Link zum Online-Lernsystem von Fahrschule.de.

Hecktisch/Nervös/Unruhig bei jeder Fahrstunde

  • Hecktisch/Nervös/Unruhig bei jeder Fahrstunde
     Silvia C.
      schrieb am Donnerstag, 21. Mai 2009
    Hallo,

    ich habe ein sehr grosses Problem.
    Ich mache gerade den Fühererschein der Kl. B habe schon 20 Fahrstunden je 45 min. hinter mir. Mein Fahrlehrer sagt, das ich immer sehr hektisch bzw. Nervös beim fahren bin und somit sich immer wieder viele Fehler bei mir einschleichen. Je mehr Fehler desto mehr Übungsstunden sagt er. Es stört mich wirklich sehr, manchmal denke ich,ich bin einfach zu dumm,um Auto fahren zulernen. Was kann ich tun, damit ich ruhiger an die Sache rangehe? Denn ich möchte endlich ohne Hektik ins Auto steigen und einfach nur fahren ohne Fehler. Ich möchte endlich meine Sonderfahrstnden erreichen und dann meine Prüfung schaffen. Oh Gott,wie soll es denn erst bei meiner PP werden?????????:(

    Über eure Antworten oder Tipps freue ich mich sehr.


    Gruss

    Silvia Clever
  • Thema
    Re: Hecktisch/Nervös/Unruhig bei jeder Fahrstunde
    Autor
      miss_naughty
      schrieb am Donnerstag, 21. Mai 2009
    Text
    Hallo,

    versuch dich zu konzentrieren. Wirst du von zu Hause abgeholt? Wenn ja, dann mach vorher (etwa eine halbe Stunde) etwas das nichts mit dem Fahren zu tun hat. Lies Zeitung, schaue Fern und versuche nicht an die Fahrstunde zu denken.

    Wenn du fährst kannst du es auf zwei Arten versuchen:
    1. Unterhalte dich mit deinem FL. Quatscht einfach drauf los und du merkst, dass du vieles von selber machst. Nach 20 Stunden kannst du schon so viel! Du darfst dich nur nicht verrückt machen und unter Druck setzen. Oder

    2. Wenn du wirklich nervös und hektisch bist: Versuche vorauszuschauen. Wenn du bei einer Ampel links abbiegen sollst: Sag dir im Kopf alles vor, was der FL dir beigebracht hat. "Eventuell schalten, Innenspiegel, Außenspiegel, blinken ...was macht der Gegenverkehr?" Du weißt das alles und eigentlich kannst du das auch alles. Mach dir das bewusst.

    Beides hat mir sehr geholfen. Ich hatte auch mit schlimmer Nervosität zu kämpfen. Mittlerweile (nach 22 Std) bin ich ziemlich gelassen.
    Wenn ich mal einen Fehler mache, versuche ich einen lockeren Spruch zu machen und die Sache mit Humor zu nehmen. Das entkrampft. ;)

    Keine Sorge, du schaffst das schon!

    Lg

    Auf den Beitrag antworten

  • Thema
    Re: Re: Hecktisch/Nervös/Unruhig bei jeder Fahrstunde
    Autor
      Blubbsichen
      schrieb am Freitag, 22. Mai 2009
    Text
    Hey!
    Ich hab zwar noch nicht so viele Stunden, aber am Anfang, grad die ersten paar stunden war ich auch immer ziemlich nervös... Mein Fahrlehrer meinte dann immer nur "Schultern runter und immer schön lächeln", was einem aber ehrlich gesagt in dem Moment auch nicht viel hilft ;) Aber was mir dann geholfen hat, ist, dass ich mich total gut mit meinem Fahrlehrer versteh und wir immer über irgendwas reden, was nix mit dem Fahren zu tun hat (Schule, Männer :D, ...) und du dann zwar nicht vom Fahren, aber von deiner Nervosität abgelenkt bist. Da merkt man dann wirklich erstmal, dass das meiste automatisch funktioniert, zum beispiel schalten, blinken, irgendwann auch Schulterblick und das ganze Zeugs... und ich kannd as schon nach meinen wenigen Fahrstunden behaupten... Versuch einfach ein wenig zu entspannen und führe schöne Gespräche mit deinem Fahrlehrer, ich bin sicher dir wird das auch helfen ;)

    Auf den Beitrag antworten

  • Thema
    Re: Re: Hecktisch/Nervös/Unruhig bei jeder Fahrstunde
    Autor
      Silvia C.
      schrieb am Freitag, 22. Mai 2009
    Text
    >Hallo,
    >
    >versuch dich zu konzentrieren. Wirst du von zu Hause abgeholt? Wenn ja, dann mach vorher (etwa eine halbe Stunde) etwas das nichts mit dem Fahren zu tun hat. Lies Zeitung, schaue Fern und versuche nicht an die Fahrstunde zu denken.
    >
    >Wenn du fährst kannst du es auf zwei Arten versuchen:
    >1. Unterhalte dich mit deinem FL. Quatscht einfach drauf los und du merkst, dass du vieles von selber machst. Nach 20 Stunden kannst du schon so viel! Du darfst dich nur nicht verrückt machen und unter Druck setzen. Oder
    >
    >2. Wenn du wirklich nervös und hektisch bist: Versuche vorauszuschauen. Wenn du bei einer Ampel links abbiegen sollst: Sag dir im Kopf alles vor, was der FL dir beigebracht hat. "Eventuell schalten, Innenspiegel, Außenspiegel, blinken ...was macht der Gegenverkehr?" Du weißt das alles und eigentlich kannst du das auch alles. Mach dir das bewusst.
    >
    >Beides hat mir sehr geholfen. Ich hatte auch mit schlimmer Nervosität zu kämpfen. Mittlerweile (nach 22 Std) bin ich ziemlich gelassen.
    >Wenn ich mal einen Fehler mache, versuche ich einen lockeren Spruch zu machen und die Sache mit Humor zu nehmen. Das entkrampft. ;)
    >
    >Keine Sorge, du schaffst das schon!
    >
    >Lg


    hi,

    ja ich werde zum Glück von zuhause abgeholt,aber das mit dem ablenken habe ich auch schon versucht sowie mit dem Fahrlehrer ein nettes Gespräch füren. Es klappt alles nicht. Jetzt habe ich am Dienstag wieder eine Fahrstunde,mal sehen wie es diesmal hinhaut.

    vielen dank!!

    lg

    silviac.

    Auf den Beitrag antworten

  • Thema
    Re: Re: Re: Hecktisch/Nervös/Unruhig bei jeder Fahrstunde
    Autor
      Safrane1
      schrieb am Freitag, 22. Mai 2009
    Text
    Schnapp dir eine CD und brenn ein paar ruhige Lieder drauf ;-) (aber nicht unbedingt Schnulzen)

    frag deinen FL ob du die während der fahrt hören kannst ... so hast du nen "Ruhepol" ... das hat mir mal geholfen ... mittlerweile darfs auch etwas schneller werden ohne das es mich aus dem konzept bringt ;-)

    Andere Sache :
    was für ein Gefühl hast du bezüglich des Fahrschulwagens ? ... fordert der dich doll oder fährst du den schon aus "Routine" ?


    Auf den Beitrag antworten

  • Thema
    Re: Re: Re: Re: Hecktisch/Nervös/Unruhig bei jeder Fahrstunde
    Autor
      Silvia C.
      schrieb am Freitag, 22. Mai 2009
    Text
    >Schnapp dir eine CD und brenn ein paar ruhige Lieder drauf ;-) (aber nicht unbedingt Schnulzen)
    >
    >frag deinen FL ob du die während der fahrt hören kannst ... so hast du nen "Ruhepol" ... das hat mir mal geholfen ... mittlerweile darfs auch etwas schneller werden ohne das es mich aus dem konzept bringt ;-)
    >
    >Andere Sache :
    >was für ein Gefühl hast du bezüglich des Fahrschulwagens ? ... fordert der dich doll oder fährst du den schon aus "Routine" ?
    >
    >
    >Hi,

    ich fahre den Golf Plus,also ich finde er ist etwas zu gross für mich.

    lg

    SilviaC

    Auf den Beitrag antworten

  • Thema
    Re: Hecktisch/Nervös/Unruhig bei jeder Fahrstunde
    Autor
      Zaubermaus2003
      schrieb am Freitag, 22. Mai 2009
    Text
    >Hallo,
    >
    >ich habe ein sehr grosses Problem.
    >Ich mache gerade den Fühererschein der Kl. B habe schon 20 Fahrstunden je 45 min. hinter mir. Mein Fahrlehrer sagt, das ich immer sehr hektisch bzw. Nervös beim fahren bin und somit sich immer wieder viele Fehler bei mir einschleichen. Je mehr Fehler desto mehr Übungsstunden sagt er. Es stört mich wirklich sehr, manchmal denke ich,ich bin einfach zu dumm,um Auto fahren zulernen. Was kann ich tun, damit ich ruhiger an die Sache rangehe? Denn ich möchte endlich ohne Hektik ins Auto steigen und einfach nur fahren ohne Fehler. Ich möchte endlich meine Sonderfahrstnden erreichen und dann meine Prüfung schaffen. Oh Gott,wie soll es denn erst bei meiner PP werden?????????:(
    >
    >Über eure Antworten oder Tipps freue ich mich sehr.
    >
    >
    >Gruss
    >
    >Silvia Clever


    Hallo Silvia,

    ich habe auch ca. 10 Doppelstunden wie du. Bin auch sehr nervös, schon beim Anfahren würge ich den Motor schon ab...:-(
    Mit Kaugummi kauen soll´s helfen... Mein FL und ich kauen haben stes Kaugummi dabei ^^°^^. Man (Frau) kann angeblich besser konzentrieren.
    Bei mir klappt das nicht immer, vielleicht hilf es dir :-)
    wir schaffen dat schon irgendwie Toi toi toi...
    mit lieben Grüßen
    Zaubermaus

    Auf den Beitrag antworten

  • Thema
    Re: Re: Hecktisch/Nervös/Unruhig bei jeder Fahrstunde
    Autor
      Silvia C.
      schrieb am Samstag, 23. Mai 2009
    Text
    >>Hallo,
    >>
    >>ich habe ein sehr grosses Problem.
    >>Ich mache gerade den Fühererschein der Kl. B habe schon 20 Fahrstunden je 45 min. hinter mir. Mein Fahrlehrer sagt, das ich immer sehr hektisch bzw. Nervös beim fahren bin und somit sich immer wieder viele Fehler bei mir einschleichen. Je mehr Fehler desto mehr Übungsstunden sagt er. Es stört mich wirklich sehr, manchmal denke ich,ich bin einfach zu dumm,um Auto fahren zulernen. Was kann ich tun, damit ich ruhiger an die Sache rangehe? Denn ich möchte endlich ohne Hektik ins Auto steigen und einfach nur fahren ohne Fehler. Ich möchte endlich meine Sonderfahrstnden erreichen und dann meine Prüfung schaffen. Oh Gott,wie soll es denn erst bei meiner PP werden?????????:(
    >>
    >>Über eure Antworten oder Tipps freue ich mich sehr.
    >>
    >>
    >>Gruss
    >>
    >>Silvia Clever
    >
    >
    >Hallo Silvia,
    >
    >ich habe auch ca. 10 Doppelstunden wie du. Bin auch sehr nervös, schon beim Anfahren würge ich den Motor schon ab...:-(
    >Mit Kaugummi kauen soll´s helfen... Mein FL und ich kauen haben stes Kaugummi dabei ^^°^^. Man (Frau) kann angeblich besser konzentrieren.
    >Bei mir klappt das nicht immer, vielleicht hilf es dir :-)
    >wir schaffen dat schon irgendwie Toi toi toi...
    >mit lieben Grüßen
    >Zaubermaus

    vielen Dank. Ich wünsche dir auch sehr viel Glück.

    lg

    silviac

    Auf den Beitrag antworten

  • Thema
    Re: Hecktisch/Nervös/Unruhig bei jeder Fahrstunde
    Autor
      naschkatze06
      schrieb am Samstag, 23. Mai 2009
    Text
    Hey, ich war/bin als auch noch vor jeder Fahrstunde aufgeregt, nervös un angespannt, weil ich tierische Angst hab was falsch zu machen grad mit dem Anfahren hab ich manchmal noch meine Probleme und gestern dann bei meiner 4. Fahrstunde hab ich es mal mit Beruhigungstropfen versucht. Mein Fahrleher merkt die Anspannung daran wie du das Lenkrad haltest, sprich wie die Ellenbogen angewinkelt sind und laut meinem Fahrleher war ich wesentlich ruhiger als sonst nur sollte das halt nicht zur Gewohnheit werden, sagte er!
    Habs auch vor nur jetzt am Anfang zu nehmen bis ich's Autofahren so weit es geht "beherrsche".

    LG Naschkatze

    Auf den Beitrag antworten

  • Thema
    Re: Re: Hecktisch/Nervös/Unruhig bei jeder Fahrstunde
    Autor
      Silvia C.
      schrieb am Samstag, 23. Mai 2009
    Text
    >Hey, ich war/bin als auch noch vor jeder Fahrstunde aufgeregt, nervös un angespannt, weil ich tierische Angst hab was falsch zu machen grad mit dem Anfahren hab ich manchmal noch meine Probleme und gestern dann bei meiner 4. Fahrstunde hab ich es mal mit Beruhigungstropfen versucht. Mein Fahrleher merkt die Anspannung daran wie du das Lenkrad haltest, sprich wie die Ellenbogen angewinkelt sind und laut meinem Fahrleher war ich wesentlich ruhiger als sonst nur sollte das halt nicht zur Gewohnheit werden, sagte er!
    >Habs auch vor nur jetzt am Anfang zu nehmen bis ich's Autofahren so weit es geht "beherrsche".
    >
    >LG Naschkatze

    @naschkatze
    was hast du denn für Beruhigungstropfen genommen? denn ich möchte es auch mit Beruhigungstropfen versuchen.Weil ich sonst nicht weiterkomme,denn je hecktischer oder nervöser ich bin, desto mehr fahrstunden brauche ich dann.

    vielen dank!!

    lg

    silviac

    Auf den Beitrag antworten

  • Thema
    Re: Re: Re: Hecktisch/Nervös/Unruhig bei jeder Fahrstunde
    Autor
      naschkatze06
      schrieb am Samstag, 23. Mai 2009
    Text
    Die heißen "Bach Rescue Tropfen".
    Laut Verpackung 4 Tropfen. Die mach ich in ein Glas mit Wasser und trink ca. 15 Min. vor der Fahrstunde in Abständen immer'n Schlückchen aber kannste glaub ich auch ohne Wasser in den Mund machen - ist allerdings mit Wasser besser!
    Aber aufpassen, dass du nicht irgendwann von den Dingern "abhängig" wirst ;)

    LG Naschkatze

    Auf den Beitrag antworten

  • Thema
    Re: Re: Re: Re: Hecktisch/Nervös/Unruhig bei jeder Fahrstunde
    Autor
      Silvia C.
      schrieb am Samstag, 23. Mai 2009
    Text
    >Die heißen "Bach Rescue Tropfen".
    >Laut Verpackung 4 Tropfen. Die mach ich in ein Glas mit Wasser und trink ca. 15 Min. vor der Fahrstunde in Abständen immer'n Schlückchen aber kannste glaub ich auch ohne Wasser in den Mund machen - ist allerdings mit Wasser besser!
    >Aber aufpassen, dass du nicht irgendwann von den Dingern "abhängig" wirst ;)
    >
    >LG Naschkatze

    machen die müde?

    Auf den Beitrag antworten

  • Thema
    Re: Re: Re: Re: Re: Hecktisch/Nervös/Unruhig bei jeder Fahrstunde
    Autor
      naschkatze06
      schrieb am Samstag, 23. Mai 2009
    Text
    Also bis jetzt hab ich keine Müdigkeit gespürrt aber kann ja bei jedem anders sein! Will mich da nicht festlegen!

    LG Naschkatze

    Auf den Beitrag antworten

  • Thema
    Re: Hecktisch/Nervös/Unruhig bei jeder Fahrstunde
    Autor
      Maria88
      schrieb am Samstag, 23. Mai 2009
    Text
    >Hallo,
    >
    >ich habe ein sehr grosses Problem.
    >Ich mache gerade den Fühererschein der Kl. B habe schon 20 Fahrstunden je 45 min. hinter mir. Mein Fahrlehrer sagt, das ich immer sehr hektisch bzw. Nervös beim fahren bin und somit sich immer wieder viele Fehler bei mir einschleichen. Je mehr Fehler desto mehr Übungsstunden sagt er. Es stört mich wirklich sehr, manchmal denke ich,ich bin einfach zu dumm,um Auto fahren zulernen. Was kann ich tun, damit ich ruhiger an die Sache rangehe? Denn ich möchte endlich ohne Hektik ins Auto steigen und einfach nur fahren ohne Fehler. Ich möchte endlich meine Sonderfahrstnden erreichen und dann meine Prüfung schaffen. Oh Gott,wie soll es denn erst bei meiner PP werden?????????:(
    >
    >Über eure Antworten oder Tipps freue ich mich sehr.
    >
    >
    >Gruss
    >
    >Silvia Clever


    Hallo,
    ich hatte bis zum Ende genau das selbe Problem, nur ich hatte ein "paar" mehr Fahrstunden...
    Am Schluss gab ich das Mitzählen jedenfalls auf.
    Ich habe auch immer alles mögliche versucht, um nicht immer nervös zu sein.
    Mir haben auch, das sind wirklich nur kleine Dinge und vor allem auch komische, geholfen:
    - Kamillentee
    - Kleidung, z.B. Schlabberlook ( eine, in der, Du Dich halt sehr wohl fühlst)
    - kein Kaffee !
    - frage Deinen Fl, ob Du mal ´ne CD mitbringen darfst, damit Dich das ( nicht vom Autofahren!) von Deiner Konzentration ablenkt
    - wenn Du nicht darfst, mach das Radio an und singe leise die Lieder für Dich mit

    So habe ich meine Fahrschulzeit, die übrigens grad mal ´ne Woche her ist, überstehen können.... Ehrlichgesagt, dadurch, dass ich immer so furchtbar nervös gewesen bin, empfand ich dies alles als elender Leidensweg, der aussah, als ob er nie enden möge....

    Habe meine Prüfung nach´m 2 mal bestanden; Beruhigende Dinge schluckte ich auch. So etwas sacht man glaube ich zwar nicht, aber emphlenswert sind die Dinger ja schon...Keine müdigkeit, Kein Zittern.... einfach entspannter...=) Kommt natürlich drauf an, welche. Legal sind sie jedenfalls (noch mal so als Nebenbemerkung :D)


    So, jetzt habe ich viel geschrieben, aber hoffe somit natürlich Dir ein kleines bisschen geholfen zu haben !!!

    Liebe Grüße,

    Und: Alles Gute, Du bekommst das hin !!!

    Auf den Beitrag antworten

  • Thema
    Re: Re: Hecktisch/Nervös/Unruhig bei jeder Fahrstunde
    Autor
      wonder
      schrieb am Freitag, 29. Mai 2009
    Text
    Ich war vor allem am Anfang immer sehr nervös während der Fahrstunde, ich hab dann mit meinem FL drüber geredet, dass ich ein ziemlich nervöser Mensch bin. Er macht dann öfter mal einen Witz und schimpft auch nicht so doll wenn ich etwas falsch mache(ich ärger mich so schon immer so sehr über meine Fehler).
    Inzwischen unterhalten wir uns während der Fahrstunde eigentlich immer richtig gut. Ich bin jetzt nur noch vor der Fahrstunde total aufgeregt, sobald ich im Auto sitze ist alles ok.

    Auf den Beitrag antworten

  • Thema
    Re: Hecktisch/Nervös/Unruhig bei jeder Fahrstunde
    Autor
      Datschlongbro
      schrieb am Dienstag, 11. Dezember 2018
    Text
    >Hallo,
    >
    >ich habe ein sehr grosses Problem.
    >Ich mache gerade den Fühererschein der Kl. B habe schon 20 Fahrstunden je 45 min. hinter mir. Mein Fahrlehrer sagt, das ich immer sehr hektisch bzw. Nervös beim fahren bin und somit sich immer wieder viele Fehler bei mir einschleichen. Je mehr Fehler desto mehr Übungsstunden sagt er. Es stört mich wirklich sehr, manchmal denke ich,ich bin einfach zu dumm,um Auto fahren zulernen. Was kann ich tun, damit ich ruhiger an die Sache rangehe? Denn ich möchte endlich ohne Hektik ins Auto steigen und einfach nur fahren ohne Fehler. Ich möchte endlich meine Sonderfahrstnden erreichen und dann meine Prüfung schaffen. Oh Gott,wie soll es denn erst bei meiner PP werden?????????:(
    >
    >Über eure Antworten oder Tipps freue ich mich sehr.
    >
    >
    >Gruss
    >
    >Silvia Clever

    Hi,
    das Problem habe ich leider auch. Mein Fahrlehrer ist auch leider ziemlich perfektionistisch, wird auch irgendwann laut und Gespräche gibt es keine. Auch wenn ich das Fahrzeug (Golf 7 GTD) ziemlich gut beherrsche und das vorausschauende Fahren sowie Einschätzungsvermögen meine einzig wahren Probleme sind, bin ich extrem zittrig vor und am Anfang der Fahrstunde. Leider scheint mein Fahrlehrer nicht viel davon zu halten. Ich habe jetzt etwa 18 Fahrstunden hinter mir und bis auf die Nachtfahrten alle Sonderfahrten, die er schon nach der 13. Stunde begonnen hat. Er versucht mich schon für die Fahrprüfung anzumelden, der erste Termin am 20. November (zum Zeitpunkt des Schreibens 11. Dezember), obwohl ich jetzt noch starke Probleme habe, unter anderem Fußgänger rüberzulassen beim Kreisverkehr und Abbiegen. Theoretisch könnte man mit der Verwaltung der Fahrschule reden und sagen, dass man mit dem Lehrer nicht klarkommt aber für mich wäre das ein wenig spät. Da viele Lösungsansätze im Forum bei mir nicht klappen, heißt das für mich wohl Augen zu und durch, mit zitterm im ganzen Körper und das recht nah an der Prüfung...

    Auf den Beitrag antworten

  • Thema
    Re: Hecktisch/Nervös/Unruhig bei jeder Fahrstunde
    Autor
      Sumpfbiber
      schrieb am Sonntag, 3. Februar 2019
    Text
    >Hallo,
    >
    >ich habe ein sehr grosses Problem.
    >Ich mache gerade den Fühererschein der Kl. B habe schon 20 Fahrstunden je 45 min. hinter mir. Mein Fahrlehrer sagt, das ich immer sehr hektisch bzw. Nervös beim fahren bin und somit sich immer wieder viele Fehler bei mir einschleichen. Je mehr Fehler desto mehr Übungsstunden sagt er. Es stört mich wirklich sehr, manchmal denke ich,ich bin einfach zu dumm,um Auto fahren zulernen. Was kann ich tun, damit ich ruhiger an die Sache rangehe? Denn ich möchte endlich ohne Hektik ins Auto steigen und einfach nur fahren ohne Fehler. Ich möchte endlich meine Sonderfahrstnden erreichen und dann meine Prüfung schaffen. Oh Gott,wie soll es denn erst bei meiner PP werden?????????:(
    >
    >Über eure Antworten oder Tipps freue ich mich sehr.
    >
    >
    >Gruss
    >
    >Silvia Clever

    Hi
    Bin gerade über den Beitrag gestolpert, den genau das selbe Problem hab ich auch, wie ist es dir weiter ergangen?? Würde mich interessieren, vielleicht liest du das ja 🤔

    Auf den Beitrag antworten


Lernen Sie mit dem
Online-Lernsystem
ab 5,99 € online und mobil
für die Theorieprüfung!
Hier klicken!
Fahrschule.de Führerschein 2018 Logo

Fahrschule.de 2019

Theorie-App für alle
Führerscheinklassen.

Laden im Apple App Store Logo
Jetzt bei Google Play laden Logo
erhältlich bei amazon appstore Logo
Fahrschule.de Führerschein Lite Logo

Fahrschule.de Lite

Die kostenlose
Testversion der App
Fahrschule.de 2019

Laden im Apple App Store Logo
Jetzt bei Google Play laden Logo