Link zum Online-Lernsystem von Fahrschule.de.

Führerschein nimmt kein Ende

  • Führerschein nimmt kein Ende
     Alex1992
      schrieb am Sonntag, 4. August 2019
    Hallo,

    ich möchte hier meine \"Leidensgeschichte\" erzählen und nach einem eventuellen Rat fragen.

    Alles fing an mitte Februar (!), endlich zum Führerschein angemeldet und zum sehr teuren Paket überreden lassen, ich hatte 3 Monate alle Zeit der Welt und Motivation ohne Ende. Auf Nachfrage hat man mir mitgeteilt es wäre völlig ausreichend wenn ich zum Start des Kurses mein Foto und den Sehtest abgebe. 6 Wochen später begann mein Intensivkurs, da sagt man mir bis zur Einladung zur theoretischen Prüfung dauert es aufgrund der verspäteten Abgabe aller Unterlagen ca. 6 Wochen. Motivation war natürlich dahin... so musste (!) ich in dieser Zeit den Simulator nutzen, welcher nichts mit dem richtigen fahren gemeinsam hatg... doch 5 Wochen später kam tatsächlich ein Termin zustande, 2 Wochen später.
    Hingegangen, bestanden und den Fahrlehrer kontaktiert welcher mir 45 Minuten in weiteren 2 Wochen einräumte.
    In den kommenden Wochen lief es schleppend, jedoch konnte ich mich damit abfinden und vertröstete mich damit dass ich gute Fortschritte gemacht habe und nach wenigen Stunden bereits \"gut\" gefahren bin.
    Nun folgte mein 3,5 wöchiger Urlaub für welchen ich ursprünglich den Führerschein benötigt habe. In der letzten Fahrstunde vor diesem verabschiedete mich mein Fahrlehrer mit den Worten \"Du bist mit dem Kopf bereits im Urlaub\". (!!!)

    Aus dem Urlaub zurück schrieb ich meinem Fahrlehrer, dieser sagte mir er ist jetzt selbst 2 Wochen im Urlaub. Ich war sprachlos... aber ok, jeder hat das Recht und habe wie so oft in letzter Zeit gewartet. Irgendwann ging es dann weiter, es ging relativ schnell vorran und ich war ziemlich sicher, schon bald sollte meine Prüfung stattfinden, am letzten Tag vor dem nächsten (3 wöchigen!) Urlaub meines Fahrlehrers. So sicher ich war habe ich mir ein Auto gekauft, es fehlte nur noch die Anmeldung. Kurz vor der Prüfung kam die Abschlussrechnung der Fahrschule, aus welchem Grund auch immer wurden mir trotz des \"Luxus\" Programms weitere Stunden berechnet aber zum meckern fehlte mir schon jede Kraft und so habe ich diese bezahlt, immerhin sind wir diese gefahren, auch wenn es nur 10-15 Minuten waren und mehr dem aufwärmen dienten.

    Tag X kam und meine Prüfung stand an, die Uhrzeit wurde übrigens von 10 auf 14:45 verschoben (mehrmals nachgefragt ob das so stimmt) und so wurde ich um 14 Uhr abgeholt, bei 39 Grad saß ich mit meiner Prüfungsangst völlig nervös im Auto und wartete nach dem unterschreiben aller Unterlagen auf meinen Prüfer. Mit der Zeit wurde ich entspannter und war mir sicher dass die Prüfung klappen würde.... um 14:50 schaute mein Fahrlehrer (wiederholt) auf seine Unterlagen und sagte ein leises \"scheiße\" .. ich habe wenige Sekunden benötigt um zu realisieren was nun scheiße ist und in mir zerbrach alles.
    Die Prüfung war um 14 Uhr, niemand hatte es nötig irgendjemanden zu informieren und ich saß noch weitere 5 Minuten sprachlos im Auto.

    Der Fahrlehrer hat noch den Chef angerufen welcher ihn mit den Worten \"Ist jetzt so\" abgewimmelt hat und mir wurde gesagt man muss mich erneut anmelden und es würde weitere 3-4 Wochen dauern bis die Prüfung stattfinden kann da der TÜV hier völlig überlastet ist. Dennoch sagte mir mein Fahrlehrer er würde sich in seinem Urlaub (am folgenden Montag) bei mir melden, was er nicht tat. Ich habe in der Fahrschule angerufen und niemand wusste bescheid, nach einem Rückruf sagte man mir man kümmert sich darum und bemüht sich um einen Termin. Das ist jetzt 10 Tage her, gehört habe ich nichts.

    Ich bin verzweifelt, wir haben bereits August und ich habe bis auf meinen Urlaub nichts versäumt. Ich hatte einen sehr teuren Intensivkurs (!) und nun sitze ich hier, mit einem Auto aber ohne einen Führerschein und weiß noch immer nicht wann ich diesen bekommen soll. Ich habe das Gefühl das Fahren völlig verlernt zu haben, ich habe keinerlei Motivation und frage mich mittlerweile ob ich diesen noch benötige (Bin immerhin schon 27) Ich fühle mich auf jeder Linie betrogen und ausgenommen, zudem jede Rechnung innerhalb weniger Tage bezahlt werden muss...

    Ich entschuldige mich für diesen riesigen Text, es musste einfach raus.
  • Thema
    Re: Führerschein nimmt kein Ende
    Autor
      19Michelle94
      schrieb am Donnerstag, 8. August 2019
    Text
    Hallo Alex!

    Erst einmal: ich bin kein Fahrlehrer und selbst Fahrschülerin. In dem Sinne sind wir leider "Leidensgenossen" und ich habe ähnliche Erfahrungen gemacht.

    Intensivkurs - dasselbe wie bei mir. Mein alter Fahrlehrer war sehr beliebt und daher ziemlich voll mit unzähligen Fahrschülern. Das man auf freie Termine warten muss, passiert nunmal. Auch ich musste nach den ersten zwei Wochen intensiv laaaange warten und ausharren. Dazu bin ich nach dem Urlaub wieder 40 Std die Woche arbeiten gewesen, es passte terminlich selten 🤦. Trotzdem alles an Zeit was ich hatte, habe ich in die Fahrschule gesteckt. Ist eine lange und harte Zeit, aber es ist von 'kurzer' Dauer! Es bleibt hoffentlich nicht für immer so!

    Gekauftes Auto - nun gut, du merkst selbst das Warten besser gewesen wäre, bis man den Schein in der Tasche hat. Ich kann dich jedoch auch wiederum verstehen: es juckt einem in den Fingern und man denkt: ist ja nicht mehr lange.

    TÜV und Termine - sieht hier im Ruhrgebiet ähnlich aus. Habe Anfang Juli Prüfung gemacht und bin durchgefallen (praktisch) warte seitdem auf irgendeine Rückmeldung der Fahrschule bzw des TÜV's. Solang es "nur" das ist, geht's ja noch. Es ist nervig aber das müssen wir leider alle in Kauf nehmen. Bei mir hapert es an einer anderen Stelle was das angeht. Demnach: Kopf hoch und Zähne zusammenbeißen. Auch wenn es nervenaufreibend und verdammt schlecht organisiert war bzw es ein Kommunikationsproblem gegeben hat (durch Zeitänderung). So etwas passiert leider schnell im Alltagsstress, vor allem wenn Lehrer viele Prüflinge haben. Bei uns sind es manchmal 6-10 pro Tag. 🤪

    Zu deiner Prüfung - wahnsinnig ärgerlich und enttäuschend. Das zieht einen runter (wie eine nicht bestandene Prüfung) ABER: Du kannst es im Nachhinein nicht ändern, leider. Aber du kannst dich auf die Prüfung freuen, die dir bevor steht und zeigen was du gelernt hast! Überzeug den Prüfer von deinem Können und ich Wette du schaffst den Schein :-) wenn auch mit Verspätung! Dafür wünsche ich dir viel Erfolg!

    Zum Trost: Bei uns gibt es Schüler die haben Ende letzten Jahres (!!!) Intensivkurse angefangen und sind immer noch dran. Aus unterschiedlichen Gründen. Ich brauche meinen auch für den neuen Job, den fange ich nun leider ohne Schein an. Geplant war alles anders, in der Realität kommt es leider meist nie, wie man es sich gewünscht hat.

    Versuch den Inhaber zu einem Gespräch zu bitten. Ich weiß, Panik ist eventuell dabei und man hat Angst vor möglichen Konsequenzen die daraus entstehen können. ABER lass dich weder unterkriegen noch kleinreden. Schließlich möchte die Schule dich ausbilden, dafür bezahlst du! Du hast das Recht darauf ordentlich und sicher ausgebildet zu werden. Abgesehen davon würde ich aufgrund der Stunden die du bezahlt hast, einen Nachweis oder Einblick fordern. Bei mir war es ähnlich und es konnte so geklärt werden!

    Lass dir bloß nicht dein Selbstbewusstsein nehmen. Das habe ich getan und bin gerade am Zweifeln ob das alles so Sinn macht und ob ich es überhaupt weiter probieren soll. Dennoch! Denk an die Zeit und ans Geld was du bislang investiert hast - der Gedanke daß es umsonst war tut mehr weh 😂

    Viel Glück und alles Gute für dich!!! Ich drücke dir die Daumen!

    Auf den Beitrag antworten

  • Thema
    Führerschein nimmt kein Ende
    Autor
      Wolfe(FL)
      schrieb am Donnerstag, 8. August 2019
    Text
    >Hallo,

    Hi,

    >6 Wochen später begann mein Intensivkurs, da sagt man mir bis zur Einladung zur theoretischen Prüfung dauert es aufgrund der verspäteten Abgabe aller Unterlagen ca. 6 Wochen.

    Ein Intensivkurs kann nur stattfinden, wenn der Antrag durch ist.
    Klingt nach einem Missverständnis in dem Falle.

    >Motivation war natürlich dahin... so musste (!) ich in dieser Zeit den Simulator nutzen, welcher nichts mit dem richtigen fahren gemeinsam hatg...

    Ein guter SIM kann durchaus helfen.
    Aber die sind sauteuer

    >doch 5 Wochen später kam tatsächlich ein Termin zustande, 2 Wochen später.
    >Hingegangen, bestanden und den Fahrlehrer kontaktiert welcher mir 45 Minuten in weiteren 2 Wochen einräumte.

    Ah ja, Intensivkurs :)

    >Aus dem Urlaub zurück schrieb ich meinem Fahrlehrer, dieser sagte mir er ist jetzt selbst 2 Wochen im Urlaub. Ich war sprachlos...

    Schlechte Absprache. ISt er der einzige FL in der Schule?

    >Tag X kam und meine Prüfung stand an, die Uhrzeit wurde übrigens von 10 auf 14:45 verschoben (mehrmals nachgefragt ob das so stimmt) und so wurde ich um 14 Uhr abgeholt, bei 39 Grad saß ich mit meiner Prüfungsangst völlig nervös im Auto und wartete nach dem unterschreiben aller Unterlagen auf meinen Prüfer. Mit der Zeit wurde ich entspannter und war mir sicher dass die Prüfung klappen würde.... um 14:50 schaute mein Fahrlehrer (wiederholt) auf seine Unterlagen und sagte ein leises \"scheiße\" .. ich habe wenige Sekunden benötigt um zu realisieren was nun scheiße ist und in mir zerbrach alles.
    >Die Prüfung war um 14 Uhr, niemand hatte es nötig irgendjemanden zu informieren und ich saß noch weitere 5 Minuten sprachlos im Auto.

    Hat für dich zumindest den Vorteil, dass dies ein Fehler der FAhrschule ist, also diese dir weder eine Vorstellung zur praktischen Prüfung abnehmen können und auch die Prüfgebühr des TÜVs zahlen müssen.
    Dieser Ausfall lag NICHT an dir, sondern an denen.

    >Ich bin verzweifelt, wir haben bereits August und ich habe bis auf meinen Urlaub nichts versäumt. Ich hatte einen sehr teuren Intensivkurs (!) und nun sitze ich hier, mit einem Auto aber ohne einen Führerschein und weiß noch immer nicht wann ich diesen bekommen soll. Ich habe das Gefühl das Fahren völlig verlernt zu haben, ich habe keinerlei Motivation und frage mich mittlerweile ob ich diesen noch benötige (Bin immerhin schon 27) Ich fühle mich auf jeder Linie betrogen und ausgenommen, zudem jede Rechnung innerhalb weniger Tage bezahlt werden muss...

    Nimm deine Rechnung, ab zur Fahrschule.
    Musstest du Fahrstunden quittieren/unterschreiben?

    Wenn ja, warum dann 45min unterschreiben, wenn du nur 15 gefahren bist?

    Dann lass dir eine Fahrstunden aufstellung von denen geben, vergleiche die mit deiner.

    Die Zusatzstundenkönnen anfallen, wenn du eben mehr als diese PAketstunden gefahren bist.

    Und kläre die Prüfungskosten!

    Wenn ihr euch hier nicht einig werdet, ab zum Anwalt und ausserdem ne neue Fahrschule (gründlicher) aussuchen

    >Ich entschuldige mich für diesen riesigen Text, es musste einfach raus.

    Frust muss raus

    Viel Erfolg
    Wolfe

    Auf den Beitrag antworten


Lernen Sie mit dem
Online-Lernsystem
ab 5,99 € online und mobil
für die Theorieprüfung!
Hier klicken!
Fahrschule.de Führerschein 2018 Logo

Fahrschule.de 2019

Theorie-App für alle
Führerscheinklassen.

Laden im Apple App Store Logo
Jetzt bei Google Play laden Logo
erhältlich bei amazon appstore Logo
Fahrschule.de Führerschein Lite Logo

Fahrschule.de Lite

Die kostenlose
Testversion der App
Fahrschule.de 2019

Laden im Apple App Store Logo
Jetzt bei Google Play laden Logo