Link zum Online-Lernsystem von Fahrschule.de.

Zurückrollen oder Abwürgen bei Steigung!

  • Zurückrollen oder Abwürgen bei Steigung!
     Hera
      schrieb am Dienstag, 29. Dezember 2020
    hallo, fahre nun seit Juli mein eigenes Auto. Alles ohne Bergfahrassistent oder Rückfahrkamera, oder gar Sensoren. Ich habe ein großes Problem mit diesem Auto. Der Schleifpunkt variiert. Laut meinem FS Lehrer sei das normal bei einem Hügel z.b. muß das Auto gegen die Steigung ankämpfen.

    Es fällt mir sehr schwer bei einer Steigung nicht zurückzurollen. Selten daß ich den Schleifpunkt gleich finde. Bin ich drüber säuft das Auto ab. Bitte kann mir das einer nochmal genau erklären. Ich möchte nicht die Handbremse verwenden, bzw. möchte es so jetzt mal lernen!

    Also ich stehe an der Steigung, Bremse Kupplung. Trete schnell von der Kupplung wirklich viele Centimeter schnell bis zum angeblichen Schleifpunkt. Also ich versuche den Leerweg schnell zu überwinden. Das Auto brummt auch nicht ändert auch nicht das Geräusch wird auch nicht dumpfer wie mein FS.Auto. Ich habe GAR KEINEN Anhaltspunkt!(Benziner)

    an diesem Schleifpunkt gehe ich dann schnell von der Bremse auf das Gas während ich den Kupplunsfuß NICHT MEHR bewege. Ich bleibe quasi am Schleifpunkt so stehen. Bzw nur minimal um ja nicht Abzuwürgen.

    im Idealfall gelingt das ohne Zürückrollen. Habe ich den Schleifpunkt nicht erwischt rollt der richtig fett zurück. Ich trete sofort auf die Bremse gebe also nicht mehr Kupplung dazu sondern bremse weil ich massiv zurückgerollt bin, und fange von neuem an.

    Überschreite ich den Schleifpunkt würgt er ab, lass ich es zu früh kommen rolle ich zurück ich weiß nicht wie ich es RICHTIGER machen kann.

    danke
    lg
  • Thema
    Re: Zurückrollen oder Abwürgen bei Steigung!
    Autor
      Hera
      schrieb am Dienstag, 29. Dezember 2020
    Text
    ahja..auf der Ebene muss ich vllt. 3, 4 cm von der Kupplung bei einer Steigung schon mal 10 cm mehr nach meinem Gefühl jetzt. Messen geht ja schlecht.

    Auf den Beitrag antworten

  • Thema
    Re: Zurückrollen oder Abwürgen bei Steigung!
    Autor
      Manne
      schrieb am Mittwoch, 30. Dezember 2020
    Text
    Ich möchte nicht die Handbremse verwenden, bzw. möchte es so jetzt mal lernen!

    Du hast einfach kein Gefühl in den Füßen. Deshalb wäre es besser die Handbremse zu benutzen.
    Um das Gefühl für den Schleifpunkt zu bekommen, empfehle ich dir zu üben auf einer ebenen Straße das Anfahren ohne Gas, nur mit der Kupplung. Also Schleifpunkt suchen, dort bleiben und dann ganz langsam die Kupplung kommen lassen, so dass das Auto langsam losfährt.
    Wenn du das hinbekommst, dann auch wieder ohne Gas mit dem 2. Gang. Wenn du das hinbekommst, dann wieder ohne Gas mit dem 3. Gang. So weiter mit dem 4. Gang, mit dem 5. Gang. Aber ohne das Auto abzuwürgen. Dazu braucht man viel Gefühl für die Kupplung.
    Mit Gas geht es dann natürlich viel leichter.
    Und mit Handbremse natürlich noch viel leichter.
    Warum die Autobauer nur so einen blöden Hebel mitten im Auto platziert haben ???
    Gruß Manne

    Auf den Beitrag antworten

  • Thema
    Re: Re: Zurückrollen oder Abwürgen bei Steigung!
    Autor
      Lesen bildet
      schrieb am Mittwoch, 30. Dezember 2020
    Text
    > Ich möchte nicht die Handbremse verwenden, bzw. möchte es so jetzt mal lernen!
    >
    >Du hast einfach kein Gefühl in den Füßen. Deshalb wäre es besser die Handbremse zu benutzen.
    >Um das Gefühl für den Schleifpunkt zu bekommen, empfehle ich dir zu üben auf einer ebenen Straße das Anfahren ohne Gas, nur mit der Kupplung. Also Schleifpunkt suchen, dort bleiben und dann ganz langsam die Kupplung kommen lassen, so dass das Auto langsam losfährt.
    >Wenn du das hinbekommst, dann auch wieder ohne Gas mit dem 2. Gang. Wenn du das hinbekommst, dann wieder ohne Gas mit dem 3. Gang. So weiter mit dem 4. Gang, mit dem 5. Gang. Aber ohne das Auto abzuwürgen. Dazu braucht man viel Gefühl für die Kupplung.
    >Mit Gas geht es dann natürlich viel leichter.
    >Und mit Handbremse natürlich noch viel leichter.
    >Warum die Autobauer nur so einen blöden Hebel mitten im Auto platziert haben ???
    >Gruß Manne

    Ab dem 3. Gang eine prima Beschreibung um sich die Kupplung inkl. Zweimassenschwungrad zu ruinieren!

    Auf den Beitrag antworten

  • Thema
    Re: Re: Re: Zurückrollen oder Abwürgen bei Steigung!
    Autor
      fahrerben
      schrieb am Donnerstag, 31. Dezember 2020
    Text
    >> Ich möchte nicht die Handbremse verwenden, bzw. möchte es so jetzt mal lernen!
    >>
    >>Du hast einfach kein Gefühl in den Füßen. Deshalb wäre es besser die Handbremse zu benutzen.
    >>Um das Gefühl für den Schleifpunkt zu bekommen, empfehle ich dir zu üben auf einer ebenen Straße das Anfahren ohne Gas, nur mit der Kupplung. Also Schleifpunkt suchen, dort bleiben und dann ganz langsam die Kupplung kommen lassen, so dass das Auto langsam losfährt.
    >>Wenn du das hinbekommst, dann auch wieder ohne Gas mit dem 2. Gang. Wenn du das hinbekommst, dann wieder ohne Gas mit dem 3. Gang. So weiter mit dem 4. Gang, mit dem 5. Gang. Aber ohne das Auto abzuwürgen. Dazu braucht man viel Gefühl für die Kupplung.
    >>Mit Gas geht es dann natürlich viel leichter.
    >>Und mit Handbremse natürlich noch viel leichter.
    >>Warum die Autobauer nur so einen blöden Hebel mitten im Auto platziert haben ???
    >>Gruß Manne
    >
    >Ab dem 3. Gang eine prima Beschreibung um sich die Kupplung inkl. Zweimassenschwungrad zu ruinieren!



    es ist, was es ist...

    Auf den Beitrag antworten

  • Thema
    Re: Re: Re: Zurückrollen oder Abwürgen bei Steigung!
    Autor
      Manne
      schrieb am Donnerstag, 31. Dezember 2020
    Text

    >Ab dem 3. Gang eine prima Beschreibung um sich die Kupplung inkl. Zweimassenschwungrad zu ruinieren!<

    Warum schreibst du so etwas, obwohl du es noch nie probiert hast.
    Ich habe es mit mehreren Fahrschülern gemacht und mir ist in 20 Jahren
    Fahrschulpraxis nie eine Kupplung kaputt gegangen. Und ein "Zweimassenschwungrad" gleich gar nicht.
    Mir war es sehr wichtig, dass ein Fahrschüler das Gefühl für den Schleifpunkt beherrscht. Dadurch hat er keine Angst mehr vor dem Abwürgen und hat so auch keine Angst in der Stadt zu fahren und am Stoppschild oder an der Ampel anzuhalten. Das gibt ihm Sicherheit. Auch um am Berg anzufahren.
    Gruß Manne

    Auf den Beitrag antworten

  • Thema
    Re: Re: Re: Re: Zurückrollen oder Abwürgen bei Steigung!
    Autor
      Hera
      schrieb am Donnerstag, 31. Dezember 2020
    Text
    mach ich gerne, bin da für alles offen, will es ja lernen. Verstehe dass schon im 1sten Gang. Ich soll anfahren ohne Gas. Wie meinst du das aber mit dem zweiten Gang oder gar dritten? ich soll im zweiten Gang anfahren? warum ist man mir böse wenn ich es ohne Handbremse lernen will? stellt euch einen Stau auf einem Hügel vor, stop go verkehr, soll ich alle paar cm die Handbremse anziehen?

    für weitere hilfe, antworten wäre ich auch dankbar.

    Auf den Beitrag antworten

  • Thema
    Re: Re: Re: Re: Zurückrollen oder Abwürgen bei Steigung!
    Autor
      Lesen bildet
      schrieb am Freitag, 1. Januar 2021
    Text
    >
    >>Ab dem 3. Gang eine prima Beschreibung um sich die Kupplung inkl. Zweimassenschwungrad zu ruinieren!
    >Warum schreibst du so etwas, obwohl du es noch nie probiert hast.
    >Ich habe es mit mehreren Fahrschülern gemacht und mir ist in 20 Jahren
    >Fahrschulpraxis nie eine Kupplung kaputt gegangen. Und ein \"Zweimassenschwungrad\" gleich gar nicht.
    >Mir war es sehr wichtig, dass ein Fahrschüler das Gefühl für den Schleifpunkt beherrscht. Dadurch hat er keine Angst mehr vor dem Abwürgen und hat so auch keine Angst in der Stadt zu fahren und am Stoppschild oder an der Ampel anzuhalten. Das gibt ihm Sicherheit. Auch um am Berg anzufahren.
    >Gruß Manne

    Warum ich das schreibe?
    Weil ich Ahnung von Drehmomentkurven bei Verbrennungsmotoren, Zugkrafthyperbeln, Schwingungen, dem Aufbau von Schwungrädern, Kupplungen etc. habe.
    Obwohl ich es noch nie ausprobiert habe?
    Habe ich, aber nur bis zum 3. Gang. Ich bestreite auch nicht, dass es auch im 4. und 5. funktioniert, aber es geht halt aufs Material.
    Nie eine Kupplung kaputtgegangen? Okay, mag sein. ich kenne keinen Fahrlehrer, dem in 20 Jahren noch nie eine Kupplung kaputtging, da bist Du wohl eine Ausnahme. Liegt vielleicht daran, dass Fahrschulfahrzeuge i.d.R. sowieso nur 2-3 Jahre in der Fahrschule laufen.
    Gefühl für den Schleifpunkt beherrschen?
    Habe ich im Sauerland bei meinem Fahrlehrer auch ohne Anfahren im 3., 4., 5. Gang gelernt. Übrigens auch mit der Handbremse!
    Und da bin ich dann wieder ganz bei Dir: Hera soll die Handbremse ruhig nehmen! Ist doch keine Schande! Wenn es damit dann sicher funktioniert, kann man sie sukzessive weglassen. Erst an den weniger steilen Hängen, dann auch an den steileren. An ganz steilen Bergen und mit Anhänger nehme ich sie heute noch gerne dazu, sofern nicht sowieso eine Berganfahrhilfe verbaut ist.
    Schönes Neues!

    Auf den Beitrag antworten


Lernen Sie mit dem
Online-Lernsystem
ab 5,99 € online und mobil
für die Theorieprüfung!
Hier klicken!
Fahrschule.de Führerschein 2020 Logo

Fahrschule.de 2021

Theorie-App für alle
Führerscheinklassen.

Laden im Apple App Store Logo
Jetzt bei Google Play laden Logo
erhältlich bei amazon appstore Logo
Fahrschule.de Führerschein Lite Logo

Fahrschule.de Lite

Die kostenlose
Testversion der App
Fahrschule.de 2021

Laden im Apple App Store Logo
Jetzt bei Google Play laden Logo