Link zum Online-Lernsystem von Fahrschule.de.

Praktische Fahrprüfung nicht bestanden

  • Praktische Fahrprüfung nicht bestanden
     Blumentopf
      schrieb am Montag, 11. Juli 2022
    Hallo,

    ich hatte heute meine praktische Prüfung und bin leider durchgefallen. Nun zweifle ich an meiner Fähigkeit, überhaupt Auto fahren zu können. Autofahren hat zwar nicht viel mit Intelligenz zutun, jedoch würde ich von mir selbst behaupten, dass ich mich in vielen Lebenssituationen gut anstelle. Ich bin sehr frustriert und am Weinen, ich habe Fehler gemacht, diese sehe ich auch ein, jedoch war der Prüfer selbst nicht der freundlichste (hat mich mehr verunsichert). Bin mir unsicher, ob ich die Prüfung ein zweites Mal ablegen soll, bin sehr verunsichert und fast schon sicher, das ich erneut durchfalle. Nach der misslungenen Fahrt habe ich meinem Fahrlehrer gesagt, dass ich aufhören möchte, er hat nur gesagt, ich solle es mir überlegen, mich ermutigt hat er jedoch nicht. Für den Führerschein habe ich bereits 3.800€ gezahlt, alles viel zu teuer. Ratschläge??
  • Thema
    Re: Praktische Fahrprüfung nicht bestanden
    Autor
      Dean
      schrieb am Montag, 11. Juli 2022
    Text
    >Hallo,
    >
    >ich hatte heute meine praktische Prüfung und bin leider durchgefallen. Nun zweifle ich an meiner Fähigkeit, überhaupt Auto fahren zu können. Autofahren hat zwar nicht viel mit Intelligenz zutun, jedoch würde ich von mir selbst behaupten, dass ich mich in vielen Lebenssituationen gut anstelle. Ich bin sehr frustriert und am Weinen, ich habe Fehler gemacht, diese sehe ich auch ein, jedoch war der Prüfer selbst nicht der freundlichste (hat mich mehr verunsichert). Bin mir unsicher, ob ich die Prüfung ein zweites Mal ablegen soll, bin sehr verunsichert und fast schon sicher, das ich erneut durchfalle. Nach der misslungenen Fahrt habe ich meinem Fahrlehrer gesagt, dass ich aufhören möchte, er hat nur gesagt, ich solle es mir überlegen, mich ermutigt hat er jedoch nicht. Für den Führerschein habe ich bereits 3.800€ gezahlt, alles viel zu teuer. Ratschläge??

    Da dir alles viel zu teuer ist, die Prüfer unfreundlich sind und dich verunsichern, dein FL dich nicht ermutigt noch mehr Geld auszugeben solltest du aufhören.

    Auf den Beitrag antworten

  • Thema
    Re: Praktische Fahrprüfung nicht bestanden
    Autor
      Wolfe(FL)
      schrieb am Montag, 11. Juli 2022
    Text
    >Hallo,
    >
    Hi,

    >ich hatte heute meine praktische Prüfung und bin leider durchgefallen. Nun zweifle ich an meiner Fähigkeit, überhaupt Auto fahren zu können.

    Ah ja.
    Wegen einmal durchfallen, gleich aufgeben?

    Gelingt dir sonst im Leben immer alles auf Anhieb?

    Frag mal deine Eltern, was die evtl schon alles an Rückschlägen im Leben erlebt haben 😉

    Und lass dich von unserem Forenbrummel Dean nicht von der Seite anmachen 🙈

    >Autofahren hat zwar nicht viel mit Intelligenz zutun, jedoch würde ich von mir selbst behaupten, dass ich mich in vielen Lebenssituationen gut anstelle.

    Hier darf ich dir durchaus widersprechen.
    N Zaunpfahl wird nie ne Fahrerlaubnis erwerben können, ne gewisse Grundintelligenz gehört schon dazu.
    Vereinfacht ab und an das Leben beim fahren.

    >Ich bin sehr frustriert und am Weinen, ich habe Fehler gemacht, diese sehe ich auch ein, jedoch war der Prüfer selbst nicht der freundlichste (hat mich mehr verunsichert).

    Schonmal gut, wenn du so selbstkritisch sein kannst, Fehler zu erkennen und zu akzeptieren.

    Was für Fehler waren es denn?
    In den letzten Stunden sowas auch passiert?

    >Bin mir unsicher, ob ich die Prüfung ein zweites Mal ablegen soll, bin sehr verunsichert und fast schon sicher, das ich erneut durchfalle.

    Wenn du mit der Einstellung an eine Prüfung rangehst, wie solls dann klappen?

    >Nach der misslungenen Fahrt habe ich meinem Fahrlehrer gesagt, dass ich aufhören möchte, er hat nur gesagt, ich solle es mir überlegen, mich ermutigt hat er jedoch nicht.

    Warum hat er dich zur Prüfung vorgestellt?
    Weil er vermutlich der Auffassung war, dass du es soweit kannst.
    Er lebt davon.

    >Für den Führerschein habe ich bereits 3.800€ gezahlt, alles viel zu teuer. Ratschläge??

    Willst du das Geld also einfach so zum Fenster rausgeworfen habeb?

    Ratschlag?
    Entweder verkriech dich in ne Höhle und traure und vergib die Möglichkeit (was du dir später ewig vorwerfen würdest) oder

    Kneif die ...backen zusammen, beiss die Zähne zusammen und häng dich rein
    Und verändere vor allem deine Einstellung dazu

    Grüssle
    Wolfe

    Auf den Beitrag antworten

  • Thema
    Re: Re: Praktische Fahrprüfung nicht bestanden
    Autor
      Blumentopf
      schrieb am Montag, 11. Juli 2022
    Text
    >>Hallo,
    >>
    >Hi,
    >
    >>ich hatte heute meine praktische Prüfung und bin leider durchgefallen. Nun zweifle ich an meiner Fähigkeit, überhaupt Auto fahren zu können.
    >
    >Ah ja.
    >Wegen einmal durchfallen, gleich aufgeben?
    > eigentlich bin ich ja echt niemand der direkt aufgibt aber irgendwie hat der Prüfer meine Hoffnung geraubt :(
    >Gelingt dir sonst im Leben immer alles auf Anhieb?
    > bisher tatsächlich, mein Abi, mein Studium (alles ohne Probleme)
    >Frag mal deine Eltern, was die evtl schon alles an Rückschlägen im Leben erlebt haben 😉
    >
    >Und lass dich von unserem Forenbrummel Dean nicht von der Seite anmachen 🙈
    >
    >>Autofahren hat zwar nicht viel mit Intelligenz zutun, jedoch würde ich von mir selbst behaupten, dass ich mich in vielen Lebenssituationen gut anstelle.
    >
    >Hier darf ich dir durchaus widersprechen.
    >N Zaunpfahl wird nie ne Fahrerlaubnis erwerben können, ne gewisse Grundintelligenz gehört schon dazu.
    >Vereinfacht ab und an das Leben beim fahren.
    > verstehe ☺️
    >>Ich bin sehr frustriert und am Weinen, ich habe Fehler gemacht, diese sehe ich auch ein, jedoch war der Prüfer selbst nicht der freundlichste (hat mich mehr verunsichert).
    >
    >Schonmal gut, wenn du so selbstkritisch sein kannst, Fehler zu erkennen und zu akzeptieren.
    >
    >Was für Fehler waren es denn?
    > In den letzten Stunden sowas auch passiert?
    > ich bin eine zögerliche und unsichere Fahrerin ( -->ich muss doppelt und dreifach fragen), die drei Grundaufgaben haben alle sehr gut funktioniert. Bei der Einfahrt in ein Kreisverkehr habe ich wohl zu lange gewartet. Zudem hat der Prüfer auch die Verkehrsbeobachtung bemängelt(was ich nicht nachvollziehen kann), zuletzt waren die Ampeln ausgefallen, ich befand mich auf einer Vorfahrtsstraße und war dennoch unsicher, da ich den Anschein hatte, dass das Auto rechts von mir anfährt (dann wars auch vorbei).
    >>Bin mir unsicher, ob ich die Prüfung ein zweites Mal ablegen soll, bin sehr verunsichert und fast schon sicher, das ich erneut durchfalle.
    >
    >Wenn du mit der Einstellung an eine Prüfung rangehst, wie solls dann klappen?
    > ich wahrscheinlich gerade die Riesen Enttäuschung, danke für deine lieben Worte
    >>Nach der misslungenen Fahrt habe ich meinem Fahrlehrer gesagt, dass ich aufhören möchte, er hat nur gesagt, ich solle es mir überlegen, mich ermutigt hat er jedoch nicht.
    >
    >Warum hat er dich zur Prüfung vorgestellt?
    >Weil er vermutlich der Auffassung war, dass du es soweit kannst.
    >Er lebt davon.
    >
    >>Für den Führerschein habe ich bereits 3.800€ gezahlt, alles viel zu teuer. Ratschläge??
    >
    >Willst du das Geld also einfach so zum Fenster rausgeworfen habeb?
    > natürlich nicht, 3800€ sind jedoch sehr viel Geld, es ist mir etwas unangenehm.
    >Ratschlag?
    >Entweder verkriech dich in ne Höhle und traure und vergib die Möglichkeit (was du dir später ewig vorwerfen würdest) oder
    >
    >Kneif die ...backen zusammen, beiss die Zähne zusammen und häng dich rein
    >Und verändere vor allem deine Einstellung dazu
    >danke wolfe😊
    >Grüssle
    >Wolfe

    Auf den Beitrag antworten

  • Thema
    Re: Re: Re: Praktische Fahrprüfung nicht bestanden
    Autor
      Wolfe(FL)
      schrieb am Montag, 11. Juli 2022
    Text
    >>>Hallo,

    Gugu

    >> eigentlich bin ich ja echt niemand der direkt aufgibt aber irgendwie hat der Prüfer meine Hoffnung geraubt :(

    Wegen ner nichtbestandenen Prüfung?
    Hmmmm

    >> bisher tatsächlich, mein Abi, mein Studium (alles ohne Probleme)

    Willkommen in der Realität, auch wenns weh tut


    >>Vereinfacht ab und an das Leben beim fahren.
    >> verstehe ☺️

    Definitiv 😉

    >> ich bin eine zögerliche und unsichere Fahrerin ( -->ich muss doppelt und dreifach fragen),

    Gibt nen schönen Spruch:
    Schauen, ob wer kommt und nicht, bis wer kommt

    Rest ist einfach Übung

    > die drei Grundaufgaben haben alle sehr gut funktioniert.

    Siehste, ist doch schonmal was.

    >Bei der Einfahrt in ein Kreisverkehr habe ich wohl zu lange gewartet. Zudem hat der Prüfer auch die Verkehrsbeobachtung bemängelt(was ich nicht nachvollziehen kann),

    Dazu kann ich wenig sagen, war ja nicht dabei.
    Was sagte danach dein FL dazu?

    >zuletzt waren die Ampeln ausgefallen, ich befand mich auf einer Vorfahrtsstraße und war dennoch unsicher, da ich den Anschein hatte, dass das Auto rechts von mir anfährt (dann wars auch vorbei).

    Vorsicht ist ja generell gut, darf aber nicht zu unsicherheit und Angst führen.
    Beides schlechte Beifahrer.


    >> ich wahrscheinlich gerade die Riesen Enttäuschung,

    Dann schlaf mal ein-/zwei Nächte drüber, dann scheint auch wieder die Sonne

    >danke für deine lieben Worte

    Motivation hat noch nie geschadet

    >> natürlich nicht, 3800€ sind jedoch sehr viel Geld, es ist mir etwas unangenehm.

    Meine aufwändigste Ausbildung bisher waren 216 Fahrstunden, da ist also noch viel Luft nach oben.

    Aber aufgeben war noch nie ne Option

    >>danke wolfe😊

    Siehste, n Grinser ist schon wieder da 😉

    Grüssle
    Wolfe
    >

    Auf den Beitrag antworten

  • Thema
    Re: Re: Re: Re: Praktische Fahrprüfung nicht bestanden
    Autor
      Blumentopf
      schrieb am Montag, 11. Juli 2022
    Text
    >>>>Hallo,
    >
    >Gugu
    >
    >>> eigentlich bin ich ja echt niemand der direkt aufgibt aber irgendwie hat der Prüfer meine Hoffnung geraubt :(
    >
    >Wegen ner nichtbestandenen Prüfung?
    >Hmmmm
    > ja auch, ich bin ein sehr sensibler Mensch, unfreundliche Umgänge verunsichern mich sehr. Habe Angst erneut so einen Prüfer zu erwischen.
    >>> bisher tatsächlich, mein Abi, mein Studium (alles ohne Probleme)
    >
    >Willkommen in der Realität, auch wenns weh tut
    >
    >
    >>>Vereinfacht ab und an das Leben beim fahren.
    >>> verstehe ☺️
    >
    >Definitiv 😉
    >
    >>> ich bin eine zögerliche und unsichere Fahrerin ( -->ich muss doppelt und dreifach fragen),
    >
    >Gibt nen schönen Spruch:
    >Schauen, ob wer kommt und nicht, bis wer kommt
    >
    >Rest ist einfach Übung
    >
    >> die drei Grundaufgaben haben alle sehr gut funktioniert.
    >
    >Siehste, ist doch schonmal was.
    >
    >>Bei der Einfahrt in ein Kreisverkehr habe ich wohl zu lange gewartet. Zudem hat der Prüfer auch die Verkehrsbeobachtung bemängelt(was ich nicht nachvollziehen kann),
    >
    >Dazu kann ich wenig sagen, war ja nicht dabei.
    >Was sagte danach dein FL dazu?
    > mein FL und ich hatten noch kein Gespräch, da ich emotional sehr aufgelöst war/bin. Bei der Einfahrt in ein Kreisverkehr tu ich mich jedoch immer mal etwas schwer. Mein FL bremst mich oft bei der Einfahrt in einen Kreisverkehr ab, weil er der Meinung ist, dass ich das eben nicht schaffen würde. So hab ich eben für mich beschlossen immer einmal mehr zu warten, hat dem Prüfer nicht gepasst.Zudem hat sich der Prüfer auch "angegriffen" gefühlt, weil ich falsch abgebogen bin.Ich meinte ich bräuchte immer etwas länger (für die Verarbeitung von Richtungsanweisungen), er war total entsetzt über meine Aussage, da er alles frühzeitig angekündigt hatte. Ich habe versucht ihm nett zu vermitteln, dass es keine Aussage gegen ihn war. Zuletzt meinte ich zu ihm, dass das alles auch freundlicher ginge. Die ganze Fahrt war eher ruhig, gehört hat man nur die genervt Ausatmung des Prüfers:)
    >>zuletzt waren die Ampeln ausgefallen, ich befand mich auf einer Vorfahrtsstraße und war dennoch unsicher, da ich den Anschein hatte, dass das Auto rechts von mir anfährt (dann wars auch vorbei).
    >
    >Vorsicht ist ja generell gut, darf aber nicht zu unsicherheit und Angst führen.
    >Beides schlechte Beifahrer.
    >
    >
    >>> ich wahrscheinlich gerade die Riesen Enttäuschung,
    >
    >Dann schlaf mal ein-/zwei Nächte drüber, dann scheint auch wieder die Sonne
    >
    >>danke für deine lieben Worte
    >
    >Motivation hat noch nie geschadet
    >
    >>> natürlich nicht, 3800€ sind jedoch sehr viel Geld, es ist mir etwas unangenehm.
    >
    >Meine aufwändigste Ausbildung bisher waren 216 Fahrstunden, da ist also noch viel Luft nach oben.
    > 🫣 oh oh, dann aber doch bestanden?
    >Aber aufgeben war noch nie ne Option
    >
    >>>danke wolfe😊
    >
    >Siehste, n Grinser ist schon wieder da 😉
    > ja so nette Worte habe ich von meinem FL nicht gehört 😊
    >Grüssle
    >Wolfe
    >> LG Blumentopf

    Auf den Beitrag antworten

  • Thema
    Re: Re: Praktische Fahrprüfung nicht bestanden
    Autor
      Dean
      schrieb am Montag, 11. Juli 2022
    Text

    Hallo Wolfe, oller Forensofti

    Blumentopf ist zu sehr von sich überzeugt und überheblich
    "Autofahren hat zwar nicht viel mit Intelligenz zutun, jedoch würde ich von mir selbst behaupten, dass ich mich in vielen Lebenssituationen gut anstelle" Daher auch die 3.800 € und das sein FL nicht begeistert ist wenn er weitermacht " mich ermutigt hat er jedoch nicht".
    B. scheint so von sich überzeugt zu sein und hat noch nie ernsthafte Niederlagen erlebt das er/sie jetzt da sitzt und heult,
    Dann natürlich das (teilweise) abschieben der Schuld auf den Prüfer " jedoch war der Prüfer selbst nicht der freundlichste (hat mich mehr verunsichert)".Er/sie hat anscheinend nioch nicht erlebt das man im real life nicht in Watte gepackt wird.
    Mit dieser labilen Verfassung und seiner total falschen Einstellung sollte B. eine Pause von 1 bis 2 Jahren einlegen, alles andere ist ein Glücksspiel "und fast schon sicher, das ich erneut durchfalle".

    Und unter uns Pastorentöchter: Wenn ein FS schon 3.800 € bezahlt hat, wahrscheinlich auch deswegen schon am mosern ist " alles viel zu teuer. " (Autofahren ist ja easy peasy wie B. meint)) dann denkste dir: Dann mach halt Prüfung, vielleicht hast du ja Glück, oder aber "Dann lass dir vom Prüfer sagen das du es nicht kannst". Positive Werbung wird B. auf jeden Fall nicht machen, auch wenn er bestehen würde/hätte "hab viel zu viel bezahlt"...

    Im Grunde hab ich jetzt nix anderes gesagt als du, nur nicht so nett, dafür gerade heraus
    .
    Manchmal sollte man als FL auch so ehrlich sein zu sagen: Lass es besser... oder es wird Sau teuer. Aber das kann nur sein FL beurteilen.

    Auf den Beitrag antworten

  • Thema
    Re: Re: Re: Praktische Fahrprüfung nicht bestanden
    Autor
      Blumentopf
      schrieb am Montag, 11. Juli 2022
    Text
    >
    >Hallo Wolfe, oller Forensofti
    >
    >Blumentopf ist zu sehr von sich überzeugt und überheblich
    > "Autofahren hat zwar nicht viel mit Intelligenz zutun, jedoch würde ich von mir selbst behaupten, dass ich mich in vielen Lebenssituationen gut anstelle" Daher auch die 3.800 € und das sein FL nicht begeistert ist wenn er weitermacht " mich ermutigt hat er jedoch nicht".
    >B. scheint so von sich überzeugt zu sein und hat noch nie ernsthafte Niederlagen erlebt das er/sie jetzt da sitzt und heult,
    >Dann natürlich das (teilweise) abschieben der Schuld auf den Prüfer " jedoch war der Prüfer selbst nicht der freundlichste (hat mich mehr verunsichert)".Er/sie hat anscheinend nioch nicht erlebt das man im real life nicht in Watte gepackt wird.
    >Mit dieser labilen Verfassung und seiner total falschen Einstellung sollte B. eine Pause von 1 bis 2 Jahren einlegen, alles andere ist ein Glücksspiel "und fast schon sicher, das ich erneut durchfalle".
    >
    >Und unter uns Pastorentöchter: Wenn ein FS schon 3.800 € bezahlt hat, wahrscheinlich auch deswegen schon am mosern ist " alles viel zu teuer. " (Autofahren ist ja easy peasy wie B. meint)) dann denkste dir: Dann mach halt Prüfung, vielleicht hast du ja Glück, oder aber "Dann lass dir vom Prüfer sagen das du es nicht kannst". Positive Werbung wird B. auf jeden Fall nicht machen, auch wenn er bestehen würde/hätte "hab viel zu viel bezahlt"...
    >
    >Im Grunde hab ich jetzt nix anderes gesagt als du, nur nicht so nett, dafür gerade heraus
    >.
    >Manchmal sollte man als FL auch so ehrlich sein zu sagen: Lass es besser... oder es wird Sau teuer. Aber das kann nur sein FL beurteilen.

    Verstehe, auch bei dir bedanke ich mich für deinen Text. Überheblich bin ich jedoch nicht und von mir überzeugt auch nicht, sonst würde ich meine Fehler weder auflisten und einsehen, vielleicht kennst du mich ja besser als ich mich selbst(:
    LG

    Auf den Beitrag antworten

  • Thema
    Re: Re: Re: Praktische Fahrprüfung nicht bestanden
    Autor
      Blumentopf
      schrieb am Montag, 11. Juli 2022
    Text
    >
    >Hallo Wolfe, oller Forensofti
    >
    >Blumentopf ist zu sehr von sich überzeugt und überheblich
    > "Autofahren hat zwar nicht viel mit Intelligenz zutun, jedoch würde ich von mir selbst behaupten, dass ich mich in vielen Lebenssituationen gut anstelle" Daher auch die 3.800 € und das sein FL nicht begeistert ist wenn er weitermacht " mich ermutigt hat er jedoch nicht".
    >B. scheint so von sich überzeugt zu sein und hat noch nie ernsthafte Niederlagen erlebt das er/sie jetzt da sitzt und heult,
    >Dann natürlich das (teilweise) abschieben der Schuld auf den Prüfer " jedoch war der Prüfer selbst nicht der freundlichste (hat mich mehr verunsichert)".Er/sie hat anscheinend nioch nicht erlebt das man im real life nicht in Watte gepackt wird.
    >Mit dieser labilen Verfassung und seiner total falschen Einstellung sollte B. eine Pause von 1 bis 2 Jahren einlegen, alles andere ist ein Glücksspiel "und fast schon sicher, das ich erneut durchfalle".
    > zum Thema mit der Intelligenz würde ich gerne nochmal Anmerken, dass ich damit eigentlich das Gegenteil bezwecken wollte. Ich wollte nicht vermitteln, dass jeder seinen Führerschein schafft oder das es "easy" ist. Mir ging es lediglich darum, dass man dafür nicht unbedingt eine Doktorarbeit geschrieben haben muss, das auch ein Mensch ohne Abschluss ( der weniger dumm ist als ein Mensch mit gutem Abschluss) seinen Führerschein schafft. Wollte damit lediglich verdeutlich, dass das eine nichts mit dem anderen zutun hat. Es geht allein um die Fähigkeit, wenig um einen 1er Kandidaten(:
    >Und unter uns Pastorentöchter: Wenn ein FS schon 3.800 € bezahlt hat, wahrscheinlich auch deswegen schon am mosern ist " alles viel zu teuer. " (Autofahren ist ja easy peasy wie B. meint)) dann denkste dir: Dann mach halt Prüfung, vielleicht hast du ja Glück, oder aber "Dann lass dir vom Prüfer sagen das du es nicht kannst". Positive Werbung wird B. auf jeden Fall nicht machen, auch wenn er bestehen würde/hätte "hab viel zu viel bezahlt"...
    >
    >Im Grunde hab ich jetzt nix anderes gesagt als du, nur nicht so nett, dafür gerade heraus
    >.
    >Manchmal sollte man als FL auch so ehrlich sein zu sagen: Lass es besser... oder es wird Sau teuer. Aber das kann nur sein FL beurteilen.

    Auf den Beitrag antworten

  • Thema
    Re: Re: Re: Re: Praktische Fahrprüfung nicht bestanden
    Autor
      Dean
      schrieb am Dienstag, 12. Juli 2022
    Text
    Was hast du den studiert ?

    Auf den Beitrag antworten

  • Thema
    Re: Re: Re: Re: Re: Praktische Fahrprüfung nicht bestanden
    Autor
      Blumentopf
      schrieb am Dienstag, 12. Juli 2022
    Text
    >Was hast du den studiert ?

    Habe Sozialrecht studiert, bin Sozialjuristin(:

    Auf den Beitrag antworten

  • Thema
    Re: Re: Re: Re: Re: Re: Praktische Fahrprüfung nicht bestanden
    Autor
      Wolfe(FL)
      schrieb am Freitag, 15. Juli 2022
    Text
    Hi Dean, hi Blumentopf,

    unterm Strich ja, Dean.
    Nur bist du mir zu oft zu sehr Hackklotz

    Grad bei Schülern, die sich oft selber etwas im Weg stehen, hilft oft mal ein klein wenig Motivation, um wieder voranzukommen.

    Ich kenne leider zu viele „Kollegen“, die ihre Schüler nur runtermachen, so dass es für die immer schwerer wird, an ein positives Ergebnis zu glauben.

    Und ja, ich mag diese heutige Kuschelpädagogik auch nicht.
    Deshalb gehört je nach Schüler trotzdem mM nach etwas mehr Fingerspitzengefühl.

    Wir beide machen das lange genug.

    Und, auch wenn es sich viel anhört, die Menge der Schüler, die in diese Preisregionen kommen, wächst immer mehr an, zumindest meine Erfahrung.

    Dann hoffe ich für Blumentopf, dass die Welt mittlerweile wieder etwas freundlicher ist und due erste Depriphase rum.

    Halt und mal auf dem Laufenden, wie es weitergeht.

    Alles Gute und n schönes Wochenende

    Wolfe

    Auf den Beitrag antworten

  • Thema
    Re: Re: Re: Re: Re: Re: Re: Praktische Fahrprüfung nicht bestanden
    Autor
      Blumentopf
      schrieb am Samstag, 16. Juli 2022
    Text
    >Hi Dean, hi Blumentopf,
    >
    >unterm Strich ja, Dean.
    >Nur bist du mir zu oft zu sehr Hackklotz
    >
    >Grad bei Schülern, die sich oft selber etwas im Weg stehen, hilft oft mal ein klein wenig Motivation, um wieder voranzukommen.
    >
    >Ich kenne leider zu viele „Kollegen“, die ihre Schüler nur runtermachen, so dass es für die immer schwerer wird, an ein positives Ergebnis zu glauben.
    >
    >Und ja, ich mag diese heutige Kuschelpädagogik auch nicht.
    >Deshalb gehört je nach Schüler trotzdem mM nach etwas mehr Fingerspitzengefühl.
    >
    >Wir beide machen das lange genug.
    >
    >Und, auch wenn es sich viel anhört, die Menge der Schüler, die in diese Preisregionen kommen, wächst immer mehr an, zumindest meine Erfahrung.
    >
    >Dann hoffe ich für Blumentopf, dass die Welt mittlerweile wieder etwas freundlicher ist und due erste Depriphase rum.
    > hallo:) die Phase ist überstanden:D mir geht es besser, kommende Woche habe ich eine Fahrstunde und werde auch mit meinem FL nochmal drüber reden. Mit meinem Führerschein will ich mir nicht allzu viel Zeit lassen und hoffe auf einen frühzeitigen Termin, sobald ich meinen Führerschein hab, sage ich bescheid 🤗. Schönes Wochenende und eine tolle Zeit.
    >Halt und mal auf dem Laufenden, wie es weitergeht.
    >
    >Alles Gute und n schönes Wochenende
    >
    >Wolfe

    Auf den Beitrag antworten

  • Thema
    Re: Praktische Fahrprüfung nicht bestanden
    Autor
      jjjjjjjjj
      schrieb am Montag, 25. Juli 2022
    Text
    Nicht auf Dean hören, der hat mir letztes Jahr meinen A-Führerschein ausreden wollen, obwohl ich ihn beruflich brauche, Siehe da, heute bin ich Prüfingenieur und als solcher als "Vorbild des Straßenverkehrs" deklariert und fahre/untersuche alle möglichen Fahrzeuge.

    Lass dir nichts von ihm vormachen.

    Auf den Beitrag antworten

  • Thema
    Re: Re: Praktische Fahrprüfung nicht bestanden
    Autor
      Lesen bildet
      schrieb am Montag, 25. Juli 2022
    Text
    >Nicht auf Dean hören, der hat mir letztes Jahr meinen A-Führerschein ausreden wollen, obwohl ich ihn beruflich brauche, Siehe da, heute bin ich Prüfingenieur und als solcher als "Vorbild des Straßenverkehrs" deklariert und fahre/untersuche alle möglichen Fahrzeuge.
    >
    >Lass dir nichts von ihm vormachen.

    Ach, sieh an: Und als ich vermutete, dass Du die Führerscheine A und CE brauchst, weil Du Prüfing. werden möchtest, hast Du das bestritten.
    Du bist ja vielleicht ein komischer Vogel!

    Auf den Beitrag antworten

  • Thema
    Re: Re: Re: Praktische Fahrprüfung nicht bestanden
    Autor
      Dean
      schrieb am Dienstag, 26. Juli 2022
    Text
    >>Nicht auf Dean hören, der hat mir letztes Jahr meinen A-Führerschein ausreden wollen, obwohl ich ihn beruflich brauche, Siehe da, heute bin ich Prüfingenieur und als solcher als "Vorbild des Straßenverkehrs" deklariert und fahre/untersuche alle möglichen Fahrzeuge.
    >>
    >>Lass dir nichts von ihm vormachen.
    >
    >Ach, sieh an: Und als ich vermutete, dass Du die Führerscheine A und CE brauchst, weil Du Prüfing. werden möchtest, hast Du das bestritten.
    >Du bist ja vielleicht ein komischer Vogel!

    ** Wie oft bist du "Vorbild im Straßenverkehr" noch durch die Prüfungen gekracht ?
    7mal ?? Als Prüf Ing fährt man ein Moped 100 Meter auf einem abgesperrten Bereich, das kann jeder 14 Jähriger, hat aber mit Motorradfahren nicht viel zu tun, eher mit einem Bären der im Zirkus im Kreis fährt. Wie du selber schreibst, hast du ihn aus beruflichen Gründen gebraucht, nicht weil du ihn aus eigenem Antrieb haben wolltest. Ist wie mit den Frauen die den Schein nur auf Druck von ihren Partnern machen (war vor einigen Jahren modern). Na, den Rest spar ich mir mal...

    Auf den Beitrag antworten

  • Thema
    Re: Re: Re: Re: Praktische Fahrprüfung nicht bestanden
    Autor
      jjjjjjjjj
      schrieb am Dienstag, 26. Juli 2022
    Text
    >>Ach, sieh an: Und als ich vermutete, dass Du die Führerscheine A und CE brauchst, weil Du Prüfing. werden möchtest, hast Du das bestritten.
    >>Du bist ja vielleicht ein komischer Vogel!

    Hab ich nie abgestritten. Ich habe lediglich gesagt, dass ich nie gesagt habe, dass ich das beruflich brauche. Das stimmte auch, ich hatte es nie gesagt, aber auch nicht abgestritten.

    >** Wie oft bist du "Vorbild im Straßenverkehr" noch durch die Prüfungen gekracht ?
    >7mal ??

    Und? Steht das irgendwo? Interessiert das? Was interessiert, ist mein jetziger Führerschein und meine amtliche Betrauungsurkunde.

    >Als Prüf Ing fährt man ein Moped 100 Meter auf einem abgesperrten Bereich, das kann jeder 14 Jähriger, hat aber mit Motorradfahren nicht viel zu tun, eher mit einem Bären der im Zirkus im Kreis fährt.

    Nein, unsere Prüfstellen sind offen, also öffentlicher Straßenverkehr. Von den Werkstätten ganz zu schweigen. Dazu braucht man folglich die Fahrerlaubnis. Und mehr als dort muss ich auch nicht fahren. Zum Job gehört sehr viel mehr zu als Fahren. Sachen, die du als Fahrlehrer nicht kannst. Oder was meinst du, warum man dafür studiert haben muss? Fahrlehrer müssen nicht studieren. Denk mal drüber nach, warum.

    Sage doch bitte deinem nächsten PI, dass du "Dean" aus dem Fahrschulforum bist. Wer weiß, vielleicht steh ja ich vor dir und schau mir dann jede Schraube deines Fahrzeugs an ;)

    Auf den Beitrag antworten

  • Thema
    Re: Re: Re: Re: Re: Praktische Fahrprüfung nicht bestanden
    Autor
      Lesen bildet
      schrieb am Dienstag, 26. Juli 2022
    Text
    >>>Ach, sieh an: Und als ich vermutete, dass Du die Führerscheine A und CE brauchst, weil Du Prüfing. werden möchtest, hast Du das bestritten.
    >>>Du bist ja vielleicht ein komischer Vogel!
    >
    >Hab ich nie abgestritten. Ich habe lediglich gesagt, dass ich nie gesagt habe, dass ich das beruflich brauche. Das stimmte auch, ich hatte es nie gesagt, aber auch nicht abgestritten.
    >
    >>** Wie oft bist du "Vorbild im Straßenverkehr" noch durch die Prüfungen gekracht ?
    >>7mal ??
    >
    >Und? Steht das irgendwo? Interessiert das? Was interessiert, ist mein jetziger Führerschein und meine amtliche Betrauungsurkunde.
    >
    >>Als Prüf Ing fährt man ein Moped 100 Meter auf einem abgesperrten Bereich, das kann jeder 14 Jähriger, hat aber mit Motorradfahren nicht viel zu tun, eher mit einem Bären der im Zirkus im Kreis fährt.
    >
    >Nein, unsere Prüfstellen sind offen, also öffentlicher Straßenverkehr. Von den Werkstätten ganz zu schweigen. Dazu braucht man folglich die Fahrerlaubnis. Und mehr als dort muss ich auch nicht fahren. Zum Job gehört sehr viel mehr zu als Fahren. Sachen, die du als Fahrlehrer nicht kannst. Oder was meinst du, warum man dafür studiert haben muss? Fahrlehrer müssen nicht studieren. Denk mal drüber nach, warum.
    >
    >Sage doch bitte deinem nächsten PI, dass du "Dean" aus dem Fahrschulforum bist. Wer weiß, vielleicht steh ja ich vor dir und schau mir dann jede Schraube deines Fahrzeugs an ;)

    Für manche Kollegen kann man sich echt nur schämen...
    Hoffentlich bleibst Du der Überwachungsorganisation möglichst lange erhalten und wirst nie aaS(mT). Ich kenne eine Menge Fahrlehrer, denen Du nicht das Wasser reichen kannst - trotz Deines Studiums.

    Auf den Beitrag antworten

  • Thema
    Re: Re: Re: Re: Re: Re: Praktische Fahrprüfung nicht bestanden
    Autor
      jjjjjjjjj
      schrieb am Dienstag, 26. Juli 2022
    Text
    >Für manche Kollegen kann man sich echt nur schämen...
    >Hoffentlich bleibst Du der Überwachungsorganisation möglichst lange erhalten und wirst nie aaS(mT). Ich kenne eine Menge Fahrlehrer, denen Du nicht das Wasser reichen kannst - trotz Deines Studiums.

    Es ging mir von Anfang an darum, Dean seine herablassende Art aufzuzeigen. "Hör mit dem Führerschein auf, du bist zu dumm". Wäre er schlau, würde er was draus lernen. Tut er aber nicht. Schade.

    Und ich bin auch nicht euer "Kollege". Ich beurteile Technik, ich bilde keine Menschen aus, das ist was völlig anderes.

    Ja, mit meiner Ausbildung wäre ich auf Anhieb aaSmT. Will ich aber gar nicht sein. Ich möchte Technik bewerten, nicht Menschen.

    Das war mein letzter Beitrag im Forum.

    Auf den Beitrag antworten

  • Thema
    Re: Re: Re: Re: Re: Re: Re: Praktische Fahrprüfung nicht bestanden
    Autor
      Lesen bildet
      schrieb am Dienstag, 26. Juli 2022
    Text
    >>Für manche Kollegen kann man sich echt nur schämen...
    >>Hoffentlich bleibst Du der Überwachungsorganisation möglichst lange erhalten und wirst nie aaS(mT). Ich kenne eine Menge Fahrlehrer, denen Du nicht das Wasser reichen kannst - trotz Deines Studiums.
    >
    >Es ging mir von Anfang an darum, Dean seine herablassende Art aufzuzeigen. "Hör mit dem Führerschein auf, du bist zu dumm". Wäre er schlau, würde er was draus lernen. Tut er aber nicht. Schade.
    >
    >Und ich bin auch nicht euer "Kollege". Ich beurteile Technik, ich bilde keine Menschen aus, das ist was völlig anderes.
    >
    >Ja, mit meiner Ausbildung wäre ich auf Anhieb aaSmT. Will ich aber gar nicht sein. Ich möchte Technik bewerten, nicht Menschen.
    >
    >Das war mein letzter Beitrag im Forum.

    Sag ich doch: Kollege. Auch wenn meine Befugnisse einiges weitreichender sind.

    Auf den Beitrag antworten

  • Thema
    Re: Re: Re: Re: Re: Praktische Fahrprüfung nicht bestanden
    Autor
      Dean
      schrieb am Dienstag, 26. Juli 2022
    Text

    >
    >Sage doch bitte deinem nächsten PI, dass du "Dean" aus dem Fahrschulforum bist. Wer weiß, vielleicht steh ja ich vor dir und schau mir dann jede Schraube deines Fahrzeugs an ;)

    Oh, jetzt fürchte ich mich aber.....

    Fürchten solltest du dich. Könnte sein das ich als KUNDE vor dir stehe. Wehe du behandelst mich nicht als KUNDEN und/oder übersiehst den kleinsten (von mir eingebauten) Fehler....
    Dein Chef wird nicht begeistert sein wenn du unhöflich bist oder Fehler übersiehst...
    Mittlerweile hab ich genügend Prüfer gesehen die erst beim Personalgespräch und dann "weg vom Fenster" waren.
    Und solltest du doch einen Fehler finden fahre ich eben zu einem anderen Prüfer.
    Du siehst das du ziemlich unwichtig bist.

    Komm also mal runter von dem Trip das du irgendwas besonderes oder besonders wichtig bist nur weil du studiert hast und eine amtliche Betrauungsurkunde besitzt. Ohne einen Fahrlehrer, der übrigens auch eine "amtliche Betrauungsurkunde" hat, nennt sich bei uns nur anders, der wahrscheinlich nicht studiert hat, wärst du gar nicht dahin gekommen wo du jetzt bist.
    Fahrlehrer dürfen übrigens das was du trotz Studium nicht darfst - Leute ohne FE fahren lassen und als Selbstständige arbeiten.

    Auf den Beitrag antworten

  • Thema
    Re: Re: Re: Re: Re: Re: Praktische Fahrprüfung nicht bestanden
    Autor
      Gardiner
      schrieb am Mittwoch, 27. Juli 2022
    Text
    @Dean
    Kannst Du mal bitte das Kindergartenniveau verlassen, oder hat man Dir das Förmchen geklaut?
    Ich weiß ja tatsächlich nicht, in welchen Kreisen Du verkehrst.
    Wenn ich an einem Fahrzeug eine Hauptuntersuchung durchführe, dann ist der Kunde auf keinen Fall dabei, zumindest in meinen Werkstätten ist das so. Und wenn Du dann vorher irgendeinen Mangel eingebaut hast und ich den tatsächlich fahrlässig übersehen sollte, wovon ich mich nicht frei spreche, wäre mir dieser Umstand zutiefst egal, und Du müsstest Dich dann über Deine feuchte Hose ganz allein freuen. Dann könntest Du Dich anschließend furchtbar gerne bei meinem Chef beschweren, wie unfähig ich doch bin, das würde dann in allerschlimmster Form damit enden, dass ich irgendwo auf einen schönen Zweitageslehrgang fahre, wo ich dann lernen soll, wie man richtig prüft.

    Bezogen auf die Fahrschulausbildung hast Du mal Recht, dass Du Leute ohne Fahrerlaubnis ans Steuer lassen darfst, aber bei der Fahrprüfung gibt es ganz genau Einen, der Herr des Verfahrens ist, und das ist nun mal der aaSoP, der hinten rechts sitzt. Diesen Umstand musste ich vor 20 Jahren auch mal einigen wenigen Fahrschulen deutlich machen, aber mittlerweile läuft es.

    Und bezüglich der Fahrkenntnisse solltest Du den Ball flach halten, die meisten meiner Kollegen sind durchaus in der Lage, sicher und gewandt Fahrzeuge aller Klassen zu führen.

    Schön wäre es, wenn Du mir mal die Rechtsquelle aufgibst, nach der Fahrlehrer "amtlich betraut" sind, ich lerne gerne dazu.

    Zu dem vermeintlich jungen "Kollegen PI" spare ich mir mal jeden Kommentar, der hat wohl die Ausbildung nicht verkraftet ;-))

    So long, Gardiner

    Auf den Beitrag antworten

  • Thema
    Re: Re: Re: Re: Re: Re: Re: Praktische Fahrprüfung nicht bestanden
    Autor
      Wolfe(FL)
      schrieb am Mittwoch, 27. Juli 2022
    Text
    Danke Gardiner,

    echt Kindergarten

    Grüssle
    Wolfe

    Auf den Beitrag antworten

  • Thema
    Re: Re: Re: Re: Re: Re: Re: Praktische Fahrprüfung nicht bestanden
    Autor
      Dean
      schrieb am Mittwoch, 27. Juli 2022
    Text

    >
    >Zu dem vermeintlich jungen \"Kollegen PI\" spare ich mir mal jeden Kommentar, der hat wohl die Ausbildung nicht verkraftet ;-))
    >
    >So long, Gardiner

    Was den mit dir passiert ?
    Hab ich dich oder deine Kollegen gemeint ?
    Nein, nur den \"viele j\" von dem du selber sagst \"wohl die Ausbildung nicht verkraftet\".

    Zu deinen restlichen Anmerkungen.
    Kunde fängt da an wo er deinen Laden betritt, spätestens dann wenn du den Prüfvertrag/- auftrag angenommen hast. Hat mit der Tätigkeit der eigentlichen HU nichts zu tun.

    \"Herr des Verfahrens\" ist der aaP, aber eben nur des \"Verfahrens\", mehr nicht. Chef im Auto ist aber immer noch der FL. Er kann nämlich jede beliebige Person aus dem Fahrzeug verbannen. Das hab ich vor x Jahren mal einem aaP klar gemacht....

    Mit \" In Deutschland darf nur als Fahrlehrer arbeiten, wer die amtlichen Anerkennung besitzt. Der für Fahrlehrer nötige Fahrlehrerschein wird hierzulande auf Grundlage des Fahrlehrergesetz (Abkürzung: FahrlG) erteilt.... Durch den Fahrlehrerschein erhält der Besitzer den Nachweis einer Lehrerlaubnis als staatlich anerkannter Fahrlehrer in Deutschland.\" hast du die gesetzliche Grundlage.

    Mittlerweile werden FL auch hoheitliche Aufgaben übertragen.







    Auf den Beitrag antworten

  • Thema
    Re: Re: Re: Re: Re: Re: Re: Re: Praktische Fahrprüfung nicht bestanden
    Autor
      Gardiner
      schrieb am Mittwoch, 27. Juli 2022
    Text
    He Dean,
    das Fahrlehrergesetz kenne ich wohl genau so gut wie Du. Also bitte werde genauer: Wo genau steht in diesem Gesetz was von "Betrauung", wie Du behauptet hast? Das wüsste ich schon gerne explizit. Fahrlehrer/in ist ein staatlich anerkannter, bundesgesetzlich geregelter Dienstleistungsberuf im Verkehrswesen (technischer Lehrerberuf). Um ihn auszuüben, braucht man die Fahrlehrererlaubnis. Die Voraussetzungen hierfür regelt das Fahrlehrergesetz. Der Terminus einer "Betrauung" ist laut Verwaltungsverfahrensgesetz schon ne andere Liga.
    Und was für hoheitliche, also staatsentlastende Tätigkeiten üben denn FL genau aus?
    Das wüsste ich schon gerne, um mein Wissen zu komplettieren.

    Interessant finde ich den Umstand, dass Du das Sagen im Fahrzeug hast und den aaSoP quasi aus dem Auto schmeißt. Die Nummer würde ich gerne mal sehen.
    Du würdest mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit in unserem TP-Gebiet sehr lange niemanden mehr zur Prüfung vorstellen, das kann ich Dir als Fachabteilungsleiter FEW mal garantieren. Das würden wir ganz chillig vor dem zuständigen Verwaltungsgericht ausfechten, wer das Sagen in der Prüfung hat. Soweit kommt es noch, dass die tatsächlich sehr geschätzten Kollegen FL mir als Prüfer sagen, was ich zu tun und zu lassen habe. Mich würdest Du ganz genau einmal aus dem Fahrzeug verweisen, anschließend hättest Du hinsichtlich künftiger Prüfungen wirklich viel Freizeit. Ich arbeite total gut mit "meinen" FL zusammen, aber bestimmen in der Prüfung mache immer noch ich allein. Oder sagst Du in Deinen Prüfungen auch die Route an und legst das Ergebnis der Prüfung fest? Imho hast Du eine gestörte Selbstwahrnehmung.
    Herzliche Grüße der Gardiner

    Auf den Beitrag antworten

  • Thema
    Re: Re: Re: Re: Re: Re: Re: Re: Re: Praktische Fahrprüfung nicht bestanden
    Autor
      Dean
      schrieb am Donnerstag, 28. Juli 2022
    Text

    >Interessant finde ich den Umstand, dass Du das Sagen im Fahrzeug hast und den aaSoP quasi aus dem Auto schmeißt. Die Nummer würde ich gerne mal sehen.
    >Du würdest mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit in unserem TP-Gebiet sehr lange niemanden mehr zur Prüfung vorstellen, das kann ich Dir als Fachabteilungsleiter FEW mal garantieren. Das würden wir ganz chillig vor dem zuständigen Verwaltungsgericht ausfechten, wer das Sagen in der Prüfung hat. Soweit kommt es noch, dass die tatsächlich sehr geschätzten Kollegen FL mir als Prüfer sagen, was ich zu tun und zu lassen habe. Mich würdest Du ganz genau einmal aus dem Fahrzeug verweisen, anschließend hättest Du hinsichtlich künftiger Prüfungen wirklich viel Freizeit. Ich arbeite total gut mit "meinen" FL zusammen, aber bestimmen in der Prüfung mache immer noch ich allein. Oder sagst Du in Deinen Prüfungen auch die Route an und legst das Ergebnis der Prüfung fest? Imho hast Du eine gestörte Selbstwahrnehmung.
    >Herzliche Grüße der Gardiner
    >

    Moin,
    Ich hab nicht geschrieben "amtliche Berauung" sondern das die amtliche Erlaubnis anders heißt. Du bringst da eine
    Überheblichkeit ins Spiel die ich immer als "akademische Überheblichkeit" bezeichne. Weiterhin hab ich geschrieben das die aaP "im Rahmen ihrere Aufgaben" das sagen haben, nicht das der FL Richtung und Ergebnis bestimmt.

    Den Rest mach ich mal kurz.
    Mein Auto, meine Verantwortung, mein Fahrschüler der vor überkandiedeteln Prüfern zu schützen ist.
    Leider muss ich gestehen das viele Kollegen, aus den von dir genannten Gründen, zu feige sind um sich zu beschweren. Ich gehöre nicht dazu.
    Ich mag hier zwar häufiger grantig auftreten aber bevor ein aaP meinen Fahrschüler anmacht oder fertig machen will geh ich dazwischen und schmeiße ihn raus.
    So nebenbei, die PrfOrg sind gar nicht berechtigt einer FS Prüfungen zu verwehren, auch nicht bei einem Gerichtsverfahren. Und den Trick mit verschieben von angeforderten Termin funktioniert nicht, auch FS führen Statistiken. Genauso mit der Durchfallrate falls die plötzlich ansteigen sollte.

    TÜV/DEKRA sind gerade dabei ihre Monoplstellung zu verlieren, nicht nur wegen CORONA während der die Org ganz schlecht aussahen.
    Die Prüfer fühlten sich früher als "kleine Götter", die Zeiten sind vorbei, du scheinst das noch nicht ganz verstanden zu haben. Ihr seid Dienstleister, die zwar eine besondere Aufgaben haben, aber eben auch nicht mehr.

    Auf den Beitrag antworten

  • Thema
    Re: Re: Re: Re: Re: Re: Re: Re: Re: Re: Praktische Fahrprüfung nicht bestanden
    Autor
      Wolfe(FL)
      schrieb am Donnerstag, 28. Juli 2022
    Text
    Moin

    kommt ihr beide mal bitte wieder runter?

    Das kann man ja nimmer mit anschauen, was für nen Zickenkrieg ihr hier aufführt.

    Jeder hat seine Ausbildung
    Jeder hat seinen Kompetenzbereich

    Und wenn wer hier Machtspielchen spielen will, geht in Keller, aber vergesst die Zahnstocher nicht.

    Ich hab in 30Jahren evtl 5 Prüfungen abgebrochen, weil der aaSoP völlig absurde Entscheidungen getroffen hatte, sich auf keine Diskussion eingelassen hat.

    Ab zu seinem Chef, mit dem in Ruhe die Sache besprochen.

    4x wurde mein Einwand akzeptiert, danach kamen wie wieder alle gut miteinander aus.

    Schöne Restwoche euch beiden
    Wolfe

    Auf den Beitrag antworten

  • Thema
    Re: Re: Re: Re: Re: Re: Re: Re: Re: Re: Re: Praktische Fahrprüfung nicht bestanden
    Autor
      Gardiner
      schrieb am Donnerstag, 28. Juli 2022
    Text
    @Dean
    Lies mal Deinen Post: Du hast geschrieben:
    "...Ohne einen Fahrlehrer, der übrigens auch eine "amtliche Betrauungsurkunde" hat". Zeig doch mal Deine amtliche Betrauungsurkunde!
    Du siehst schlicht mit den Termini nicht durch, sondern polemisierst schlicht rum.
    Der aaSoP ist in der Prüfung mitnichten ein Dienstleister, sondern "Beliehener" im Sinne des §1(4) VwVfG. Als solcher ist er in dieser Funktion selbst Behörde im verfahrensrechtlichen Sinne und erlässt eigenständig Verwaltungsakte. Nix mit Dienstleistung, sollest auch Du verstehen können.
    Außerdem haust Du die Begriffe der aaÜO'en und der TP durcheinander. Die aaSoP sind halt bei der TP angesiedelt.

    Außerdem zittere ich schon ganz doll seit Jahren vor dem Verlust des Monopols von TÜV und DEKRA. Wie oft diese Sau schon durchs Dorf getrieben wurde, vermag ich nicht zu zählen.
    Umso mehr, da ich die Rente schon sehen kann, habe ich schon riesige Angst um den Verlust meines Jobs.

    Ach ja, und natürlich lehnen wir die Prüfung nicht ab, wir verdienen ja Geld damit. Wenn allerdings der Fahrlehrer eine Beurteilung des Bewerbers in der Prüfungsfahrt unmöglich macht oder versucht, den aaSoP zu täuschen, dann ist die Prüfung als nicht bestanden zu bewerten. Kann man nachlesen in der Prüfungsrichtlinie.

    Auf den Beitrag antworten

  • Thema
    Re: Re: Re: Re: Re: Re: Re: Re: Re: Re: Re: Re: Praktische Fahrprüfung nicht bestanden
    Autor
      Lesen bildet
      schrieb am Donnerstag, 28. Juli 2022
    Text
    >@Dean
    >Lies mal Deinen Post: Du hast geschrieben:
    >"...Ohne einen Fahrlehrer, der übrigens auch eine "amtliche Betrauungsurkunde" hat". Zeig doch mal Deine amtliche Betrauungsurkunde!
    >Du siehst schlicht mit den Termini nicht durch, sondern polemisierst schlicht rum.
    >Der aaSoP ist in der Prüfung mitnichten ein Dienstleister, sondern "Beliehener" im Sinne des §1(4) VwVfG. Als solcher ist er in dieser Funktion selbst Behörde im verfahrensrechtlichen Sinne und erlässt eigenständig Verwaltungsakte. Nix mit Dienstleistung, sollest auch Du verstehen können.
    >Außerdem haust Du die Begriffe der aaÜO'en und der TP durcheinander. Die aaSoP sind halt bei der TP angesiedelt.
    >
    >Außerdem zittere ich schon ganz doll seit Jahren vor dem Verlust des Monopols von TÜV und DEKRA. Wie oft diese Sau schon durchs Dorf getrieben wurde, vermag ich nicht zu zählen.
    >Umso mehr, da ich die Rente schon sehen kann, habe ich schon riesige Angst um den Verlust meines Jobs.
    >
    >Ach ja, und natürlich lehnen wir die Prüfung nicht ab, wir verdienen ja Geld damit. Wenn allerdings der Fahrlehrer eine Beurteilung des Bewerbers in der Prüfungsfahrt unmöglich macht oder versucht, den aaSoP zu täuschen, dann ist die Prüfung als nicht bestanden zu bewerten. Kann man nachlesen in der Prüfungsrichtlinie.
    >

    Die Darstellung, dass der FEL-Prüfer eigenständig einen Verwaltungsakt erlässt, solltest Du nochmal überdenken. Den Vewaltungsakt "Erteilung/Versagung einer Fahrerlaubnis" erlässt die Fahrerlaubnisbehörde. Deshalb muss bei Widerspruch gegen diesen Verwaltungsakt dieser auch bei der FEL-Behörde, und nicht beim aaSoP eingelegt werden. Und auch den dafür nötigen rechtsmittelfähigen Bescheid mit der erforderlichen Rechtsmittelbelehrung erlässt die Behörde, nicht der aaSoP bzw. die technische Prüfstelle, der er angehören muss.

    Ansonsten bin ich ganz bei Wolfe: Lasst bitte das Streiten auf diesem Niveau.

    Auf den Beitrag antworten

  • Thema
    Re: Re: Re: Re: Re: Re: Re: Re: Re: Re: Re: Re: Re: Praktische Fahrprüfung nicht bestanden
    Autor
      Gardiner
      schrieb am Freitag, 29. Juli 2022
    Text
    @Lesen bildet:
    Bin vollkommen Deiner Meinung, was das Streiten betrifft, vollkommen sinnlos.
    Bei dem Verwaltungsakt hingegen bin ich ganz klar:

    Ich gebe dem Prüfling nach bestandener Prüfung, so alle anderen Voraussetzungen erfüllt sind, den Führerschein als Nachweis der Fahrerlaubnis in die Hand. Der reine Rechtsakt der Erteilung der Fahrerlaubnis ist ja dann demzufolge im Vorwege durch die FE-Behörde schon erfolgt. Gleichwohl ist meines Erachtens nach auch die Entscheidung des Prüfers ein Verwaltungsakt im Sinne des §1(4) VwVfG.
    Ich weiß wohl, dass das bundeseinheitlich in einzelnen Entscheidungen von diversen Gerichten unterschiedlich beurteilt wird, z. B. hier:
    Das Verwaltungsgericht Augsburg (Urteil vom 05.04.2005 - Au 3 K 04.1739) hat entschieden:
    Die Entscheidung des Prüfers, ob die praktische Prüfung bestanden ist, stellt selbst noch keinen Verwaltungsakt dar. Eine verbindliche Regelung mit Außenwirkung trifft erst die Fahrerlaubnisbehörde mit der Ablehnung der Erteilung der Fahrerlaubnis.

    Aber eben auch in der Auslegung des VwVfG:
    Träger dieser derivativen, d.h. von Bund und Ländern als originären Verwaltungsträgern abgeleiteten, (mittelbaren Staats-)Verwaltung sind die als juristische Personen organisierten Körperschaften, Anstalten und Stiftungen des öffentlichen Rechts sowie natürliche oder juristische Personen des Privatrechts, soweit ihnen bestimmte Verwaltungsaufgaben durch oder aufgrund Gesetz zur selbstständigen hoheitlichen Wahrnehmung übertragen worden sind (Beliehene, vgl. § 44 Abs. 3 BHO; z.B. Luftfahrzeugführer, § 12 Abs. 1 LuftSiG; TÜV-Sachverständige). Der Beliehene ist im Umfang der ihm jeweils übertragenen hoheitlichen Kompetenzen selbst „Behörde“ i.S.v. § 1 Abs. 4 VwVfG – mit allen sich hieraus ergebenden Konsequenzen.

    Ohne Frage ist der aaSoP hier als beliehene Person tätig und erlässt Verwaltungsakte. Gegen diese sind, wie Du richtig schreibst, Rechtsmittel bei der zuständigen Verwaltungsgerichtsbarkeit möglich.

    Das ist aber auch beim "TÜV" nicht anders. Natürlich wird man sich bei anfallendem Ärger sowohl im Bereich FEW als auch TÜV zuerst beim Abteilungsleiter/ Niederlassungsleiter von TÜV oder DEKRA beschweren und damit in aller Regel auch eine zufriedenstellende Lösung erreichen, aber der Rechtsweg läuft imho immer über die zuständige oberste Landesbehörde.

    So zumindest hatte ich das in meiner (sehr lange zurückliegenden) Ausbildung zum aaS gelernt, mag sein, dass sich da auch was geändert hat, dann danke ich für entsprechende Hinweise.

    Schönen Tag noch!

    Gardiner

    Auf den Beitrag antworten

  • Thema
    Re: Re: Re: Re: Re: Re: Re: Re: Re: Re: Re: Re: Re: Re: Praktische Fahrprüfung nicht bestanden
    Autor
      Lesen bildet
      schrieb am Freitag, 29. Juli 2022
    Text
    >@Lesen bildet:
    >Bin vollkommen Deiner Meinung, was das Streiten betrifft, vollkommen sinnlos.
    >Bei dem Verwaltungsakt hingegen bin ich ganz klar:
    >
    >Ich gebe dem Prüfling nach bestandener Prüfung, so alle anderen Voraussetzungen erfüllt sind, den Führerschein als Nachweis der Fahrerlaubnis in die Hand. Der reine Rechtsakt der Erteilung der Fahrerlaubnis ist ja dann demzufolge im Vorwege durch die FE-Behörde schon erfolgt. Gleichwohl ist meines Erachtens nach auch die Entscheidung des Prüfers ein Verwaltungsakt im Sinne des §1(4) VwVfG.
    >Ich weiß wohl, dass das bundeseinheitlich in einzelnen Entscheidungen von diversen Gerichten unterschiedlich beurteilt wird, z. B. hier:
    >Das Verwaltungsgericht Augsburg (Urteil vom 05.04.2005 - Au 3 K 04.1739) hat entschieden:
    >Die Entscheidung des Prüfers, ob die praktische Prüfung bestanden ist, stellt selbst noch keinen Verwaltungsakt dar. Eine verbindliche Regelung mit Außenwirkung trifft erst die Fahrerlaubnisbehörde mit der Ablehnung der Erteilung der Fahrerlaubnis.
    >
    >Aber eben auch in der Auslegung des VwVfG:
    >Träger dieser derivativen, d.h. von Bund und Ländern als originären Verwaltungsträgern abgeleiteten, (mittelbaren Staats-)Verwaltung sind die als juristische Personen organisierten Körperschaften, Anstalten und Stiftungen des öffentlichen Rechts sowie natürliche oder juristische Personen des Privatrechts, soweit ihnen bestimmte Verwaltungsaufgaben durch oder aufgrund Gesetz zur selbstständigen hoheitlichen Wahrnehmung übertragen worden sind (Beliehene, vgl. § 44 Abs. 3 BHO; z.B. Luftfahrzeugführer, § 12 Abs. 1 LuftSiG; TÜV-Sachverständige). Der Beliehene ist im Umfang der ihm jeweils übertragenen hoheitlichen Kompetenzen selbst „Behörde“ i.S.v. § 1 Abs. 4 VwVfG – mit allen sich hieraus ergebenden Konsequenzen.
    >
    >Ohne Frage ist der aaSoP hier als beliehene Person tätig und erlässt Verwaltungsakte. Gegen diese sind, wie Du richtig schreibst, Rechtsmittel bei der zuständigen Verwaltungsgerichtsbarkeit möglich.
    >
    >Das ist aber auch beim "TÜV" nicht anders. Natürlich wird man sich bei anfallendem Ärger sowohl im Bereich FEW als auch TÜV zuerst beim Abteilungsleiter/ Niederlassungsleiter von TÜV oder DEKRA beschweren und damit in aller Regel auch eine zufriedenstellende Lösung erreichen, aber der Rechtsweg läuft imho immer über die zuständige oberste Landesbehörde.
    >
    >So zumindest hatte ich das in meiner (sehr lange zurückliegenden) Ausbildung zum aaS gelernt, mag sein, dass sich da auch was geändert hat, dann danke ich für entsprechende Hinweise.
    >
    >Schönen Tag noch!
    >
    >Gardiner
    >

    Klar, der aaSoP ist Beliehener und somit in Ausübung seiner amtl. Tätigkeit Teil der Behörde.

    Die praktische Prüfung für sich ist aber nur ein Teil einer ganzen Reihe von Voraussetzungen zur Erteilung einer Fahrerlaubnis; ähnlich dem Fahreignungsgutachten bei Eignungszweifeln der Behörde.

    Die FE-Behörde erlässt den Verwaltungsakt "Erteilung FE" dann, wenn alle Voraussetzungen vorliegen - i.d.R. ist die praktische Prüfung hier der letzte Schritt - und überträgt für diesen Fall dem aaSoP die hoheitliche Aufgabe, den Führerschein zu überreichen; also quasi in Amtshilfe.
    Liegt kein Führerschein vor, und ist die Prüfung bestanden, stellt der Prüfer eine Bescheinigung über die bestandene Prüfung aus. Der Verwaltungsakt ist in diesem Fall aber - trotz bestandener Prüfung - nicht vollzogen, da die Fahrerlaubnis ohne die FS-Aushändigung auch nicht erteilt ist.
    Hier wird klar: Die Entscheidung "Prüfung bestanden/nicht bestanden" stellt für sich keinen Verwaltungsakt dar.

    Wenn der aaSoP zum Ergebnis "nicht bestanden" käme, müsste er ja ansonsten einen ablehnenden Bescheid inkl. Rechtsmittelbelehrung erlassen. Würde der Prüfling dann Rechtsmittel einlegen, hätten diese den, für den Prüfling nachteiligen, Effekt, dass er bis zum Entscheid - ggf. letztinstanzlich vorm Bundesverwaltungsgericht - keinen weiteren Prüfungsversuch unternehmen könnte, ohne das Negativergebnis dadurch anzuerkennen (ähnlich Zahlung einer Geldbuße im OWi-Verfahren).

    Auf den Beitrag antworten

  • Thema
    Re: Re: Re: Re: Re: Re: Re: Re: Re: Re: Re: Re: Re: Re: Re: Praktische Fahrprüfung nicht bestanden
    Autor
      Lesen bildet
      schrieb am Freitag, 29. Juli 2022
    Text
    P.S.: Die Behörde, die einen Verw.akt erlässt, kann ihn auch Widerrufen. Kann der aaSoP eine Fahrerlaubnis entziehen? ;-)

    Viele Grüße und ein schönes WE

    Auf den Beitrag antworten

  • Thema
    Re: Re: Praktische Fahrprüfung nicht bestanden
    Autor
      Blumentopf
      schrieb am Mittwoch, 12. Oktober 2022
    Text
    Hallo,

    ich hatte gesagt, dass ich mich erneut melde, falls ich bestehe. Zeitgleich möchte ich anderen Mut machen, ich hab mehrere Anläufe gebraucht und leider viel bezahlen müssen (lasst euch nicht abschrecken), dass wird alles. Bei mit scheiterte es leider immer an der Aufregung. Heute habe ich bestanden und kann es immer noch nicht realisieren:D. Danke an alle, die mich hier im Forum aufgemuntert haben:))

    Auf den Beitrag antworten

  • Thema
    Re: Re: Re: Praktische Fahrprüfung nicht bestanden
    Autor
      RiNa
      schrieb am Donnerstag, 13. Oktober 2022
    Text
    >Hallo,
    >
    >ich hatte gesagt, dass ich mich erneut melde, falls ich bestehe. Zeitgleich möchte ich anderen Mut machen, ich hab mehrere Anläufe gebraucht und leider viel bezahlen müssen (lasst euch nicht abschrecken), dass wird alles. Bei mit scheiterte es leider immer an der Aufregung. Heute habe ich bestanden und kann es immer noch nicht realisieren:D. Danke an alle, die mich hier im Forum aufgemuntert haben:))

    Herzlichen Glückwunsch und nun immer immer unfallfreie Fahrt und viel Freude mit dem Schein!

    Auf den Beitrag antworten


Lernen Sie mit dem Online-Lernsystem ab 5,99 € online und mobil für die Theorieprüfung!
Hier klicken!
Fahrschule.de Führerschein 2022 Logo

Fahrschule.de 2022

Theorie-App für alle
Führerscheinklassen.

Laden im Apple App Store Logo
Jetzt bei Google Play laden Logo
erhältlich bei amazon appstore Logo
Fahrschule.de Führerschein Lite Logo

Fahrschule.de Lite

Die kostenlose
Testversion der App
Fahrschule.de 2022

Laden im Apple App Store Logo
Jetzt bei Google Play laden Logo