Link zum Online-Lernsystem von Fahrschule.de.

Panische Angst vorm Fahren... lieber Automatik ?

  • Panische Angst vorm Fahren... lieber Automatik ?
     Hannah94
      schrieb am Dienstag, 4. Dezember 2018
    Hallo ihr Lieben,

    Ich heiße Hannah. Und ich bin nun schon seit ein paar Stunden völlig fertig.
    Mache momentan einen Intensivfahrschulkurs. Letzte Woche hatte ich die komplette Theorie. Da hatte ich Spaß und war total motiviert.
    Diese Woche ist das Fahren dran. Hatte heute 3 Fahrstunden am Stück... und ich muss sagen: Ich kann garnicht aufzählen, wie viele Tränen ich danach vergossen habe.
    Das Schalten, das auf den Verkehr konzentrieren und die Kupplung zu treten haben ABSOLUT NULL funktioniert. Immer wieder hat der Fahrlehrer extrem eingreifen müssen. Seit Minute 1 hatte ich panische Angst und konnte mich absolut nicht mehr konzentrieren. Schweißausbrüche, Panik, Herzrasen... ich hab einfach solche Angst jemanden zu gefährden, nur weil ich mit dem Multitasking beim Autofahren nicht klarkomme.
    Privat und auch beruflich fällt mir Multitasking überhaupt nicht schwer und ich bin auch echt kein dummes Köpfchen.
    Aber meine Psyche nach diesen Fahrstunden macht mir jetzt echt ein bisschen Sorgen. Morgen hab ich die nächsten Fahrstunden. Ich kriege jetzt schon totale Panik.
    Habe jetzt angefangen darüber nachzudenken, den Führerschein auf Automatik zu machen/zu wechseln. Was sagt ihr dazu ? Macht das Sinn ?
    Die Nachteile, die man durch Automatik hat, weiß ich mittlerweile. Würden mir aber nix ausmachen. Wenn ich dadurch entspannter fahren kann und mir ein wenig die Angst genommen wird...
    Ich weiß nicht... finde mein Verhalten nicht normal. Alle, die ich kenne, hatten zwar etwas Angst vor ihren ersten Fahrstunden ... Aber danach waren sie glücklich und hatten totalen Spaß beim Fahren. Bei mir trifft das überhaupt nicht zu ! Ich glaube nicht, dass ich mit so einer Panik die Prüfung schaffe.... Bin gerade einfach am Ende ... vielleicht hat hier ja jemand ein paar aufmunternde Worte für mich....
    Liebe Grüße und Danke schonmal 👍
    Hannah
  • Thema
    Re: Panische Angst vorm Fahren... lieber Automatik ?
    Autor
      Verrückte Spinnerin
      schrieb am Dienstag, 4. Dezember 2018
    Text
    >Hallo ihr Lieben,

    Hallo Hannah

    >Mache momentan einen Intensivfahrschulkurs. Letzte Woche hatte ich die komplette Theorie. Da hatte ich Spaß und war total motiviert.
    >Diese Woche ist das Fahren dran. Hatte heute 3 Fahrstunden am Stück... und ich muss sagen: Ich kann garnicht aufzählen, wie viele Tränen ich danach vergossen habe.

    Du hattest von anfang an 3*45 Minuten am Stück. Ich hatte am Anfang immer nur 45 Minuten und war nach dieser Zeit völlig erschöpft (nach der ersten und zweiten Fahrstunde) 3 Fahrstunden am Stück, finde ich für den Anfang zu viel... Aber das ist meine Meinung... Ab der 3. Fahrstunde hätte ich vielleicht ne doppelstunde ausgehalten...

    >Das Schalten, das auf den Verkehr konzentrieren und die Kupplung zu treten haben ABSOLUT NULL funktioniert. Immer wieder hat der Fahrlehrer extrem eingreifen müssen. Seit Minute 1 hatte ich panische Angst und konnte mich absolut nicht mehr konzentrieren. Schweißausbrüche, Panik, Herzrasen... ich hab einfach solche Angst jemanden zu gefährden, nur weil ich mit dem Multitasking beim Autofahren nicht klarkomme.

    Das ist schon heftig. Ich war lediglich nervös.
    Vielleicht solltest du da mal mit einem Therapeuten drüber sprechen.

    >Aber meine Psyche nach diesen Fahrstunden macht mir jetzt echt ein bisschen Sorgen. Morgen hab ich die nächsten Fahrstunden. Ich kriege jetzt schon totale Panik.

    Na gut ich hatte auch etwas Panik vor jeder Fahrstunde. Aber ich glaube da waren auch Youtube Videos schuld, von irgendwelchen "Fahrlehrern".

    >Habe jetzt angefangen darüber nachzudenken, den Führerschein auf Automatik zu machen/zu wechseln. Was sagt ihr dazu ? Macht das Sinn ?
    >Die Nachteile, die man durch Automatik hat, weiß ich mittlerweile. Würden mir aber nix ausmachen. Wenn ich dadurch entspannter fahren kann und mir ein wenig die Angst genommen wird...

    Du darfst dann halt nur Automatikautos fahren nach der Prüfung. Aber wenn du 2 Jahre mit Automatik gefahren bist, hast du evtl. Genug Routine mit dem verkehrsgeschehen und kannst bei einer "normalen" fahrschule evtl. den Schalter nachmachen.

    Ich bin auf Automatik umgestiegen. Es ist definitiv weniger stressig... Den Schleifpunkt suchen fällt weg. Du musst nicht ständig schalten. Beim anhalten muss man nicht immer dran denken die Kupplung zu treten. Anfahren am Berg: kein Problem, einfach von der Bremse aufs Gas. Auch beim parken, muss man nicht mit dem Schleifpunkt spielen, sondern die bremse dosieren.

    Es gibt auch Leute, die machen ihren Führerschein auf Schalter und steigen direkt nach der Prüfung auf Automatik um. Ich hatte das Gefühl, es sei eine Schande auf Automatik umzusteigen... Aber jetzt wo ich ein Auto habe, finde ich es kein Problem mehr.

    >Liebe Grüße und Danke schonmal 👍
    >Hannah

    Gruß
    Rebecca

    Auf den Beitrag antworten

  • Thema
    Re: Re: Panische Angst vorm Fahren... lieber Automatik ?
    Autor
      SoEinFahrlehrer
      schrieb am Dienstag, 4. Dezember 2018
    Text
    >>Hallo ihr Lieben,
    >
    >Hallo Hannah
    >
    >>Mache momentan einen Intensivfahrschulkurs. Letzte Woche hatte ich die komplette Theorie. Da hatte ich Spaß und war total motiviert.
    >>Diese Woche ist das Fahren dran. Hatte heute 3 Fahrstunden am Stück... und ich muss sagen: Ich kann garnicht aufzählen, wie viele Tränen ich danach vergossen habe.
    >
    >Du hattest von anfang an 3*45 Minuten am Stück. Ich hatte am Anfang immer nur 45 Minuten und war nach dieser Zeit völlig erschöpft (nach der ersten und zweiten Fahrstunde) 3 Fahrstunden am Stück, finde ich für den Anfang zu viel... Aber das ist meine Meinung... Ab der 3. Fahrstunde hätte ich vielleicht ne doppelstunde ausgehalten...
    >
    >>Das Schalten, das auf den Verkehr konzentrieren und die Kupplung zu treten haben ABSOLUT NULL funktioniert. Immer wieder hat der Fahrlehrer extrem eingreifen müssen. Seit Minute 1 hatte ich panische Angst und konnte mich absolut nicht mehr konzentrieren. Schweißausbrüche, Panik, Herzrasen... ich hab einfach solche Angst jemanden zu gefährden, nur weil ich mit dem Multitasking beim Autofahren nicht klarkomme.
    >
    >Das ist schon heftig. Ich war lediglich nervös.
    >Vielleicht solltest du da mal mit einem Therapeuten drüber sprechen.
    >
    >>Aber meine Psyche nach diesen Fahrstunden macht mir jetzt echt ein bisschen Sorgen. Morgen hab ich die nächsten Fahrstunden. Ich kriege jetzt schon totale Panik.
    >
    >Na gut ich hatte auch etwas Panik vor jeder Fahrstunde. Aber ich glaube da waren auch Youtube Videos schuld, von irgendwelchen "Fahrlehrern".
    >
    >>Habe jetzt angefangen darüber nachzudenken, den Führerschein auf Automatik zu machen/zu wechseln. Was sagt ihr dazu ? Macht das Sinn ?
    >>Die Nachteile, die man durch Automatik hat, weiß ich mittlerweile. Würden mir aber nix ausmachen. Wenn ich dadurch entspannter fahren kann und mir ein wenig die Angst genommen wird...
    >
    >Du darfst dann halt nur Automatikautos fahren nach der Prüfung. Aber wenn du 2 Jahre mit Automatik gefahren bist, hast du evtl. Genug Routine mit dem verkehrsgeschehen und kannst bei einer "normalen" fahrschule evtl. den Schalter nachmachen.
    >
    >Ich bin auf Automatik umgestiegen. Es ist definitiv weniger stressig... Den Schleifpunkt suchen fällt weg. Du musst nicht ständig schalten. Beim anhalten muss man nicht immer dran denken die Kupplung zu treten. Anfahren am Berg: kein Problem, einfach von der Bremse aufs Gas. Auch beim parken, muss man nicht mit dem Schleifpunkt spielen, sondern die bremse dosieren.
    >
    >Es gibt auch Leute, die machen ihren Führerschein auf Schalter und steigen direkt nach der Prüfung auf Automatik um. Ich hatte das Gefühl, es sei eine Schande auf Automatik umzusteigen... Aber jetzt wo ich ein Auto habe, finde ich es kein Problem mehr.
    >
    >>Liebe Grüße und Danke schonmal 👍
    >>Hannah
    >
    >Gruß
    >Rebecca

    Guten Tag die Damen,

    @Hannah, wenn deine Fahrschule es anbietet, kannst du die ersten Fahrstunden auf einem Automatik-Fahrzeug fahren und erst im Verlauf der Ausbildung wechseln.

    Gruß,
    Marvin

    Auf den Beitrag antworten

  • Thema
    Re: Re: Re: Panische Angst vorm Fahren... lieber Automatik ?
    Autor
      Dean
      schrieb am Dienstag, 4. Dezember 2018
    Text
    Lass das mit dem Crash-Kurs sein, dann wird es besser. Auch mit einem Schaltwagen.

    Auf den Beitrag antworten

  • Thema
    Panische Angst vorm Fahren... lieber Automatik ?
    Autor
      Wolfe(FL)
      schrieb am Dienstag, 4. Dezember 2018
    Text
    >Hallo ihr Lieben,

    Hi Hannah,

    >Mache momentan einen Intensivfahrschulkurs. Letzte Woche hatte ich die komplette Theorie. Da hatte ich Spaß und war total motiviert.

    Darf ich fragen, warum du dich für eine Intensivfahrschule entschieden hast?

    Ich persönlich mag die absolut nicht, da ich immer wieder die Erfahrung gemacht habe, dass viele diesem Lernpensum einfach nicht gewachsen sind.
    Es fehlt die Zeit, das gelernte reifen zu lassen.

    >Diese Woche ist das Fahren dran. Hatte heute 3 Fahrstunden am Stück... und ich muss sagen: Ich kann garnicht aufzählen, wie viele Tränen ich danach vergossen habe.

    Gleich im Verkehr unterwegs, oder erstmal ruhiger Platz/Schonraum?

    >Das Schalten, das auf den Verkehr konzentrieren und die Kupplung zu treten haben ABSOLUT NULL funktioniert.

    Ok, gleich im Verkehr.
    Sowas ist für einen Anfänger, der noch nie selber im Verkehr unterwegs war, natürlich der absolute Stress.

    Bedienung des Autos noch unbekannt und gleich auf Verkehr konzentrieren ....

    >Immer wieder hat der Fahrlehrer extrem eingreifen müssen. Seit Minute 1 hatte ich panische Angst und konnte mich absolut nicht mehr konzentrieren. Schweißausbrüche, Panik, Herzrasen... ich hab einfach solche Angst jemanden zu gefährden, nur weil ich mit dem Multitasking beim Autofahren nicht klarkomme.

    Da brauchst du dir wiederum keine Sorgen zu machen, dafür ist der FL ja da, um Schäden abzuwenden.
    Aber es ist natürlich mega deprimierend, wenn nix klappen mag.

    >Privat und auch beruflich fällt mir Multitasking überhaupt nicht schwer und ich bin auch echt kein dummes Köpfchen.

    Autofahren ist Handwerk. Der eine hat weniger, der andere erstmal mehr Probleme damit.

    >Aber meine Psyche nach diesen Fahrstunden macht mir jetzt echt ein bisschen Sorgen. Morgen hab ich die nächsten Fahrstunden. Ich kriege jetzt schon totale Panik.

    Genau deshalb mag ich diese Intensivfahrschulen nicht.
    Du hast von Anfang an nen festen Termin, bis wann das alles durch sein muss.
    Und wenn dann zu Beginn was nicht klappt, wächst der Stress ungemein an.

    >Habe jetzt angefangen darüber nachzudenken, den Führerschein auf Automatik zu machen/zu wechseln. Was sagt ihr dazu ?

    Wie Dean schon geschrieben hatte: wenn, dann erstmal, wenns möglich ist, ein paar Stunden auf Automatik machen, damit die Kupplungs- und Schaltarbeit wegfällt.
    Damit würdest du dir das fahren schonmal erleichtern. Dann könnte man weitersehen.

    >Macht das Sinn ?

    In meinen Augen ist dies heute keine extreme Einschränkung mehr, das die Doppelkupplungsgetriebe immer mehr kommen.

    >Die Nachteile, die man durch Automatik hat, weiß ich mittlerweile. Würden mir aber nix ausmachen. Wenn ich dadurch entspannter fahren kann und mir ein wenig die Angst genommen wird...

    Der größte NAchteil derzeit: du hast im Gebrauchtmarkt noch ne kleinere Auswahl.
    Und: du darfst halt im Zweifelsfalle nach ner PArty, wenn einer nimmer fahren kann/darf, dessen Schaltwagen dann evtl nicht fahren.

    >Ich weiß nicht... finde mein Verhalten nicht normal. Alle, die ich kenne, hatten zwar etwas Angst vor ihren ersten Fahrstunden ... Aber danach waren sie glücklich und hatten totalen Spaß beim Fahren.

    Doch, ist für nen TEil nach der ersten Stunde durchaus normal.
    Wart mal die nächsten Stunden ab, und vor allem: dein FL soll erstmal raus aus dem Verkehr mit dir, um Grundlagen zu schaffen.

    >Bei mir trifft das überhaupt nicht zu ! Ich glaube nicht, dass ich mit so einer Panik die Prüfung schaffe.... Bin gerade einfach am Ende ... vielleicht hat hier ja jemand ein paar aufmunternde Worte für mich....

    Ja, mach dich erstmal nicht selber nieder.

    >Liebe Grüße und Danke schonmal 👍
    >Hannah

    Grüssle
    Wolfe

    Auf den Beitrag antworten

  • Thema
    Re: Panische Angst vorm Fahren... lieber Automatik ?
    Autor
      Gardiner
      schrieb am Mittwoch, 5. Dezember 2018
    Text
    @Hannah Ich finde Automatik sehr gut als Anfänger. Wesentliche Bestandteile der Praxis wie Schalten, Kuppeln, Schleifpunkt etc. fallen weg, und man hat mehr geistige Ressourcen frei für andere Dinge. Meine Tochter hatte auch mit Schaltwagen begonnen und dann auf Automatik gewechselt. Fährt jetzt seit 5 Jahren super sicher und sehr viel, hat nen eigenen Polo mit DSG, und alles ist gut. Wenn man will, kann man später mit genug Routine immer noch auf Schaltwagen umschulen. Und wenn nach der Disco eben nur nen Schaltwagen zur Verfügung steht: So what, dann sollen die anderen eben nicht trinken, oder es gibt nen Taxi. Umso weniger muss man den Chauffeur spielen. Ich würde Dir dringend zu Automatik raten. Lass Dich nicht verrückt machen, das wird alles,

    Auf den Beitrag antworten

  • Thema
    Re: Re: Panische Angst vorm Fahren... lieber Automatik ?
    Autor
      Wolfe(FL)
      schrieb am Mittwoch, 5. Dezember 2018
    Text
    Hi Gardiner ,

    schön, dich mal wieder zu lesen :D

    Auf den Beitrag antworten

  • Thema
    Re: Panische Angst vorm Fahren... lieber Automatik ?
    Autor
      Gest
      schrieb am Freitag, 7. Dezember 2018
    Text
    >Hallo ihr Lieben,
    >
    >Ich heiße Hannah. Und ich bin nun schon seit ein paar Stunden völlig fertig.
    >Mache momentan einen Intensivfahrschulkurs. Letzte Woche hatte ich die komplette Theorie. Da hatte ich Spaß und war total motiviert.
    >Diese Woche ist das Fahren dran. Hatte heute 3 Fahrstunden am Stück... und ich muss sagen: Ich kann garnicht aufzählen, wie viele Tränen ich danach vergossen habe.
    >Das Schalten, das auf den Verkehr konzentrieren und die Kupplung zu treten haben ABSOLUT NULL funktioniert. Immer wieder hat der Fahrlehrer extrem eingreifen müssen. Seit Minute 1 hatte ich panische Angst und konnte mich absolut nicht mehr konzentrieren. Schweißausbrüche, Panik, Herzrasen... ich hab einfach solche Angst jemanden zu gefährden, nur weil ich mit dem Multitasking beim Autofahren nicht klarkomme.
    >Privat und auch beruflich fällt mir Multitasking überhaupt nicht schwer und ich bin auch echt kein dummes Köpfchen.
    >Aber meine Psyche nach diesen Fahrstunden macht mir jetzt echt ein bisschen Sorgen. Morgen hab ich die nächsten Fahrstunden. Ich kriege jetzt schon totale Panik.
    >Habe jetzt angefangen darüber nachzudenken, den Führerschein auf Automatik zu machen/zu wechseln. Was sagt ihr dazu ? Macht das Sinn ?
    >Die Nachteile, die man durch Automatik hat, weiß ich mittlerweile. Würden mir aber nix ausmachen. Wenn ich dadurch entspannter fahren kann und mir ein wenig die Angst genommen wird...
    >Ich weiß nicht... finde mein Verhalten nicht normal. Alle, die ich kenne, hatten zwar etwas Angst vor ihren ersten Fahrstunden ... Aber danach waren sie glücklich und hatten totalen Spaß beim Fahren. Bei mir trifft das überhaupt nicht zu ! Ich glaube nicht, dass ich mit so einer Panik die Prüfung schaffe.... Bin gerade einfach am Ende ... vielleicht hat hier ja jemand ein paar aufmunternde Worte für mich....
    >Liebe Grüße und Danke schonmal 👍
    >Hannah

    Auf den Beitrag antworten


Lernen Sie mit dem
Online-Lernsystem
ab 5,99 € online und mobil
für die Theorieprüfung!
Hier klicken!
Fahrschule.de Führerschein 2018 Logo

Fahrschule.de 2019

Theorie-App für alle
Führerscheinklassen.

Laden im Apple App Store Logo
Jetzt bei Google Play laden Logo
erhältlich bei amazon appstore Logo
Fahrschule.de Führerschein Lite Logo

Fahrschule.de Lite

Die kostenlose
Testversion der App
Fahrschule.de 2019

Laden im Apple App Store Logo
Jetzt bei Google Play laden Logo