Link zum Online-Lernsystem von Fahrschule.de.

Sehtest AM

  • Sehtest AM
     Max.P
      schrieb am Donnerstag, 16. Mai 2019
    Hallo ich bin am Verzweifeln...
    Ich habe eine Sehbehinderung und weiß das ich nicht den normalen PKw führerschein machen darf. Ich fahre seit 3 Jahren ein 35 kmh Mofa und möchte jetzt AM machen damit ich mein Sohn überdacht auch mal in die Kita bringen kann.

    Beim Sehtest sehe ich ab ner bestimmten reihe die Öffnungen nicht mehr aber die minimalsten aller kleinsten kreise auf der Tafel/Gerät schaffe immer mit den öffnungen die ich sehr 30-40%


    ich möchte doch nur mein Sohn in die Kita bringen oder mal zum Arzt fahren mit ihm.


    Bitte helft mir ich sehe mehr nur die öffnungen nicht und mein augenarzt sagt nö und gut
  • Thema
    Re: Sehtest AM
    Autor
      Dean
      schrieb am Donnerstag, 16. Mai 2019
    Text
    Du darfst doch, wenn dein Mofa dazu ausgerüstet ist, auch mit 2 Leuten damit fahren. Wo ist das Problem ?

    Auf den Beitrag antworten

  • Thema
    Re: Re: Sehtest AM
    Autor
      Max.P
      schrieb am Donnerstag, 16. Mai 2019
    Text
    >Du darfst doch, wenn dein Mofa dazu ausgerüstet ist, auch mit 2 Leuten damit fahren. Wo ist das Problem ?


    ich möchte aber ein miniauto um meinen sohn in die kita zu bringen

    Auf den Beitrag antworten

  • Thema
    Re: Re: Re: Sehtest AM
    Autor
      Dean
      schrieb am Donnerstag, 16. Mai 2019
    Text
    Ah so. Das ist was anderes. Da wirst du um einen Sehtest nicht drum rum kommen. Hast du das dem Augenarzt erzählt ? Eventuell geht es mit Auflagen

    Auf den Beitrag antworten

  • Thema
    Re: Sehtest AM
    Autor
      P.Yoo
      schrieb am Freitag, 17. Mai 2019
    Text
    >Hallo ich bin am Verzweifeln...
    > Ich habe eine Sehbehinderung und weiß das ich nicht den normalen PKw führerschein machen darf. Ich fahre seit 3 Jahren ein 35 kmh Mofa und möchte jetzt AM machen damit ich mein Sohn überdacht auch mal in die Kita bringen kann.
    >
    >Beim Sehtest sehe ich ab ner bestimmten reihe die Öffnungen nicht mehr aber die minimalsten aller kleinsten kreise auf der Tafel/Gerät schaffe immer mit den öffnungen die ich sehr 30-40%
    >
    >
    >ich möchte doch nur mein Sohn in die Kita bringen oder mal zum Arzt fahren mit ihm.
    >
    >
    >Bitte helft mir ich sehe mehr nur die öffnungen nicht und mein augenarzt sagt nö und gut

    Nichts für ungut, aber der Augenarzt ist dafür da damit weniger Unfälle passieren. Wenn er denkt, das es außerhalb der Norm ist, ist es halt nun mal so, dadurch gefährdest du nicht dein Sohnemann, dich selbst, oder jemand anderem. Sorry

    Auf den Beitrag antworten

  • Thema
    Re: Re: Sehtest AM
    Autor
      Max.P
      schrieb am Freitag, 17. Mai 2019
    Text
    das würde ich ja verstehen ABER in egal welcher Situation habe ich keine Probleme sehe was was andere sehen bin in der Feuerwehr mache alles was andere machen fahre Motorcross und meine Augenärztin sagt ich könnte eig nicht mal fahrad fahren ich sehe aber alles

    Auf den Beitrag antworten

  • Thema
    Re: Re: Re: Sehtest AM
    Autor
      Dean
      schrieb am Freitag, 17. Mai 2019
    Text
    Nein, siehst du nicht. Das was du siehst ist für dich das Normale, für den Rest der Menschheit nicht. Du hast da einfach keine Vergleichsmöglichkeit.

    Auf den Beitrag antworten

  • Thema
    Sehtest AM
    Autor
      Wolfe(FL)
      schrieb am Samstag, 18. Mai 2019
    Text
    >Hallo ich bin am Verzweifeln...

    Hi Max,

    > Ich habe eine Sehbehinderung und weiß das ich nicht den normalen PKw führerschein machen darf. Ich fahre seit 3 Jahren ein 35 kmh Mofa und möchte jetzt AM machen damit ich mein Sohn überdacht auch mal in die Kita bringen kann.

    Dazu muss folgendes erfüllt werden:

    1.
    Klassen A, A1, A2, B, BE, AM, L und T
    1.1
    Sehtest (§ 12 Absatz 2)
    Der Sehtest (§ 12 Absatz 2) ist bestanden, wenn die zentrale Tagessehschärfe mit oder ohne Sehhilfen mindestens beträgt: 0,7/0,7. Über den Sehtest ist eine Sehtestbescheinigung nach § 12 Absatz 3 zu erstellen.
    1.2
    Augenärztliche Untersuchung (§ 12 Absatz 5)
    Besteht der Bewerber den Sehtest nicht, ist eine augenärztliche Untersuchung erforderlich. Bei dieser Untersuchung ist unter anderem auf Sehschärfe, Gesichtsfeld, Dämmerungs- oder Kontrastsehen, Blendempfindlichkeit, Diplopie sowie andere Störungen der Sehfunktion zu achten, die ein sicheres Fahren in Frage stellen können. Es müssen folgende Mindestanforderungen erfüllt sein:
    1.2.1
    Zentrale Tagessehschärfe
    Fehlsichtigkeiten müssen – soweit möglich und verträglich – korrigiert werden. Dabei dürfen folgende Sehschärfenwerte nicht unterschritten werden:

    Sehschärfe des besseren Auges oder beidäugige Sehschärfe: 0,5.
    1.2.2
    Übrige Sehfunktionen
    Gesichtsfeld:
    Normales Gesichtsfeld eines Auges oder ein gleichwertiges beidäugiges Gesichtsfeld mit einem horizontalen Durchmesser von mindestens 120 Grad, insbesondere muss das zentrale Gesichtsfeld bis 20 Grad normal sein. Insgesamt sollte das Gesichtsfeld jedes Auges an mindestens 100 Orten geprüft werden. Ergeben sich unklare Defekte oder steht nicht zweifelsfrei fest, dass die Mindestanforderungen erfüllt werden, so hat eine Nachprüfung an einem manuellen Perimeter nach Goldmann mit der Marke III/4 zu erfolgen.
    Beweglichkeit:
    Bei Beidäugigkeit sind Augenzittern sowie Schielen ohne Doppeltsehen im zentralen Blickfeld bei normaler Kopfhaltung zulässig. Doppeltsehen außerhalb eines zentralen Blickfeldbereichs von 20 Grad im Durchmesser ist zulässig. Bei Einäugigkeit ausreichende Beweglichkeit des funktionstüchtigen Auges.
    1.3
    Die Erteilung der Fahrerlaubnis darf in Ausnahmefällen in Betracht gezogen werden, wenn die Anforderungen an das Gesichtsfeld oder die Sehschärfe nicht erfüllt werden. In diesen Fällen muss der Fahrzeugführer einer augenärztlichen Begutachtung unterzogen werden, um sicherzustellen, dass keine anderen Störungen von Sehfunktionen vorliegen. Dabei müssen auch Kontrastsehen oder Dämmerungssehen und Blendempfindlichkeit geprüft und berücksichtigt werden. Daneben sollte der Fahrzeugführer oder Bewerber eine praktische Fahrprobe erfolgreich absolvieren.
    1.4
    Nach dem Verlust des Sehvermögens auf einem Auge oder bei neu aufgetretener Diplopie muss ein geeigneter Zeitraum (mindestens drei Monate) eingehalten werden, während dessen das Führen von Kraftfahrzeugen nicht erlaubt ist. Danach darf erst nach augenärztlicher Untersuchung und Beratung wieder ein Kraftfahrzeug geführt werden.
    1.5
    Besteht eine fortschreitende Augenkrankheit, ist eine regelmäßige augenärztliche Untersuchung und Beratung erforderlich.


    >Bitte helft mir ich sehe mehr nur die öffnungen nicht und mein augenarzt sagt nö und gut

    Du hast ja die Möglichkeit, zu nem anderen Augenarzt zu gehen, um dir dort ein Gutachten erstellen zu lassen.

    In diesem steht da,, ob die diese Anforderungen erfüllst,oder eben nicht.

    Danach kann man weiter entscheiden.

    Grüssle
    Wolfe

    Auf den Beitrag antworten


Lernen Sie mit dem
Online-Lernsystem
ab 5,99 € online und mobil
für die Theorieprüfung!
Hier klicken!
Fahrschule.de Führerschein 2018 Logo

Fahrschule.de 2019

Theorie-App für alle
Führerscheinklassen.

Laden im Apple App Store Logo
Jetzt bei Google Play laden Logo
erhältlich bei amazon appstore Logo
Fahrschule.de Führerschein Lite Logo

Fahrschule.de Lite

Die kostenlose
Testversion der App
Fahrschule.de 2019

Laden im Apple App Store Logo
Jetzt bei Google Play laden Logo