Link zum Online-Lernsystem von Fahrschule.de.

Vom Fahrlehrer betrogen worden

  • Vom Fahrlehrer betrogen worden
     xxJamax_
      schrieb am Mittwoch, 9. Oktober 2019
    Hey Leute
    Heute hatte ich meine Fahrprüfung und bin leider durchgefallen
    Die Prüfung hat Traumhaft begonnen, da mein Fahrlehrer die Richtung angegeben hat und er mit mir dann extra einfache Strecken gefahren ist die wir immer in den Fahrstunden gefahren sind.
    Irgendwann meinte der Prüfer zu meinem Fahrlehrer "fahr mal mit ihm auf die Autobahn"
    Bin ohne probleme auf die Autobahn gekommen und hab mich dann links eingeordnet.
    Dann kam diese Situation ich war mit ca. 100Kmh unterwegs und rechts war ein Beschleunigungsstreifen.
    Hab dann vom Augenwinkel aus gesehen, dass da ein Fahrzeug angerast kommt und es gleich knallen wird und schonmal ein bisschen gebremst es hat aber nicht gereicht.
    Der Fahrer auf dem Beschleunigungsstreifen hätte mich ja vorlassen müssen, aber er hat mir ja die Vorfahrt genommen ist vor mir eingefädelt ich bin mir sogar sicher, dass er auch über die durchgezogen Linie gefahren ist.
    Durch ihn ist die Gefahr entstanden die Autobahn war voll da hätte ein Massenunfall passieren können.
    Ich habe alles richtig gemacht und stark abgebremst und mein Fahrlehrer natürlich auch, aber ich habe vor meinem Lehrer reagiert und sein Eingriff war nicht nötig, aber der Skandal kommt ja jetzt.
    Der Prüfer meinte dann nachdem wir alle tief durchgeatmet haben Herr.... Konzentrieren sie sich bitte nocheinmal und fahren sie bei der nächsten Ausfahrt bitte raus und dann gehts weiter. Er hat nicht gesagt sie sind durchgefallen oder sowas in die Richtung.
    Mein Fahrlehrer ist mit mir dann trotzdem zurück zum TÜV gefahren, obwohl der Prüfer mir eine 2te Chance gegeben hat bzw. indirekt. was auch verständlich ist hab ja nix falsch gemacht.
    Hat mein Fahrlehrer es ausgenutzt, dass er die Richtung angeben konnte und mit mir dann extra zum TÜV gefahren, damit er mit mir noch Geld machen kann ?
    Was sagt ihr?
    Ich schwöre es euch es ist wirklich so passiert wie beschrieben.
    Wenn ich Schuld wäre, würde ich meinen Fehler einsehen und es akzeptieren, aber das was heute passiert ist, ist einfach Betrug in meinen Augen.
    Was soll ich jetzt machen?
    Ist es möglich, dass die Prüfung wiederholt wird oder die Fahrschule die 2te Prüfung übernimmt also die Kosten. ?
  • Thema
    Re: Vom Fahrlehrer betrogen worden
    Autor
      Dean
      schrieb am Mittwoch, 9. Oktober 2019
    Text
    Wer hat den gesagt "durchgefallen"? Der FL oder der Prüfer?
    Der Prüfer ist derjenige, der bestimmt wer besteht oder auch nicht. Zum TÜV fahren ist kein Durchfallgrund. Wenn es dem aaP nicht gepasst hätte, hätte er bestimmt was gesagt. Hat er mit dem fahr "mal auf die Autobahn" ja auch gemacht.
    Dann lies mal deine Sätze " ein bisschen gebremst es hat aber nicht gereicht." und " Ich habe alles richtig gemacht und stark abgebremst und mein Fahrlehrer natürlich auch", das passt nicht. Dein FL hat dich überbremst damit es nicht knallt, Hättest du von anfang an stärker gebremst hätte dein FL nicht eingreifen müssen. Was steht den auf dem Protokoll ?

    Wo es ein Betrug sein sollte ist nicht erkennbar, ansonsten wäre auch die Polizei dafür zuständig.

    Die Kosten wirst du tragen müssen.


    Auf den Beitrag antworten

  • Thema
    Re: Vom Fahrlehrer betrogen worden
    Autor
      Wolfe(FL)
      schrieb am Mittwoch, 9. Oktober 2019
    Text
    >Hey Leute

    Hi,

    >Heute hatte ich meine Fahrprüfung und bin leider durchgefallen

    Sowas passiert

    >Die Prüfung hat Traumhaft begonnen, da mein Fahrlehrer die Richtung angegeben hat und er mit mir dann extra einfache Strecken gefahren ist die wir immer in den Fahrstunden gefahren sind.

    Freu dich drüber :)

    >Irgendwann meinte der Prüfer zu meinem Fahrlehrer "fahr mal mit ihm auf die Autobahn"

    Auch noch nix besonderes, solltest du ja trainiert haben

    >Dann kam diese Situation ich war mit ca. 100Kmh unterwegs und rechts war ein Beschleunigungsstreifen.

    Solls auf ner Autobahn ab und an geben ;)

    >Der Fahrer auf dem Beschleunigungsstreifen hätte mich ja vorlassen müssen, aber er hat mir ja die Vorfahrt genommen ist vor mir eingefädelt ich bin mir sogar sicher, dass er auch über die durchgezogen Linie gefahren ist.

    Selbst wenn, Vorfahrt darfst du dir bekanntlich nicht erzwingen und musst immer mit Fehlern anderer rechnen.

    >Ich habe alles richtig gemacht und stark abgebremst und mein Fahrlehrer natürlich auch, aber ich habe vor meinem Lehrer reagiert und sein Eingriff war nicht nötig, aber der Skandal kommt ja jetzt.

    Wenn du alles richtig gemacht hättest, hätte dein FL nicht eingreifen müssen, oder?

    >Der Prüfer meinte dann nachdem wir alle tief durchgeatmet haben Herr.... Konzentrieren sie sich bitte nocheinmal und fahren sie bei der nächsten Ausfahrt bitte raus und dann gehts weiter. Er hat nicht gesagt sie sind durchgefallen oder sowas in die Richtung.

    Muss er in der Situation auch nicht.
    Ergebnis gibts am Ende der Fahrt

    >Mein Fahrlehrer ist mit mir dann trotzdem zurück zum TÜV gefahren, obwohl der Prüfer mir eine 2te Chance gegeben hat bzw. indirekt. was auch verständlich ist hab ja nix falsch gemacht.

    Ne, hat er nicht. Sein Ergebnis nach FL-Eingriff steht.
    Wober er, wenn dieser Eingriff niocht notwendig gewesen wäre, diesen nicht werten muss.

    >Hat mein Fahrlehrer es ausgenutzt, dass er die Richtung angeben konnte und mit mir dann extra zum TÜV gefahren, damit er mit mir noch Geld machen kann ?
    >Was sagt ihr?

    Sie es mal so:
    Wenn du n guter Schüler warst, warum soll er dies dann wollen?
    Solltest du eher ein "Problemfall" gewesen sein, dann wäre er ebenfalls froh, wenn du bestehst.
    Warum gehen alle Fahrschüler immer davon aus, dass FL euch möglichst viele Fahrstunden aufpressen wollen?
    Ich bin über jede Stunde froh, die ich nicht machen muss.
    Arbeit genug da.#UND: wenn du zufrieden bist, machst du automatisch positive Werbung für die Fahrschule.
    Meckern und schimpfen ist ne schlechte Werbung

    >Ich schwöre es euch es ist wirklich so passiert wie beschrieben.

    Das glaube ich dir sofort, aber du siehst dies aus Sicht eines Anfängers.
    Was wäre gewesen, wenn die keine Prüfung gewesen wäre, sondern du (evtl mit Familie) gefahren wärst?
    Dann hätte es geknallt (aus wenn der andere den gröberen VErstoss begangen hat)

    >Wenn ich Schuld wäre, würde ich meinen Fehler einsehen und es akzeptieren, aber das was heute passiert ist, ist einfach Betrug in meinen Augen.

    Nein, ist es nicht.
    Ist nur eine andere Sichtweise von dir als Anfänger.
    Wenn zwei Profis anderer Meinung sind ...

    >Was soll ich jetzt machen?

    Akzeptieren.
    Was hat der Prüfer auf das Protokoll geschrieben, was du erhalten hast?
    Mach n Bild davon, lad es irgendwo hoch und stell den Link hier rein (NAme usw natürlich schwärzen)

    >Ist es möglich, dass die Prüfung wiederholt wird oder die Fahrschule die 2te Prüfung übernimmt also die Kosten. ?

    Nein, da wirst du keine Chance haben.
    Aufstehen, Krönchen richten, durchatmen, nochmal trainieren und nächste Prüfung bestehen

    Grüssle
    Wolfe

    Auf den Beitrag antworten


Lernen Sie mit dem
Online-Lernsystem
ab 5,99 € online und mobil
für die Theorieprüfung!
Hier klicken!
Fahrschule.de Führerschein 2018 Logo

Fahrschule.de 2019

Theorie-App für alle
Führerscheinklassen.

Laden im Apple App Store Logo
Jetzt bei Google Play laden Logo
erhältlich bei amazon appstore Logo
Fahrschule.de Führerschein Lite Logo

Fahrschule.de Lite

Die kostenlose
Testversion der App
Fahrschule.de 2019

Laden im Apple App Store Logo
Jetzt bei Google Play laden Logo