Link zum Online-Lernsystem von Fahrschule.de.

Lerne ich es nie?

  • Lerne ich es nie?
     dancemephisto
      schrieb am Samstag, 17. September 2011
    Hallo zusammen,

    ich fühle mich momentan einfach nur mies. In der letzten Woche hatte ich meine ersten zwei Fahrstunden (jeweils 90 Minuten). In der ersten Stunde fuhren wir, nachdem mir mein FL auf einem Parkplatz die Grundlagen erklärt hatte, auf wenig befahrenen Landstraßen und im Ort. Schon da fühlte ich mich überfordert, mit Kuppeln, Schalten, Gas, Bremse, Blinken, Spiegel, Schulterblick etc. Gestern in meiner zweiten Stunde sind wir schon in die Stadt gefahren und da war es richtig schlimm. Einmal musste mir mein FL total ins Lenkrad greifen, weil ich an einer Kreuzung beim Abbiegen die Vorfahrt missachtet hatte und fast von der Spur abgekommen wäre, weil ich mit Schalten und Blinken usw. beschäftigt war. Er hat mich auch direkt ziemlich lautstark und lange kritisiert, was mich total fertig gemacht hat, denn natürlich war das gefährlich, aber er hätte es mir in normalen Tonfall sagen können und mich nicht so fertig machen müssen. Er hat dann aber scheinbar gemerkt, dass ich danach sehr unsicher und ängstlich war und wurde wieder etwas geduldiger. Naja, auf jeden Fall fühle ich mich nun ziemlich schlecht, denn eigentlich hilft mein FL immer mit beim Kuppeln, sodass mir der Motor nie abstirbt, und ich habe den Eindruck, allein könnte ich gar nichts. Die Selbstzweifel sind so groß, dass ich denke, ich werde es nie lernen oder erst nach 100 Fahrstunden...Habe schon große Angst vor der nächsten FS, denn von der ersten auf die zweite habe ich scheinbar überhaupt keine Fortschritte gemacht. Ist dieses Überfordertsein mit Spurwechsel, Abbiegen, Schalten usw. normal oder sollte man nach zwei Doppelstunden nicht schon um einiges weiter sein? Ich habe echt Angst, dass ich es nie schaffen werde :'(
    Bin für jede Antwort dankbar!

    Gruß
    dancemephisto
  • Thema
    Re: Lerne ich es nie?
    Autor
      Nokia_X6
      schrieb am Samstag, 17. September 2011
    Text
    >Hallo zusammen,
    >
    >ich fühle mich momentan einfach nur mies. In der letzten Woche hatte ich meine ersten zwei Fahrstunden (jeweils 90 Minuten). In der ersten Stunde fuhren wir, nachdem mir mein FL auf einem Parkplatz die Grundlagen erklärt hatte, auf wenig befahrenen Landstraßen und im Ort. Schon da fühlte ich mich überfordert, mit Kuppeln, Schalten, Gas, Bremse, Blinken, Spiegel, Schulterblick etc. Gestern in meiner zweiten Stunde sind wir schon in die Stadt gefahren und da war es richtig schlimm. Einmal musste mir mein FL total ins Lenkrad greifen, weil ich an einer Kreuzung beim Abbiegen die Vorfahrt missachtet hatte und fast von der Spur abgekommen wäre, weil ich mit Schalten und Blinken usw. beschäftigt war. Er hat mich auch direkt ziemlich lautstark und lange kritisiert, was mich total fertig gemacht hat, denn natürlich war das gefährlich, aber er hätte es mir in normalen Tonfall sagen können und mich nicht so fertig machen müssen. Er hat dann aber scheinbar gemerkt, dass ich danach sehr unsicher und ängstlich war und wurde wieder etwas geduldiger. Naja, auf jeden Fall fühle ich mich nun ziemlich schlecht, denn eigentlich hilft mein FL immer mit beim Kuppeln, sodass mir der Motor nie abstirbt, und ich habe den Eindruck, allein könnte ich gar nichts. Die Selbstzweifel sind so groß, dass ich denke, ich werde es nie lernen oder erst nach 100 Fahrstunden...Habe schon große Angst vor der nächsten FS, denn von der ersten auf die zweite habe ich scheinbar überhaupt keine Fortschritte gemacht. Ist dieses Überfordertsein mit Spurwechsel, Abbiegen, Schalten usw. normal oder sollte man nach zwei Doppelstunden nicht schon um einiges weiter sein? Ich habe echt Angst, dass ich es nie schaffen werde :'(
    >Bin für jede Antwort dankbar!
    >
    >Gruß
    >dancemephisto


    erstmal hallo

    du brauchst keine zweifel an dich stellen,auch nicht der FL!!
    ey mit diesen vorfall mit den spur abgekommen,des is bei dir noch nicht schlimm,weil du ja ganz am anfang der praktischen bist,denk dir nix dabei wenn du schlecht bist,du bist ja nicht von himmel als schuhmacher gefallen,keiner is von himmel so gefallen.und zu dein fl:
    er soll mal sein mund halten,als fahranfänger kannst du zb gleich ein totalschaden zamm fahren.ey so ein fl würd ich gleich zamm schreien was das soll usw.ich würd in deiner stelle dich wehren und fragen :

    1mal fragen dass er da an diesen tag schlechte laune hatte,wenn er mit nein antwortet dann einfach fragen wie lang er ein fl is,wenn er nur zb 5jahre fl is das is noch etwas verständlich,aber mit ab über 10jahren berufserfahrung als fl,da,da muss er mal sich zamm reißen,weil der will dir das auto fahren bei bringen,und wenn ich zb zum 1. mal fahren darf(logischerweise fahrstunde)würd ich als fl alles erwarten,auch erwarte ich dann dass der fahranfänger logischer weise a totalschaden zamm fahren kann,aber als fl (da muss ich ihn recht geben)muss ich in brenzligen lagen einschreiten egal wenn du dich da sehr erschrickst(wie ich mal^^)!!
    naja ich würd in deiner stelle ihn ma fragen und dich einfach in deiner sache mit den verzweiflung mal weglassen,weil des is ganz normal


    bei mir wäre auch das gleiche geworden bzw viel schlimmer wo
    ich da geblieben wäre,aber bei mir is ne ganz andere geschichte.
    du in meiner 1. fahrstunde musste ich sogar die schwierigste strecke
    fahren und die hab ich gut gemeistert,und musste sogar mal nen brutalen
    steilen berg runter fahren,ich dachte damals ey bin a fahrschülerin die wo ihre 1. fahrstunde hat.so der nächste tag durfte ich wieder fahren,und weißt du was,was mein ex fl gemacht hat?der is mit mir dann auf dultplatz gefahren und hat mit mir das fahren beigebracht,mich hats da den schlag getroffen und dachte was geht ab..

    naja hab auf jeden fall ne fahrschule über die mutter von mein freund gefunden und die war mir unbekannt,und da hab ich angerufen und durfte am abend hindüsen und mich vorstellen beim fahrschulinhaber und meine geschichte erzählt usw.du der sohn von ex-fl hat mir auch da das leben erschwert,aber mein fl und ich haben uns dagegen strikt gewehrt.


    und weißt du was,ende der fahrausbildung,da hab ich auch mehrere bockmiste zamm gefahren,und als erfahrene fahrschülerin des,des war für mich richtig oberpeinlich und hab gefragt was mit mit mir los sei,ey ich dachte dass ich da spinn,aber naja zum glück is es nur 2x passiert in mein leben und des war nur in der fahrschule;),aber naja als erfahrene is es schlimmer als bei nem absoluten fahranfänger.zum glück hab ich da wirklich die fs gewechselt,ansonsten wär ich nur i-wann mal etz fertig geworden.der letzte fl bzw fahrschulinhaber(wo ich mich vorgestellt habe)der der war super,so einen als zumindenst als fl hab ich mir immer gewünscht,er hatte auch nerven bei mir,aber gescheide sogar.aber immerhin war ich a sehr gut in den fahrstunden,apropro fahrstunden wo ich dir noch sagen wollt:

    es is ... egal wie viele fahrstunden hast,(ich kenn sogar eine die wo über 100fahrstunden hatte)du sollst ordentlich das auto fahren lernen und nicht gleich nach durchschnitt bzw etwas drüber deine prüfung hast.wie viele fahrstunden is in prinzip nicht egal wegen das geld,aber ich würde in deiner stelle auf den fl vertrauen,abwarten wann er sagt da und da haben wir die prüfung,dein fl muss es abschätzen können wann du für die prüfung tauglich bist,ich war scho prüfungstauglich,und bei mir hats in der prüfung mit den fußgänger problem angefangen,nach einer woche wieder prüfung,und kurz vor der prüfung am selben tag hab ich geschafft dass problem zu beheben.


    fazit:

    deine fehler sind voll in ordnung,ich verstehe es!!
    wie gesagt keiner is von himmel als schuhmacher
    gefallen und des wird es nie geben.


    noch eine persönliche frage an dich:
    aus welcher umgebung kommst du wenn ich dich fragen darf??

    ok ich schau später mal rein.

    ps is dein fl der fahrschulinhaber??wenn nicht,mach trotzdem dem fl klar,wenn er sich aufmuckt,dann geh zu fs-inhaber und beschwerde dich.
    wenns nix passiert,dann wechsele dann den fl,wenns a ned hilft,dann halt die fs wechseln.

    Auf den Beitrag antworten

  • Thema
    Re: Lerne ich es nie?
    Autor
      cat008
      schrieb am Samstag, 17. September 2011
    Text
    >Hallo zusammen,
    >
    >ich fühle mich momentan einfach nur mies. In der letzten Woche hatte ich meine ersten zwei Fahrstunden (jeweils 90 Minuten). In der ersten Stunde fuhren wir, nachdem mir mein FL auf einem Parkplatz die Grundlagen erklärt hatte, auf wenig befahrenen Landstraßen und im Ort. Schon da fühlte ich mich überfordert, mit Kuppeln, Schalten, Gas, Bremse, Blinken, Spiegel, Schulterblick etc. Gestern in meiner zweiten Stunde sind wir schon in die Stadt gefahren und da war es richtig schlimm. Einmal musste mir mein FL total ins Lenkrad greifen, weil ich an einer Kreuzung beim Abbiegen die Vorfahrt missachtet hatte und fast von der Spur abgekommen wäre, weil ich mit Schalten und Blinken usw. beschäftigt war. Er hat mich auch direkt ziemlich lautstark und lange kritisiert, was mich total fertig gemacht hat, denn natürlich war das gefährlich, aber er hätte es mir in normalen Tonfall sagen können und mich nicht so fertig machen müssen. Er hat dann aber scheinbar gemerkt, dass ich danach sehr unsicher und ängstlich war und wurde wieder etwas geduldiger. Naja, auf jeden Fall fühle ich mich nun ziemlich schlecht, denn eigentlich hilft mein FL immer mit beim Kuppeln, sodass mir der Motor nie abstirbt, und ich habe den Eindruck, allein könnte ich gar nichts. Die Selbstzweifel sind so groß, dass ich denke, ich werde es nie lernen oder erst nach 100 Fahrstunden...Habe schon große Angst vor der nächsten FS, denn von der ersten auf die zweite habe ich scheinbar überhaupt keine Fortschritte gemacht. Ist dieses Überfordertsein mit Spurwechsel, Abbiegen, Schalten usw. normal oder sollte man nach zwei Doppelstunden nicht schon um einiges weiter sein? Ich habe echt Angst, dass ich es nie schaffen werde :'(
    >Bin für jede Antwort dankbar!
    >
    >Gruß
    >dancemephisto


    @dancemephisto:
    Hey...Brauchst dir überhaupt keine Gedanken machen, ehrlich. :)
    Bei mir war es ganz genauso und ich hab letzten Endes eine normale Anzahl an FS gebraucht. Die ersten paar FS fühlt man sich ziemlich überfordert mit der Bedienung im Auto, Schalten usw. und dem Geschehen um einen herum. Aber das ist echt total normal!! Woher sollst du es denn können?? Wenn du die Einstellung hast, alles richtig machen zu wollen wirst du deines Lebens nicht froh :D
    Der FL hilft in den ersten Stunden meistens beim Kuppeln und greift auch mal ins Lenkrad ein. Keiner kann am Anfang der Ausbildung Auto fahren (es sei denn man hat schon heimlich geübt :)) und deshalb fahrt ihr praktisch am Anfang noch zusammen und mit der Zeit zieht sich dein FL dann allmählich zurück (Wobei er natürlich bis zum Ende der Ausbildung immermal mit treten wird, gerade beim Anhalten und Anfahren).

    Mach dir keine Gedanken wenn du dich unsicher fühlst, verlass dich einfach auf das was du schon gelernt hast und auch anwenden kannst und natürlich auf deinen FL! Er weiß genau dass du anfgangs nicht alles im Blick haben kannst, deshalb hilft er dir. Wenn er nich so geduldig ist, tut es mir sehr leid für dich, aber das liegt garantiert nich an dir sondern daran, dass er sowas jeden Tag erlebt und davon vielleicht gerade etwas gestresst ist. Wenn das natürlich auf Dauer so bleibt solltest du dich nach nem anderen FL umgucken, auch ein FS-Wechsel ist möglich.

    Aber alles im Straßenverkehr zu bemerken is auch nach bestandener Prüfung noch eine große Herausforderung.
    Und das Autofahren ist ja eine ganz neue Erfahrung im Leben und verlangt viiiiel Geduld :)

    Auf den Beitrag antworten

  • Thema
    Re: Re: Lerne ich es nie?
    Autor
      Juli-Hope
      schrieb am Sonntag, 18. September 2011
    Text
    Also ich denke du hast einen Fahrlehrer erwischt mit dem du nicht so gut klar kommst....
    Mir musste mein Fahrlehrer auch noch öfters ins Lenkrad greifen.....
    Das ist ganzzzzz normal und total okay!!!!
    Wenn du dich schon unwohl fühlst wenn du ins auto steigst dann macht das keinen Sinn.
    Vllt. solltest du die Möglichkeit in Betracht ziehen und den Fahrlehrer wechseln, das dürfte bei einer etwas größeren FS kein Probleme sein..
    Wenn du einen FL hast denn du magst dann ist das gleich vieeeel besser......

    Viel Glück

    Auf den Beitrag antworten

  • Thema
    Re: Re: Re: Lerne ich es nie?
    Autor
      eatapples
      schrieb am Montag, 19. September 2011
    Text
    *hüstel*

    Also mein FL hat mir höchstens zwei Mal ins Lenkrad gegriffen.

    Deine Geschichte hört sich nach einem gründlichen Fehlstart ins Fahren an.
    An deiner Stelle würde ich mit deinem FL reden und ihm erklären, dass du dich überfordert fühlst.

    Insgesamt macht aber dein FL nicht einen sehr seriösen Eindruck. Er muss eigentlich wissen, was er einem Fahrneuling zumuten kann und darf.

    Auf den Beitrag antworten

  • Thema
    Re: Re: Re: Re: Lerne ich es nie?
    Autor
      Juli-Hope
      schrieb am Dienstag, 20. September 2011
    Text
    >*hüstel*
    >
    >Also mein FL hat mir höchstens zwei Mal ins Lenkrad gegriffen.
    >
    >Deine Geschichte hört sich nach einem gründlichen Fehlstart ins Fahren an.
    >An deiner Stelle würde ich mit deinem FL reden und ihm erklären, dass du dich überfordert fühlst.
    >
    >Insgesamt macht aber dein FL nicht einen sehr seriösen Eindruck. Er muss eigentlich wissen, was er einem Fahrneuling zumuten kann und darf.



    Hallo

    Also das finde ich absolut nicht okay.....
    Das als einen totalen FEHLSTART zu bezeichnen....
    Über den Fahrlehrer lässt sich auch streiten vllt. kommen die beiden nur nicht so gut mit ihm klar!!!!
    Das er unseriös ist heißt das aber nicht gleich!!!!!!
    UND das dein FL nur 2 maal ins Lenkrad gegriffen hat kann ich auch nicht glauben.....ABER es soll ja Leute geben die sowas ungern zugeben.

    Naja EGAl....

    Mach dir keine Sorgen, das wird schon!!!
    TOI TOI TOI
    >
    >

    Auf den Beitrag antworten

  • Thema
    Re: Lerne ich es nie?
    Autor
      Sumpfbiber
      schrieb am Donnerstag, 17. Januar 2019
    Text
    >Hallo zusammen,
    >
    >ich fühle mich momentan einfach nur mies. In der letzten Woche hatte ich meine ersten zwei Fahrstunden (jeweils 90 Minuten). In der ersten Stunde fuhren wir, nachdem mir mein FL auf einem Parkplatz die Grundlagen erklärt hatte, auf wenig befahrenen Landstraßen und im Ort. Schon da fühlte ich mich überfordert, mit Kuppeln, Schalten, Gas, Bremse, Blinken, Spiegel, Schulterblick etc. Gestern in meiner zweiten Stunde sind wir schon in die Stadt gefahren und da war es richtig schlimm. Einmal musste mir mein FL total ins Lenkrad greifen, weil ich an einer Kreuzung beim Abbiegen die Vorfahrt missachtet hatte und fast von der Spur abgekommen wäre, weil ich mit Schalten und Blinken usw. beschäftigt war. Er hat mich auch direkt ziemlich lautstark und lange kritisiert, was mich total fertig gemacht hat, denn natürlich war das gefährlich, aber er hätte es mir in normalen Tonfall sagen können und mich nicht so fertig machen müssen. Er hat dann aber scheinbar gemerkt, dass ich danach sehr unsicher und ängstlich war und wurde wieder etwas geduldiger. Naja, auf jeden Fall fühle ich mich nun ziemlich schlecht, denn eigentlich hilft mein FL immer mit beim Kuppeln, sodass mir der Motor nie abstirbt, und ich habe den Eindruck, allein könnte ich gar nichts. Die Selbstzweifel sind so groß, dass ich denke, ich werde es nie lernen oder erst nach 100 Fahrstunden...Habe schon große Angst vor der nächsten FS, denn von der ersten auf die zweite habe ich scheinbar überhaupt keine Fortschritte gemacht. Ist dieses Überfordertsein mit Spurwechsel, Abbiegen, Schalten usw. normal oder sollte man nach zwei Doppelstunden nicht schon um einiges weiter sein? Ich habe echt Angst, dass ich es nie schaffen werde :'(
    >Bin für jede Antwort dankbar!
    >
    >Gruß
    >dancemephisto

    guten Morgen
    bin gerade über diesen beitrag gestossen,da ich gerade selber einen schreiben wollte,der hier ist zwar schon etwas älter,aber genau die gleiche situation hab ich auch,,,,exakt das selbe,,,ich bin sowas von überfordert,und geknickt,,war schon am überlegen ob ich nicht wechsle in eine Automatik,wäre intrssant wie es den threadersteller weiter ergangen ist

    Auf den Beitrag antworten

  • Thema
    Re: Re: Lerne ich es nie?
    Autor
      dancemephisto
      schrieb am Freitag, 18. Januar 2019
    Text
    >>Hallo zusammen,
    >>
    >>ich fühle mich momentan einfach nur mies. In der letzten Woche hatte ich meine ersten zwei Fahrstunden (jeweils 90 Minuten). In der ersten Stunde fuhren wir, nachdem mir mein FL auf einem Parkplatz die Grundlagen erklärt hatte, auf wenig befahrenen Landstraßen und im Ort. Schon da fühlte ich mich überfordert, mit Kuppeln, Schalten, Gas, Bremse, Blinken, Spiegel, Schulterblick etc. Gestern in meiner zweiten Stunde sind wir schon in die Stadt gefahren und da war es richtig schlimm. Einmal musste mir mein FL total ins Lenkrad greifen, weil ich an einer Kreuzung beim Abbiegen die Vorfahrt missachtet hatte und fast von der Spur abgekommen wäre, weil ich mit Schalten und Blinken usw. beschäftigt war. Er hat mich auch direkt ziemlich lautstark und lange kritisiert, was mich total fertig gemacht hat, denn natürlich war das gefährlich, aber er hätte es mir in normalen Tonfall sagen können und mich nicht so fertig machen müssen. Er hat dann aber scheinbar gemerkt, dass ich danach sehr unsicher und ängstlich war und wurde wieder etwas geduldiger. Naja, auf jeden Fall fühle ich mich nun ziemlich schlecht, denn eigentlich hilft mein FL immer mit beim Kuppeln, sodass mir der Motor nie abstirbt, und ich habe den Eindruck, allein könnte ich gar nichts. Die Selbstzweifel sind so groß, dass ich denke, ich werde es nie lernen oder erst nach 100 Fahrstunden...Habe schon große Angst vor der nächsten FS, denn von der ersten auf die zweite habe ich scheinbar überhaupt keine Fortschritte gemacht. Ist dieses Überfordertsein mit Spurwechsel, Abbiegen, Schalten usw. normal oder sollte man nach zwei Doppelstunden nicht schon um einiges weiter sein? Ich habe echt Angst, dass ich es nie schaffen werde :'(
    >>Bin für jede Antwort dankbar!
    >>
    >>Gruß
    >>dancemephisto
    >
    >guten Morgen
    >bin gerade über diesen beitrag gestossen,da ich gerade selber einen schreiben wollte,der hier ist zwar schon etwas älter,aber genau die gleiche situation hab ich auch,,,,exakt das selbe,,,ich bin sowas von überfordert,und geknickt,,war schon am überlegen ob ich nicht wechsle in eine Automatik,wäre intrssant wie es den threadersteller weiter ergangen ist

    Ich bin die Threaderstellerin und kann dir nur sagen, dass die Fahrschulzeit für mich zwar insgesamt nicht sehr schön war, ich aber am Ende auf Anhieb meine Fahrprüfung geschafft habe :) Im Nachhinein würde ich mich allerdings nicht mehr scheuen, den Fahrlehrer zu wechseln (oder sogar die Fahrschule), wenn es menschlich nicht passt. Meiner war einfach sehr cholerisch und ungeduldig und hat mich oft zum Weinen gebracht. Das würde ich mir mit meinem heutigen Wissen nicht mehr antun. Geduld mit sich selbst sollte man mitbringen und je entspannter man rangeht, desto schneller kommt man auch mit dem Schalten klar...insofern nur Mut, trau dich und gib nicht auf! :)
    Liebe Grüße,
    dancemephisto

    Auf den Beitrag antworten

  • Thema
    Lerne ich es nie?
    Autor
      Wolfe(FL)
      schrieb am Samstag, 19. Januar 2019
    Text
    Hi,

    was ich mich immer wieder Frage:

    warum muss ein FL immer gleich in den Strassenverkehr raus mit nem Anfänger?

    Warum nicht erstmal in einem Schonraum Grundlagen trainieren wie:
    Anfahren, hoch- und runterschalten, um enge Kurven fahren

    Dann auf verkehrsarmen Strassen dem Schüler mal ne Chance zu geben, dies ohne grossen Stress 1-2 Stunden zu trainieren.
    Und dann langsam in den Verkehr rein

    Deutlich entspannter für den Schüler (und ja, auch für mich nebendran als Ausbilder).

    Wer sich völlig überfordert fühlt: sagt eurem FL, dass ihr erstmal nicht im VErkehr fahren wollt, sondern erstmal das trainieren

    Grüssle
    Wolfe

    Auf den Beitrag antworten


Lernen Sie mit dem
Online-Lernsystem
ab 5,99 € online und mobil
für die Theorieprüfung!
Hier klicken!
Fahrschule.de Führerschein 2018 Logo

Fahrschule.de 2019

Theorie-App für alle
Führerscheinklassen.

Laden im Apple App Store Logo
Jetzt bei Google Play laden Logo
erhältlich bei amazon appstore Logo
Fahrschule.de Führerschein Lite Logo

Fahrschule.de Lite

Die kostenlose
Testversion der App
Fahrschule.de 2019

Laden im Apple App Store Logo
Jetzt bei Google Play laden Logo