Link zum Online-Lernsystem von Fahrschule.de.

Durchgefallen wegen

  • Durchgefallen wegen
     BadDriver90
      schrieb am Donnerstag, 7. Februar 2019
    Hallo,

    ich bin heute durch meine praktische Prüfung gefallen :( :( :(

    Nach nur wenigen Minuten war die Fahrt vorbei und ich wurde auf den Beifahrersitz verbannt. Im Auto herrschte absolut verfrorerne Stille, obwohl meine FL und der Prüfer sich vorher noch bemüht freundlich unterhalten hatten.
    Daran merkte ich schon, dass da was im Argen lag.
    Der Grund: ich bin mit 56 an ein 50er Schild vorbei. Ich hatte zu verzögert abgebremst und war nicht ganz pünktlich auf 50 runter.

    Als wir wieder auf dem DEKRA Gelände waren, stiegen wir alle aus und der nölte noch in Richtung meiner FL, dass er \"das gehört habe\" und stolzierte davon! ?????
    Sie also hinter her und gefragt, was er damit gemeint habe.
    Da meinte er, sie habe mir beim Abbiegen einen Hinweis gegeben, woraufhin ich den Blinker betätigt hätte. Dabei hatte ich nur nochmal erfragt, ob links wirklich richtig war und sie sagte \"ja, nach links\". Meine Frage hatte er aber nicht gehört!
    Er dachte sie hat das gesagt, um mich ans blinken zu erinnern, der ausgegangen war, als der Motor an der Ampel ausging.
    Sie hat das versucht zu erklären, aber er hat abgewinkt und ist einfach gegangen.
    Deshalb hat er mich bei der nächsten Gelegenheit durchfallen lassen, wegen einer verdammten Kleinigkeit.

    Meine FL meinte, dass diese kleine unangepasste Geschwindigkeit noch absolut kulanzfähig gewesen wäre, allerdings kann man da nichts machen, da er mich dafür durchfallen DARF. .. macht sonst nur kein Prüfer bei 5\' Fährt und wenn man vorher nicht schon andere Fehler gesammelt hätte.

    Ich bin echt noch schock-erstarrt im Angesicht dieser Ungerechtigkeit :(

    Meine FL meinte, sie gibt beim nächsten Termin an, dass wir diesen Prüfer nicht mehr möchten, da er sich auch nicht hat überzeugen lassen, dass es keine Hinweise von ihr gab.

    Ich habe jetzt nur Bedenken, dass ich dadurch schlechtere Karten bei der nächsten Prüfung habe... von wegen \"Prüfer abgelehnt, weil ich eigene Fehler nicht einsehe\" o.ä.

    Hab ich mich vorher \"reif\" für die Prüfung gesehen, ist das jetzt dahin..
  • Thema
    Re: Durchgefallen wegen
    Autor
      Verrückte Spinnerin
      schrieb am Donnerstag, 7. Februar 2019
    Text
    >Hallo,

    Hallo Bad Driver,
    Ja das ist alles sehr ärgerlich. Aber mach dir keinen Kopf wegen der nächsten Prüfung. Die packst du schon.
    Wenn er sich sicher ist, dass dir deine Lehrerin geholfen hat, dann ist es zwar ärgerlich, aber beweisen könnt ihr es ja auch nicht.
    Ich denke aber nicht, dass du schlechtere Karten hast, wenn dieser Prüfer nicht mehr mitfahren darf.

    Gruß
    Rebecca

    Viel Glück beim nächsten Mal.

    Auf den Beitrag antworten

  • Thema
    Re: Durchgefallen wegen
    Autor
      Dean
      schrieb am Donnerstag, 7. Februar 2019
    Text
    Wieso ungerecht ?
    Wenn du an der Ampel mit eingeschaltetem Blinker abwürgst blinkt der auch nach dem Start des Motors wieder weiter. Die Schalterstellung hat sich nicht verändert. Warum du überhaupt gefragt hast ist dann schon überflüssige weil du ja schon nach links geblinkt und die Fahrtrichtung klar ist. Der aaP hat angenommen, genauso wie ich auch, das deine Flin dich auf etwas hinweisen wollte. Das nennt sich unerlaubte "Hilfestellung". Wäre schon ein Grund zum n.b. gewesen. Aber er hat noch etwas gewartet damit er das nicht als Grund eintragen musste, sonst hätte deine FLin schweren Ärger bekommen. Der nächste Prüfer wird nur den Grund mit der Geschwindigkeit sehen. Aber deine FLin scheint nicht viel Ahnung zu haben. Erstens kann sie den Prüfer (ausser auf eigene Kosten) nicht ablehnen und zweitens würdest du ihn sowieso nicht wieder bekommen.
    Kannst also ganz beruhigt in der Beziehung sein

    Auf den Beitrag antworten

  • Thema
    Re: Re: Durchgefallen wegen
    Autor
      BadDriver90
      schrieb am Donnerstag, 7. Februar 2019
    Text
    >Wieso ungerecht ?
    >Wenn du an der Ampel mit eingeschaltetem Blinker abwürgst blinkt der auch nach dem Start des Motors wieder weiter. Die Schalterstellung hat sich nicht verändert. Warum du überhaupt gefragt hast ist dann schon überflüssige weil du ja schon nach links geblinkt und die Fahrtrichtung klar ist. Der aaP hat angenommen, genauso wie ich auch, das deine Flin dich auf etwas hinweisen wollte. Das nennt sich unerlaubte "Hilfestellung". Wäre schon ein Grund zum n.b. gewesen. Aber er hat noch etwas gewartet damit er das nicht als Grund eintragen musste, sonst hätte deine FLin schweren Ärger bekommen. Der nächste Prüfer wird nur den Grund mit der Geschwindigkeit sehen. Aber deine FLin scheint nicht viel Ahnung zu haben. Erstens kann sie den Prüfer (ausser auf eigene Kosten) nicht ablehnen und zweitens würdest du ihn sowieso nicht wieder bekommen.

    Dann hab ich vll nur auf Comfortblinken geschaltet.. in jedem Fall hatte ich beim Spurwechsel geblinkt und als ich stand war der wieder aus. Ich hab es selber fast sofort mitbekommen und wieder angeschalten.
    Da ich in den Fahrstunden auch gern mal rechts und links durcheinander gebracht habe, hatte ich mich nur vergewissert, ob ich wirklich richtig gestanden bin. Mir ist schon klar, dass ich so oder so nun auf der Links-Abbieger-Spur stand und nur noch nach links fahren konnte. Er hatte nicht mitbekommen, dass ich das gefragt hatte und nur ihr "nach links" gehört und das als Hinweis auf den Blinker interpretiert den ich zeitgleich wieder angeschalten hatte..

    Ich habe keine Ahnung von der Bürokratie bei der DEKRA, aber meine FL macht das seit über 20 Jahren. Ich gehe davon aus, dass ihr das möglich ist den Prüfer abzulehnen, sonst hätte sie das ja nicht vorgeschlagen.
    Ich hatte halt Bedenken, weil ich nicht will, dass da jemand denkt, ich bin beleidigt mit dem Ergebnis.. Sie meinte das passiert nicht, da der neue Prüfer das nicht zu sehen bekommt.

    Meine FL hatte einen mega Hals, weil er ihr sowas vorwirft. Ich bin nur froh, dass ich wegen diesem Missverständnis nicht 6 Wochen gesperrt wurde, wegen Täuschung.

    Ich war nur geschockt, dass ich wegen 6km/h für wenige Sekunden zu schnell schon durchfiel. Alles andere hat mir ja dann meine FL gesteckt, die sonst echt ruhig und "wie Mutti" ist, aber echt gekocht hat...

    Auf den Beitrag antworten

  • Thema
    Durchgefallen wegen
    Autor
      Wolfe(FL)
      schrieb am Donnerstag, 7. Februar 2019
    Text
    >Hallo,

    Hi,

    >ich bin heute durch meine praktische Prüfung gefallen :( :( :(

    Sowas passiert ab und zu :)


    >Nach nur wenigen Minuten war die Fahrt vorbei und ich wurde auf den Beifahrersitz verbannt.

    Ist im Regelfall auch normal, wenn die Prüfung vorbei ist.

    >Daran merkte ich schon, dass da was im Argen lag.

    Oops

    >Der Grund: ich bin mit 56 an ein 50er Schild vorbei. Ich hatte zu verzögert abgebremst und war nicht ganz pünktlich auf 50 runter.

    Das alleine ist erstmal noch absolut kein Durchfallgrund.
    Da muss noch mehr gewesen sein.

    >Als wir wieder auf dem DEKRA Gelände waren, stiegen wir alle aus und der nölte noch in Richtung meiner FL, dass er \"das gehört habe\" und stolzierte davon! ?????

    hmmmm

    >Da meinte er, sie habe mir beim Abbiegen einen Hinweis gegeben, woraufhin ich den Blinker betätigt hätte. Dabei hatte ich nur nochmal erfragt, ob links wirklich richtig war und sie sagte \"ja, nach links\". Meine Frage hatte er aber nicht gehört!

    Da würde bei uns jeder Prüfer sofort im Auto nen Hinweis mir gegenüber machen, wenn es ne Hilfestellung wäre.

    >Er dachte sie hat das gesagt, um mich ans blinken zu erinnern, der ausgegangen war, als der Motor an der Ampel ausging.

    Auch wegen einem vergessenen Blinker fällt man erstmal nicht durch.
    Zumindest hab ich dies noch nie erlebt.

    >Sie hat das versucht zu erklären, aber er hat abgewinkt und ist einfach gegangen.

    Dann unterstelle ich mal, dass das Verhältnis der beiden generell etwas gestört scheint.

    Bei einer Hilfestellung ist eine Prüfung aber direkt beendet. Und der Prüfer würde dies dem FL auch sofort sagen
    Und der hätte hinterher erstmal nicht gerade den besten Stand in den Prüfungen.

    >Ich bin echt noch schock-erstarrt im Angesicht dieser Ungerechtigkeit :(

    Was sagt deine FLin dazu?

    >Meine FL meinte, sie gibt beim nächsten Termin an, dass wir diesen Prüfer nicht mehr möchten, da er sich auch nicht hat überzeugen lassen, dass es keine Hinweise von ihr gab.

    Sagen und wünschen kann sie viel.
    Im Regelfall ist es eh sehr unwahrscheinlich, dass du den selben Prüfer nochmals bekommt, theoretisch wäre es aber möglich.
    Prüfer ablehnen ist sehr schwer, weil welche BEgründung will sie da angeben?
    Der hat meinen Schüler einfach so durchfallen lassen?

    >Ich habe jetzt nur Bedenken, dass ich dadurch schlechtere Karten bei der nächsten Prüfung habe... von wegen \"Prüfer abgelehnt, weil ich eigene Fehler nicht einsehe\" o.ä.

    Da brauchst du dir wenig Sorgen machen.
    Der Prüfer sieht im Protokoll, was da steht. Das Duplikat davon hast du.
    Mehr sieht er nicht

    Viel Erfolg für die nächste Prüfung
    Wolfe

    Auf den Beitrag antworten

  • Thema
    Re: Durchgefallen wegen
    Autor
      BadDriver90
      schrieb am Donnerstag, 7. Februar 2019
    Text
    Lieber Wolfe,

    Danke für Ihre detaillierte Antwort.

    Ja, meine FL meinte auch, dass ich mir in den wenigen Minuten nichts geleistet hätte, was üblicherweise zum Durchfallen geführt hätte.. weder etwas grobes, noch in der Summe.

    Auf dem Protokoll ist angekreuzt "Gefährdung oder Schädigung", "Missachtung von Verkehrsschildern" und "nicht angepasste Geschwindigkeit"... es war eine provisorisches Baustellenschild (neu an der Stelle, sonst würde ich es kennen, die Baustelle ist noch nicht mal eröffnet) zwischen Autobahnauf- und Abfahrt. Also eigentlich sind da 100... also hab ich schön beschleunigt, weil meine FL vorher zu mir meinte, ich muss nicht 100 fahren, aber schon mindestes 85, damit ich dem Prüfer anzeige, dass ich weiß, dass ich mich außerorts befinde und 100 fahren dürfte.
    ...und schwups war da das Schild..

    Naja.. vermutlich hätte er so oder so was gefunden, wenn er denkt, dass meine FL mir geholfen hat.

    Auf den Beitrag antworten

  • Thema
    Re: Re: Durchgefallen wegen
    Autor
      Dean
      schrieb am Donnerstag, 7. Februar 2019
    Text
    Der aaP wollte deine FLin nicht belasten. Durchgefallen wärst du so oder so. Wenn "schwups ein Schild vom Himmel fällt" zeigt es das du nicht vorausschauend fährst.

    Auf den Beitrag antworten


Lernen Sie mit dem
Online-Lernsystem
ab 5,99 € online und mobil
für die Theorieprüfung!
Hier klicken!
Fahrschule.de Führerschein 2018 Logo

Fahrschule.de 2019

Theorie-App für alle
Führerscheinklassen.

Laden im Apple App Store Logo
Jetzt bei Google Play laden Logo
erhältlich bei amazon appstore Logo
Fahrschule.de Führerschein Lite Logo

Fahrschule.de Lite

Die kostenlose
Testversion der App
Fahrschule.de 2019

Laden im Apple App Store Logo
Jetzt bei Google Play laden Logo