Link zum Online-Lernsystem von Fahrschule.de.

Runterschalten

  • Runterschalten
     Kuddelmuddel
      schrieb am Freitag, 8. Oktober 2010
    Nabend zusammen.

    Hab mal eine (vielleicht doofe)Frage.
    Also ich fahr schon seit 2 Fahrstunden selber, komplett mit schalten, Anfahren usw. Das Fahren an sich macht mir keine Probleme. Anfahren krieg ich auch gut hin. (bis jetzt nur 2 mal abgewürgt)

    Hab aber ein Riesenproblem mit dem Runterschalten.
    Also ich seh vor mir in einigen Metern Entfernung eine rote Ampel. FL schreit dann schon "Runter vom GAs". Er will, dass ich auf der Strecke bis zur Roten Ampel quasi vom 4. Gang über den 3, 2 Gang bis in den 1. runterschalte. Nur krieg ich das nie auf die Reihe, weil mir das zu viel Fummelei mit der Kupplung usw. ist und er es mir nicht ordentlich erklären kann.
    Darf ich z.B. wenn ich im 4. Gang fahre, die Kupplung durchtreten, leicht bremsen, bis der Motor meckert und dann in den 3. Gang schalten, dann weiter leicht bremsen, dann in den 2. gang usw. Oder würgt der Wagen ab, wenn ich Kupplung durchtrete+Bremse leicht trete+Schalte? Hab ihn das heute mal gefragt, aber er fängt dann mit seiner Drehzahl an un seinem Drehmoment und blabla und schafft es irgendwie nicht mir eine einfache Antwort auf meine Frage zu geben :(

    Oder wie macht ihr das, ohne viel an den Pedalen rumzufummeln?

    Danke im Voraus. :)
  • Thema
    Re: Runterschalten
    Autor
      chaneira2
      schrieb am Freitag, 8. Oktober 2010
    Text
    >Nabend zusammen.
    >
    >Hab mal eine (vielleicht doofe)Frage.
    >Also ich fahr schon seit 2 Fahrstunden selber, komplett mit schalten, Anfahren usw. Das Fahren an sich macht mir keine Probleme. Anfahren krieg ich auch gut hin. (bis jetzt nur 2 mal abgewürgt)
    >
    >Hab aber ein Riesenproblem mit dem Runterschalten.
    >Also ich seh vor mir in einigen Metern Entfernung eine rote Ampel. FL schreit dann schon "Runter vom GAs". Er will, dass ich auf der Strecke bis zur Roten Ampel quasi vom 4. Gang über den 3, 2 Gang bis in den 1. runterschalte. Nur krieg ich das nie auf die Reihe, weil mir das zu viel Fummelei mit der Kupplung usw. ist und er es mir nicht ordentlich erklären kann.
    >Darf ich z.B. wenn ich im 4. Gang fahre, die Kupplung durchtreten, leicht bremsen, bis der Motor meckert und dann in den 3. Gang schalten, dann weiter leicht bremsen, dann in den 2. gang usw. Oder würgt der Wagen ab, wenn ich Kupplung durchtrete+Bremse leicht trete+Schalte? Hab ihn das heute mal gefragt, aber er fängt dann mit seiner Drehzahl an un seinem Drehmoment und blabla und schafft es irgendwie nicht mir eine einfache Antwort auf meine Frage zu geben :(
    >
    >Oder wie macht ihr das, ohne viel an den Pedalen rumzufummeln?
    >
    >Danke im Voraus. :)

    Bin auch anfänger und mir wurde genau das gegenteil gesagt: ich soll in dem gang anhalten in dem ich vor der ampel fahre.

    Auf den Beitrag antworten

  • Thema
    Re: Re: Runterschalten
    Autor
      Kuddelmuddel
      schrieb am Freitag, 8. Oktober 2010
    Text

    >Bin auch anfänger und mir wurde genau das gegenteil gesagt: ich soll in dem gang anhalten in dem ich vor der ampel fahre.

    So wollt ich das auch die ganze Zeit machen, weils einfacher für mich ist. Aber der Fahrlehrer motzt dann rum und sagt ich soll früher anfangen zu bremsen und dann nach und nach runterschalten -.-

    Auf den Beitrag antworten

  • Thema
    Re: Re: Re: Runterschalten
    Autor
      ck1.1
      schrieb am Freitag, 8. Oktober 2010
    Text
    Keine Version ist "falsch". Jeden Gang durchschalten hat den Vorteil, dass man die Motorbremse ausnutzt und damit die eigentliche Betriebsbremse schont. Gleichzeitig sorgt die Schubabschaltung dafür, dass im eingekuppelten Zustand der Wagen kein Tropfen Treibstoff verbraucht, da der Motor durch die kinetische Energie des rollenden Fzgs. angetrieben wird. Nachteil: Es ist halt etwas komplizierter.
    Ich zeige meinen Schülern beide Varianten und lasse sie dann entscheiden. Letztendlich zählt für mich, dass jeder gut klar kommt.

    Chris (FL)

    Auf den Beitrag antworten

  • Thema
    Re: Re: Re: Re: Runterschalten
    Autor
      Kuddelmuddel
      schrieb am Freitag, 8. Oktober 2010
    Text
    >Keine Version ist "falsch". Jeden Gang durchschalten hat den Vorteil, dass man die Motorbremse ausnutzt und damit die eigentliche Betriebsbremse schont. Gleichzeitig sorgt die Schubabschaltung dafür, dass im eingekuppelten Zustand der Wagen kein Tropfen Treibstoff verbraucht, da der Motor durch die kinetische Energie des rollenden Fzgs. angetrieben wird. Nachteil: Es ist halt etwas komplizierter.
    >Ich zeige meinen Schülern beide Varianten und lasse sie dann entscheiden. Letztendlich zählt für mich, dass jeder gut klar kommt.
    >

    >Chris (FL)

    Naja, ich hab ja keine "Wahl". Wenn er sagt, ich soll runterschalten, dann mach ich das auch.

    Ich versteh nur die Reihenfolge nicht.
    Also wenn ich im 4. Gang fahre, und seh da ist eine rote Ampel vor mir, aber noch weiter weg, dann geh ich natürlich vom Gas. Aber was mach ich dann am besten?
    Kuplung durchtreten+ leicht bremsen und dann schalten, dann bei getretener Kupplung im 3. Gang weiter leicht bremsen und dann in den 2. gang?

    Oder erst bremsen, dann kuplung durchtreten + Schalten, Kupplung loslasen, weiter leicht bremsen, Kupplung durchtreten+Schalten usw.

    Ich weiß einfach nicht, was ich machen darf, damit das Auto nicht rumspringt oder böse abwürgt.

    Auf den Beitrag antworten

  • Thema
    Re: Re: Re: Re: Runterschalten
    Autor
      Michl
      schrieb am Mittwoch, 21. November 2018
    Text
    Interessant, und die Kupplung nutzt sich nicht ab?
    Was kostet mehr, Kupplung oder Bremsbeläge erneuern?

    Auf den Beitrag antworten

  • Thema
    Re: Re: Runterschalten
    Autor
      Leonard
      schrieb am Freitag, 8. Oktober 2010
    Text
    Also wenn ich auf ne Ampel mit 50 im 4. zufahre, bremse ich soweit runter und trete die Kupplung bis ich stehe und schalte dann in den 1. Gang.
    Wieso soll man denn jeden Gang mitnehmen beim runterschalten? o.O


    Fährst du einen Diesel?

    Auf den Beitrag antworten

  • Thema
    Re: Re: Re: Runterschalten
    Autor
      Kuddelmuddel
      schrieb am Freitag, 8. Oktober 2010
    Text
    >Also wenn ich auf ne Ampel mit 50 im 4. zufahre, bremse ich soweit runter und trete die Kupplung bis ich stehe und schalte dann in den 1. Gang.
    >Wieso soll man denn jeden Gang mitnehmen beim runterschalten? o.O
    >
    >
    >Fährst du einen Diesel?

    Deswegen sagt der auch schon 500 m vor einer roten Ampel, dass ich runterbremsen soll, damit ich eben jeden verdammten Gang bis zum Stehenbleiben mitnehme -.- Meistens ists dann schon wieder grün, bis ich mit der Fummelei fertig bin.

    Wir fahren einen Golf 6 Highlight, obs jetzt ein Diesel ist oder nicht, darfst du selber rausfinden ;) *keine Ahnung hat*

    Auf den Beitrag antworten

  • Thema
    Re: Re: Re: Re: Runterschalten
    Autor
      Leonard
      schrieb am Freitag, 8. Oktober 2010
    Text

    >Deswegen sagt der auch schon 500 m vor einer roten Ampel, dass ich runterbremsen soll, damit ich eben jeden verdammten Gang bis zum Stehenbleiben mitnehme -.- Meistens ists dann schon wieder grün, bis ich mit der Fummelei fertig bin.
    >
    >Wir fahren einen Golf 6 Highlight, obs jetzt ein Diesel ist oder nicht, darfst du selber rausfinden ;) *keine Ahnung hat*


    Naja du "musst" ja machen was der FL will, vielleicht fragst du ihn mal ob du das machen musst und ob du nicht so an eine Ampel ranfahren kannst wie du es willst.

    Auf den Beitrag antworten

  • Thema
    Re: Runterschalten
    Autor
      tobi*
      schrieb am Freitag, 8. Oktober 2010
    Text

    >Oder wie macht ihr das, ohne viel an den Pedalen rumzufummeln?

    Das geht ganz einfach:

    Automatik fahren!

    Auf den Beitrag antworten

  • Thema
    Re: Re: Runterschalten
    Autor
      Kuddelmuddel
      schrieb am Freitag, 8. Oktober 2010
    Text
    >
    >>Oder wie macht ihr das, ohne viel an den Pedalen rumzufummeln?
    >
    >Das geht ganz einfach:
    >
    >Automatik fahren!

    Man, dass ich nicht selber auf eine solch glorreiche Idee gekommen bin o.O

    Auf den Beitrag antworten

  • Thema
    Re: Re: Re: Runterschalten
    Autor
      naschkatze06
      schrieb am Freitag, 8. Oktober 2010
    Text
    Also wenn sich bei mir in einigen Metern Entfernung eine rote Ampel befindet und ich im 4. Gang fahre dann nehm ich den Fuß vom Gas damit ich nur minimal langsam werde, dann trete ich die Kupplung durch und schalte in den 3. Danach lass ich die Kupplung wieder los und lass das Auto jenachdem weiter ausrollen. Wenn die Ampel immernoch auf rot steht dann bremse ich weiter runter, Kupplung treten und in den 2. Gang. Kommt drauf an wie viel Meter ich noch bis zur Ampel habe. Wenn es nicht mehr viele sind dann kann's auch mal sein, dass ich im 3. so stark abbremse, dass ich vor Stillstand die Kupplung durchtrete damit er mir eben nicht abwürgt und dann in den 1. schalte. Da ich immer im Kopf habe so wenig wie möglich die Kupplung zu treten schalte ich, wenn eventuell noch vor mir'n paar Autos stehen, in den Leerlauf.
    So im Großen und Ganzen ist das mein Ablauf. =)

    LG Naschi

    Auf den Beitrag antworten

  • Thema
    Re: Re: Re: Re: Runterschalten
    Autor
      Kuddelmuddel
      schrieb am Samstag, 9. Oktober 2010
    Text
    >Also wenn sich bei mir in einigen Metern Entfernung eine rote Ampel befindet und ich im 4. Gang fahre dann nehm ich den Fuß vom Gas damit ich nur minimal langsam werde, dann trete ich die Kupplung durch und schalte in den 3. Danach lass ich die Kupplung wieder los und lass das Auto jenachdem weiter ausrollen. Wenn die Ampel immernoch auf rot steht dann bremse ich weiter runter, Kupplung treten und in den 2. Gang. Kommt drauf an wie viel Meter ich noch bis zur Ampel habe. Wenn es nicht mehr viele sind dann kann's auch mal sein, dass ich im 3. so stark abbremse, dass ich vor Stillstand die Kupplung durchtrete damit er mir eben nicht abwürgt und dann in den 1. schalte. Da ich immer im Kopf habe so wenig wie möglich die Kupplung zu treten schalte ich, wenn eventuell noch vor mir'n paar Autos stehen, in den Leerlauf.
    >So im Großen und Ganzen ist das mein Ablauf. =)
    >
    >LG Naschi

    Ok, dankeschön. Ich glaub, dass der FL wohl genau das von mir wollte. Macht irgendwie auch Sinn, so beim Durchlesen. :)
    Also lass ich die Kupplung beim Runterbremsen demnächst in Ruhe, und benutz sie nur zum Schalten. Im 1. Gang dann Kupplung durchtreten und den Wagen bis zum Halten "durchrollen lassen" und richtig bremsen. Mal schauen, ob ich das am Donnerstag so auf die Reihe bekomme o.O

    Danke nochmal :)

    Auf den Beitrag antworten

  • Thema
    Re: Re: Re: Re: Re: Runterschalten
    Autor
      Joe27
      schrieb am Samstag, 9. Oktober 2010
    Text
    >Also lass ich die Kupplung beim Runterbremsen demnächst in Ruhe, und benutz sie nur zum Schalten. Im 1. Gang dann Kupplung durchtreten und den Wagen bis zum Halten "durchrollen lassen" und richtig bremsen. Mal schauen, ob ich das am Donnerstag so auf die Reihe bekomme o.O

    Ich schalte beim Ausrollen bis zum dritten oder zweiten Gang durch und beim Anhalten dann in den Leerlauf. Den 1. Gang lege ich grundsätzlich nur im Stand ein, wenn das Getriebe zur Ruhe gekommen ist, meist kurz vor dem Losfahren, wenn's schnell gehen muß, auch früher.

    Auf den Beitrag antworten

  • Thema
    Re: Re: Re: Re: Re: Re: Runterschalten
    Autor
      saaaaariiiinaa
      schrieb am Montag, 11. Oktober 2010
    Text
    in der Fahrschule haben wir nen Diesel.
    ich machs immer so:
    im 3. Gang hinkommen, Kupplung treten, in den 2. runter, aber nicht auskuppeln. und dann bremsen. Beim stehen dann in den 1. Gang.

    hat noch keiner gemeckert... :D
    Aberwenn ich runterschalt und wieder auskuppel und wieder einkuppel und schalte stirbt mir zu 70% der Motor ab... Irgendwie kann ich das ncht so gut.

    Auf den Beitrag antworten

  • Thema
    Re: Re: Re: Re: Re: Re: Re: Runterschalten
    Autor
      anderer_nils
      schrieb am Dienstag, 12. Oktober 2010
    Text
    >hat noch keiner gemeckert... :D
    >Aberwenn ich runterschalt und wieder auskuppel und wieder einkuppel und schalte stirbt mir zu 70% der Motor ab... Irgendwie kann ich das ncht so gut.

    Dann solltest du vielleicht mal die Spitze-Hacke-Technik probieren^^

    http://de.wikipedia.org/wiki/Spitze-Hacke-Technik

    Auf den Beitrag antworten

  • Thema
    Re: Re: Re: Re: Re: Runterschalten
    Autor
      Sille
      schrieb am Dienstag, 12. Oktober 2010
    Text
    >>Also wenn sich bei mir in einigen Metern Entfernung eine rote Ampel befindet und ich im 4. Gang fahre dann nehm ich den Fuß vom Gas damit ich nur minimal langsam werde, dann trete ich die Kupplung durch und schalte in den 3. Danach lass ich die Kupplung wieder los und lass das Auto jenachdem weiter ausrollen. Wenn die Ampel immernoch auf rot steht dann bremse ich weiter runter, Kupplung treten und in den 2. Gang. Kommt drauf an wie viel Meter ich noch bis zur Ampel habe. Wenn es nicht mehr viele sind dann kann's auch mal sein, dass ich im 3. so stark abbremse, dass ich vor Stillstand die Kupplung durchtrete damit er mir eben nicht abwürgt und dann in den 1. schalte. Da ich immer im Kopf habe so wenig wie möglich die Kupplung zu treten schalte ich, wenn eventuell noch vor mir'n paar Autos stehen, in den Leerlauf.
    >>So im Großen und Ganzen ist das mein Ablauf. =)
    >>
    >>LG Naschi
    >
    >Ok, dankeschön. Ich glaub, dass der FL wohl genau das von mir wollte. Macht irgendwie auch Sinn, so beim Durchlesen. :)
    >Also lass ich die Kupplung beim Runterbremsen demnächst in Ruhe, und benutz sie nur zum Schalten. Im 1. Gang dann Kupplung durchtreten und den Wagen bis zum Halten "durchrollen lassen" und richtig bremsen. Mal schauen, ob ich das am Donnerstag so auf die Reihe bekomme o.O
    >
    >Danke nochmal :)


    hehe das hat mein FL auch immer gesagt ich solle doch mal die Kupplung in Ruhe lassen und einfach mal runterbremsen:D bei der 12ten Fahrstunde hab ich das endlich mal verstanden was er eigentlich von mir wollte:D

    Auf den Beitrag antworten


Lernen Sie mit dem
Online-Lernsystem
ab 5,99 € online und mobil
für die Theorieprüfung!
Hier klicken!
Fahrschule.de Führerschein 2018 Logo

Fahrschule.de 2019

Theorie-App für alle
Führerscheinklassen.

Laden im Apple App Store Logo
Jetzt bei Google Play laden Logo
erhältlich bei amazon appstore Logo
Fahrschule.de Führerschein Lite Logo

Fahrschule.de Lite

Die kostenlose
Testversion der App
Fahrschule.de 2019

Laden im Apple App Store Logo
Jetzt bei Google Play laden Logo