Link zum Online-Lernsystem von Fahrschule.de.

Die Gewohnheit mit der Kupplung

  • Die Gewohnheit mit der Kupplung
     Granada214
      schrieb am Montag, 6. Januar 2020
    Jetzt habe ich den Schein schon ein Jahr, aber werde die Gewohnheit nicht los, dass ich dauernd an Ampeln die Kupplung und gleichzeitig die Bremse drücke.

    In der Fahrschule wurde es mir so gelernt, aber es soll ja auf Dauer nicht gut sein.
    Manchmal klappt es auch, aber nicht immer 😅

    Es passiert mir noch öfters, wenn ich abbremse, dass ich ebenfalls die Kupplung drücke um gleich in den niedrigeren Gang zu kommen.

    Wie kann man das am besten machen, außer es immer und immer wieder zu machen?

    Wahrscheinlich fühle ich mich besser, wenn ich die Kupplung immer etwas gedrückt halte 😜

    Danke für eure Antworten!
  • Thema
    Re: Die Gewohnheit mit der Kupplung
    Autor
      Dean
      schrieb am Montag, 6. Januar 2020
    Text


    Wenn du stehst und tritt gleichzeitig auf Kupplung und Bremse schadet das nicht.
    Anders sieht es aus wenn du beim heranfahren an eine Ampel auf die Kupplung trittst und schon bei hoher Geschwindigkeit versuchst in den 1.Gang zu schalten. Das geht gewaltig auf die Synchoneinrichtung. Nicht so gut.
    Wenn du das so machst, liegt es nur an deiner Angst vor dem Abwürgen Brems auf einer freien Strecke mal das Auto ohne Kupplung soweit runter bis es anfängt zu ruckeln, wirst dich wundern wie spät das ist, und du dann immer noch Zeit hast auf die Kupplung zu treten.

    Auf den Beitrag antworten

  • Thema
    Re: Re: Die Gewohnheit mit der Kupplung
    Autor
      Granada214
      schrieb am Donnerstag, 16. Januar 2020
    Text
    >
    >
    >Wenn du stehst und tritt gleichzeitig auf Kupplung und Bremse schadet das nicht.
    > Anders sieht es aus wenn du beim heranfahren an eine Ampel auf die Kupplung trittst und schon bei hoher Geschwindigkeit versuchst in den 1.Gang zu schalten. Das geht gewaltig auf die Synchoneinrichtung. Nicht so gut.
    >Wenn du das so machst, liegt es nur an deiner Angst vor dem Abwürgen Brems auf einer freien Strecke mal das Auto ohne Kupplung soweit runter bis es anfängt zu ruckeln, wirst dich wundern wie spät das ist, und du dann immer noch Zeit hast auf die Kupplung zu treten.

    Danke für die Antwort!

    Kurioserweise habe ich das erst so ganz bewusst gemerkt, nachdem ich an abbremsen war, und zu spät runtergeschaltet habe. Die Verwunderung war groß, weshalb er nicht weiterfuhr. Hab ihn mit Gas nicht mehr am Leben lassen können und dann ist er mir abgestorben ;-)

    Auf den Beitrag antworten

  • Thema
    Re: Die Gewohnheit mit der Kupplung
    Autor
      äffle
      schrieb am Mittwoch, 8. Januar 2020
    Text
    Hi,

    an der Ampel ist es doch kein Problem wenn man die Kupplung drückt? Und beim Heranfahren an eine Ampel sollte man ja auch nicht einfach nur abbremsen aus dem 5. Gang sondern langsam runterschalten, also immer kurz die Kupplung drücken zum Schalten aber sie immer wieder rauslassen, so nutzt man ja auch gleich die Motorenbremse mit.

    Grüße und viel Erfolg noch

    Auf den Beitrag antworten

  • Thema
    Re: Re: Die Gewohnheit mit der Kupplung
    Autor
      Granada214
      schrieb am Donnerstag, 16. Januar 2020
    Text
    >Hi,
    >
    >an der Ampel ist es doch kein Problem wenn man die Kupplung drückt? Und beim Heranfahren an eine Ampel sollte man ja auch nicht einfach nur abbremsen aus dem 5. Gang sondern langsam runterschalten, also immer kurz die Kupplung drücken zum Schalten aber sie immer wieder rauslassen, so nutzt man ja auch gleich die Motorenbremse mit.
    >
    >Grüße und viel Erfolg noch

    Dankeschön! So mache ich das auch. Maximal bei Gefahrenbremsung oder wenn der Vordermann nicht loskommt, bremse ich natürlich auch etwas stärker ab. Motorbremse versuche ich so gut wie es geht mitzunehmen :-)

    Auf den Beitrag antworten

  • Thema
    Re: Die Gewohnheit mit der Kupplung
    Autor
      kulle
      schrieb am Donnerstag, 9. Januar 2020
    Text
    Ich merke aber auch jetzt mit meinem neuen Auto dass die Kupplung sich bei jedem Auto ander anfühlt und man sich da erst dran gewöhnen muss und lernen muss wann sie "greift". Aber wenn man öfter mal fährt lernt man das recht schnell. Ich könnte dir aber gar nicht sagen wie ich das an der Ampel mache, mache das wohl mehr nach Gefühl oder wie ich eben Lust habe... bei Ampeln die ich kenne und wo ich weiß dass sie nur kurz rot sind halte ich die Kupplung auch meistens, dann gehts schneller mit dem Losfahren:D

    Auf den Beitrag antworten

  • Thema
    Re: Re: Die Gewohnheit mit der Kupplung
    Autor
      Granada214
      schrieb am Donnerstag, 16. Januar 2020
    Text
    >Ich merke aber auch jetzt mit meinem neuen Auto dass die Kupplung sich bei jedem Auto ander anfühlt und man sich da erst dran gewöhnen muss und lernen muss wann sie "greift". Aber wenn man öfter mal fährt lernt man das recht schnell. Ich könnte dir aber gar nicht sagen wie ich das an der Ampel mache, mache das wohl mehr nach Gefühl oder wie ich eben Lust habe... bei Ampeln die ich kenne und wo ich weiß dass sie nur kurz rot sind halte ich die Kupplung auch meistens, dann gehts schneller mit dem Losfahren:D
    >

    Genauso mache ich das auch. Je nach Situation und Lage mache ich das anders. Schön zu lesen, dass ich damit nicht alleine bin :-)

    Danke dir!

    Auf den Beitrag antworten


Lernen Sie mit dem
Online-Lernsystem
ab 5,99 € online und mobil
für die Theorieprüfung!
Hier klicken!
Fahrschule.de Führerschein 2020 Logo

Fahrschule.de 2020

Theorie-App für alle
Führerscheinklassen.

Laden im Apple App Store Logo
Jetzt bei Google Play laden Logo
erhältlich bei amazon appstore Logo
Fahrschule.de Führerschein Lite Logo

Fahrschule.de Lite

Die kostenlose
Testversion der App
Fahrschule.de 2020

Laden im Apple App Store Logo
Jetzt bei Google Play laden Logo