heftiges Sozianicken*

    Noch.
    Meine Älteste war 76 JAhre alt


    >mit denen ich mich einfach sicherer fühle.

    Sind bei unserer auch dran, weils besser ist

    >A2.

    Und was für hast jetzt dann?


    >Das ist für mich wirklich kein Problem. Gute Leistung soll gut bezahlt werden. Ich arbeite auch nicht für lau, nur weil jemand sagt "Ihren Job hab ich auch schon mal gemacht, bekomm ich das jetzt billiger?" Es hatte mich jetzt einfach mal interessiert, wie das gehandhabt wird.

    Unterschiedlich.
    Aber danke für die Anti-Geiz-ist-geil-Einstellung.
    Ist selten geworden!

    >Danke schön. Ich bin im Moment im "jetzt erstrecht!" - Modus. ;-)
    >Bikemaus

    Schaffst du
    HAlt uns auf dem LAufenden
    Wolfe

    Auf den Beitrag antworten

  • Thema
    Re: Aus nach Umkipper mit Fahrschulmöpp
    Autor
      MöchtegernBikemaus
      schrieb am Mittwoch, 28. August 2019
    Text
    Hallo Wolfe,

    >
    >ABS ist schön, aber kein muss.
    >Ich mach das jetzt 25Jahre.
    >Und triez jeden so lange, bis er es kann.
    >Hier gehts einfach um deine Sicherheit.

    ist wahrscheinlich gar nicht verkehrt, jetzt doch mit "Ohne-ABS" zu machen, dann bin ich später, wenn ich allein unterwegs bin, besser vorbereitet, wenn ich doch mal richtig dolle bremsen muß, und weiß, worauf ich achten muß.

    >
    >Sitzhöhe weniger entscheidend, viel wichtiger Sitzbreite.
    >Und da kann man noch viel machen

    Jepp, das hab ich auch gemerkt.

    >
    >Schau dir mal ne Honda Hornet CB600F an
    >Kannst saugut tieferlegen und noch mega was an der Sitzbank machen

    Ja, aber die gefällt mir nicht. Genauso die Fazer (hat eine Bekannte von mir, auch tiefergelegt). Ich bin mehr so der Chopper-Cruiser-Naked Typ. Die Vulcan S würde mir sehr gut gefallen, aber die hat ja leider paar zuwenig PS für den offenen. :-(
    >

    >Daytonas können, müssen aber nicht helfen.

    Ich vermute mal, nächstes Jahr um diese Zeit komme ich auch ohne meine "Babyfahrlernschuhe" klar, aber im Moment helfen sie mir sehr weiter, weil ich mir zumindest um die Frage nach "komm ich runter, steh ich gut" keine Gedanken machen muß.

    >
    >Und was für hast jetzt dann?
    >

    Den Klassiker für kleine Anfängermädels. ;-) XV 535. Und ich liebe sie total, schon allein, weil sie mit mir spricht, wenn wir üben. Auch wenn ich einige ihrer Ausdrücke in gehobenerer Gesellschaft nicht wiederholen wollen würde. ;-)

    >Aber danke für die Anti-Geiz-ist-geil-Einstellung.
    >Ist selten geworden!

    Da sagste was. Und am liebsten sind mir die, die alles "nachhaltig" und "öko" wollen und dann aber 2 Euro T-Shirts aus China kaufen.

    >Schaffst du
    >HAlt uns auf dem LAufenden

    Mach ich. Habe demnächst drei Wochen Urlaub und hoffe auf goldenen Oktober, damit ich noch ein paar Fahrstunden schaffe dieses Jahr.

    Bikemaus

    Auf den Beitrag antworten

  • Thema
    Re: Re: Aus nach Umkipper mit Fahrschulmöpp
    Autor
      Wolfe(FL)
      schrieb am Mittwoch, 28. August 2019
    Text
    >Hallo Wolfe,

    Gugu,

    >ist wahrscheinlich gar nicht verkehrt, jetzt doch mit "Ohne-ABS" zu machen, dann bin ich später, wenn ich allein unterwegs bin, besser vorbereitet, wenn ich doch mal richtig dolle bremsen muß, und weiß, worauf ich achten muß.

    Ist halt in einer Schrecksituation ein Sicherheitsplus, aber kein Allheilmittel.
    Das Teil zwischen den Ohren ist immer noch das beste Sicherheitsorgan :)

    Und, ohne dir jetzt zu nahe treten zu wollen, haben wir glaub ich unsere Sturm-und-Drang-Zeit hinter uns :)

    >Ja, aber die gefällt mir nicht. Genauso die Fazer (hat eine Bekannte von mir, auch tiefergelegt). Ich bin mehr so der Chopper-Cruiser-Naked Typ. Die Vulcan S würde mir sehr gut gefallen, aber die hat ja leider paar zuwenig PS für den offenen. :-(

    Jeder hat so sein Problem zu tragen :)

    https://hpn.de/bilder/motorraeder/pd.jpg
    Sowas hab ich
    Sitzhöhe ca 95cm ;)

    >Den Klassiker für kleine Anfängermädels. ;-) XV 535. Und ich liebe sie total, schon allein, weil sie mit mir spricht, wenn wir üben. Auch wenn ich einige ihrer Ausdrücke in gehobenerer Gesellschaft nicht wiederholen wollen würde. ;-)

    >Viel Spass mit der Viagra dann. Hihi

    >Da sagste was. Und am liebsten sind mir die, die alles "nachhaltig" und "öko" wollen und dann aber 2 Euro T-Shirts aus China kaufen.

    Sooooooooooooooo teuer?
    Das dann aber mit nem SQ7 oder sowas abholen fahren

    >Mach ich. Habe demnächst drei Wochen Urlaub und hoffe auf goldenen Oktober, damit ich noch ein paar Fahrstunden schaffe dieses Jahr.

    Urlaub? Hilf mir auf die Sprünge. Das Wort hab ich irgendwann schonmal gehört gehabt..

    >
    >Bikemaus

    Keep on biking
    Wolfe

    Auf den Beitrag antworten

  • Thema
    Re: Re: Re: Aus nach Umkipper mit Fahrschulmöpp
    Autor
      MöchtegernBikemaus
      schrieb am Donnerstag, 29. August 2019
    Text
    Hallo Wolfe,

    >Das Teil zwischen den Ohren ist immer noch das beste Sicherheitsorgan :)

    *daumenhoch*

    >Und, ohne dir jetzt zu nahe treten zu wollen, haben wir glaub ich unsere Sturm-und-Drang-Zeit hinter uns :)

    Das nehm ich als Kompliment. :-))

    >https://hpn.de/bilder/motorraeder/pd.jpg
    >Sowas hab ich
    >Sitzhöhe ca 95cm ;)

    Ha, da kann ich ja mit Anlauf drüberschauen :-)) Eine entfernte Verwandte von unserem "Haflinger" K1200 RS.
    >

    >>Viel Spass mit der Viagra dann. Hihi

    Danke. :-))

    >Das dann aber mit nem SQ7 oder sowas abholen fahren

    Und dann zwei Parkplätze brauchen. Ist aber immer nur die Schuld von den Parkplatzmachern, weil die so enge Parkplätze einzeichnen.

    >Urlaub? Hilf mir auf die Sprünge. Das Wort hab ich irgendwann schonmal gehört gehabt..

    Urlaub ist, wenn Du sagst, heute mach ich mal nix, und dann kommt die Frau mit Tapeten und sagt "Schatz, wir haben ja sonst nix vor, ich dachte mir, wir könnten doch mal das Wohnzimmer umräumen". :-)) Gut, bei uns jetzt nicht so, weil pünktlich zum Urlaub meistens die Louis Gutscheine eintrudeln ... und wir haben ein paar hübsche Kurven bis zum Shop, also gleich zwei gute Ausreden für eine kleine Ausfahrt. :-))

    >Keep on biking

    Ebenso. Saison ist immer viel zu schnell rum. *seufz*
    Bikemaus

    Auf den Beitrag antworten

  • Thema
    Aus nach Umkipper mit Fahrschulmöpp
    Autor
      Wolfe(FL)
      schrieb am Donnerstag, 29. August 2019
    Text
    >Hallo Wolfe,

    Gugu,

    >*daumenhoch*

    Grinz

    >Das nehm ich als Kompliment. :-))

    Darfst du gerne

    >Ha, da kann ich ja mit Anlauf drüberschauen :-)) Eine entfernte Verwandte von unserem "Haflinger" K1200 RS.

    Aber seeeeeeeeeeeeeeehr entfernt ;)

    >Gut, bei uns jetzt nicht so, weil pünktlich zum Urlaub meistens die Louis Gutscheine eintrudeln ... und wir haben ein paar hübsche Kurven bis zum Shop, also gleich zwei gute Ausreden für eine kleine Ausfahrt. :-))

    Seit wann braucht man dafür Ausreden?
    Druff, rechts am KAbel ziehen und ab

    >Ebenso. Saison ist immer viel zu schnell rum. *seufz*
    >Bikemaus

    Irrtum
    Ich bin so ein Verrückter, der auch schon an Silvester mit dem Moto am Nordkapp war
    Saison ist immer
    Wolfe

    Auf den Beitrag antworten


Lernen Sie mit dem
Online-Lernsystem
ab 5,99 € online und mobil
für die Theorieprüfung!
Hier klicken!
Fahrschule.de Führerschein 2018 Logo

Fahrschule.de 2019

Theorie-App für alle
Führerscheinklassen.

Laden im Apple App Store Logo
Jetzt bei Google Play laden Logo
erhältlich bei amazon appstore Logo
Fahrschule.de Führerschein Lite Logo

Fahrschule.de Lite

Die kostenlose
Testversion der App
Fahrschule.de 2019

Laden im Apple App Store Logo
Jetzt bei Google Play laden Logo